Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovatives Managementseminar für Führungskräfte der Ernährungswirtschaft und ausgewählte Studenten

10.07.2001


Universität Göttingen startet Managementakademie zum Thema: "Qualität der Lebensmittelproduktion"

Die agrarwissenschaftliche Fakultät bietet eine innovative Weiterbildung zu einem Thema an, das für die gesamte Gesellschaft von elementarem Interesse ist. Zum ersten Mal kommen Führungskräfte der deutschen Ernährungswirtschaft und einige bundesweit ausgewählte Studierende zusammen, um sich auf einem Managementseminar mit der "Qualität der Lebensmittelproduktion" zu befassen.
Das Seminar findet vom 10. bis 21. September diesen Jahres im Forschungszentrum der Universität Göttingen in Vechta statt.
Im Vordergrund stehen Beschaffung von Qualitätsprodukten, Produktionsmanagement und Marketing. Das Programm zeichnet sich durch seinen hohen Praxisanteil aus. Top-Referenten aus Universitäten, Beratung und Unternehmen vermitteln neueste Forschungsergebnisse an die 25 Teilnehmer. Highlights des Programms sind u. a. ein Referat des niedersächsischen Landwirtschaftsministers Uwe Bartels sowie Workshops zur Zertifizierung und Produktqualität. An Fallstudien zum Change-Management wird demonstriert, wie Unternehmen Veränderungen am Markt, in der Technik und in der Gesellschaft als feste Bestandteile ihrer Gesamtstrategie berücksichtigen. Auch ein Workshop zu Sensorik-Tests, also zu Tests, die die sinnlich wahrnehmbaren Qualität der Lebensmittel bewerten wie z.B. Geschmack, Geruch, Konsistenz etc. und eine Betriebsbesichtigung der Tönnies-Fleischwerke sind vorgesehen. Daneben gibt es ein themenbezogenes Rahmenprogramm, z. B. mit Verkostungen und einem Kochwettbewerb in einem Gourmet-Restaurant.
Bereits im Vorfeld haben führende Unternehmen der deutschen Ernährungswirtschaft ihre Teilnahme zugesagt. Einige wenige Plätze sind noch frei. Die Möglichkeit, sich für das Managementseminar anzumelden, besteht für interessierte Studierende der Fachrichtungen Agrarwissenschaften, Ernährungswissenschaften, Betriebswirtschaft und Veterinärmedizin bis zum 15. Juli. Das komplette Programm findet sich auf der Homepage der Akademie für Management in der Ernährungswirtschaft unter http://www.amew.de. Förderer des Managementseminars sind die Oldenburgische Landesbank und das Land Niedersachsen. Die Teilnehmer erhalten ein universitäres Zertifikat.

Weitere Informationen:
Dr. Ulrich Enneking, Forschungszentrum der Universität Göttingen in Vechta
Tel.: 04441/15279
E-Mail: uenneki@fosvwe.uni-vechta.de

Presse- und Informationsbüro | idw
Weitere Informationen:
http://www.amew.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur
17.04.2019 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck
17.04.2019 | Bayern Innovativ - Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics