Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gebäude der Zukunft - neue Perspektiven aus der Forschung

05.05.2008
Auf den Berliner Energietagen "Energieeffizienz in Deutschland" gestaltet FIZ Karlsruhes BINE Informationsdienst am Mittwoch, den 7. Mai ein Forum zum Transfer von Forschungsergebnissen auf dem Gebiet der Effizienztechnologien / Experten aus Forschung und Praxis stellen Energiesparkonzepte vor / Kostenlose Sonderveröffentlichung "Energie im Blickpunkt" fasst Informationsquellen zu Fragen rund um Energie zusammen

Zum vierten Mal gestaltet FIZ Karlsruhes BINE Informationsdienst auf den Berliner Energietagen (5. bis 7. Mai 2008, Ludwig-Erhard-Haus, Berlin) ein Forum, bei dem sich Planerinnen und Planer, Projektentwickler und Firmen mit Forscherinnen und Forschern aus ganz Deutschland zu einem Meinungs- und Ideenaustausch treffen.

Das diesjährige BINE-Forum "Gebäude der Zukunft - neue Perspektiven aus der Forschung" richtet den Blick auf Energiesparkonzepte und die Impulse hierfür aus der Forschung. Die Referenten stellen Konzepte für Null- und Plusenergiegebäude, Systeme zur besseren Nutzung von Abwärme und natürlicher Wärme, Konzepte und Technologien für effizientere Wärmenetze und Wege zur energieeffizienten Stadt vor. Aufgeworfen und diskutiert werden Fragen wie:
Kennen wir das energieeffiziente Gebäude der Zukunft heute schon?
Sollen eher einzelne Gebäude oder besser komplette Siedlungen optimiert werden?
Welchen Energieträgern gehört die Zukunft? u.ä.
Ziel des BINE-Forums 2008 ist, Handlungsmöglichkeiten perspektivisch und im Kontext aktueller Forschungsaktivitäten aufzuzeigen, um damit neue Wege jenseits von branchen- und gewerkespezifischen Denkmustern zu eröffnen.

Der BINE Informationsdienst ist im Rahmen des 5. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung zentraler Dienstleister für aktuelle Informationen aus Forschung und Technik. FIZ Karlsruhe dokumentiert seit 30 Jahren Ergebnisse aus der Energieforschung und stellt sie der Öffentlichkeit über Print- und Online-Informationsmedien zur Verfügung. Dem Themenkomplex Wissenstransfer im Bereich Energieforschung hat FIZ Karlsruhe auch die Sonderveröffentlichung "Energie im Blickpunkt" gewidmet.

Das Themenheft zeigt, wie man mit präzisen Informationen Fortschritt und Innovationsfähigkeit fördern kann. Die Broschüre wird auf den Berliner Energietagen (Stand Nr. ?) kostenlos verteilt oder kann bei FIZ Karlsruhe bestellt werden.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unterstützt FIZ Karlsruhe mit seinem BINE Informationsdienst die gezielte Verbreitung von Ergebnissen der Energieforschung auf den Gebieten Effizienztechnologien und der erneuerbaren Energien, für die das Bundesumweltministerium verantwortlich ist. Die BINE-Publikationen werden im Internet systematisch mit weiteren Informationen und Angeboten vernetzt und stehen der mittelständischen Wirtschaft, beruflichen Expertinnen und Experten, privaten Investoren sowie der Wissenschaft zur Verfügung.

FIZ Karlsruhe, gemeinnütziger Dienstleister und Servicepartner für Informationstransfer und Wissensmanagement in Wissenschaft und Wirtschaft, hat hohe Kompetenz in allen Fragen der Energieinformation. Seit 30 Jahren sammelt FIZ Karlsruhe Daten und Fakten aus der Energieforschung, stellt Informationen über die praktische Anwendung der wissenschaftlichen Erkenntnisse in neuen Technologien und Produkten bereit und informiert über Fördermaßnahmen. 1987 war FIZ Karlsruhe eines der Gründungsmitglieder von ETDE (Energy Technology Data Exchange), einem Programm der Internationalen Energieagentur (IEA) zum Austausch von Wissen über Energie.

FIZ Karlsruhe vertritt die Bundesrepublik Deutschland in der ETDE-Kooperation und erschließt für den Aufbau der Datenbank ENERGY aktuelles Wissen aus der deutschen Energieforschung. 15 weitere Partnerländer liefern kontinuierlich relevante Informationen aus ihrer Forschung und Entwicklung zu. Registrierte Nutzer können über FIZ Karlsruhes Online-Service STN International auf ENERGY zugreifen oder die kostenlose Web-Version ETDEWEB nutzen.

FIZ Karlsruhe: Tel. 07247 808-555, helpdesk@fiz-karlsruhe.de,
http://www.fiz-karlsruhe.de/
Pressekontakt:
BINE: Uwe Milles, Tel. 0228 92379-26, we.milles@fiz-karlsruhe.de
FIZ Karlsruhe: Rüdiger Mack, Tel. 07247/808-513, ruediger.mack@fiz-karlsruhe.de
Über FIZ Karlsruhe, STN International und BINE Informationsdienst
FIZ Karlsruhe ist Dienstleister und Servicepartner für den Informationstransfer und das Wissensmanagement in Wissenschaft und Wirtschaft. Schwerpunkte sind die weltweit einzigartige Datenbankkollektion von STN International und die Entwicklung von e-Science-Solutions.

Der weltweit angebotene Online-Service STN International (www.stn-international.de) wird gemeinsam von FIZ Karlsruhe und dem Chemical Abstracts Service (CAS) in Columbus, Ohio betrieben. In Japan wird STN von der Japan Association for International Chemical Information (JAICI) in Tokio repräsentiert. STN bietet ein breites Spektrum an unverzichtbaren Datenbanken sowie hervorragende Werkzeuge für Suche, Analyse und Aufbereitung der Rechercheergebnisse. Die hochwertigen Informationen bilden wichtige Grundlagen für Entscheidungsprozesse in Unternehmen und Institutionen.

Der BINE Informationsdienst (www.bine.info) fördert den Informations- und Wissenstransfer aus der Energieforschung in die Anwendungspraxis und steht dabei in engem Austausch mit vielen Firmen und Institutionen, die in geförderten Projekten Effizienztechnologien und Erneuerbare Energien zur Anwendungsreife entwickeln. BINE ist ein Informationsdienst von FIZ Karlsruhe und kooperiert mit zahlreichen Einrichtungen und Organisationen aus Forschung, Ausbildung und Praxis sowie mit Fachmedien und Politik. BINE wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

FIZ Karlsruhe ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft, in der sich außeruniversitäre Forschungs- und Serviceeinrichtungen verschiedener Wissenschaftsbereiche zusammengeschlossen haben.

Rüdiger Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.bine.info
http://www.fiz-karlsruhe.de/publications.html.
http://bine.info/news_top.php/bine_news/543/link=clicked/

Weitere Berichte zu: BINE Effizienztechnologie Energieforschung FIZ STN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künstliche Intelligenz: Ausprobieren und diskutieren
19.03.2019 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern
18.03.2019 | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Selbstheilender Lack aus Maisstärke lässt kleine Kratzer durch Wärme verschwinden

Ein neuer Lack aus Maisstärke ist wegen der besonderen Anordnung seiner Moleküle in der Lage, durch Wärme kleine Kratzer von selbst zu reparieren: Die Vernetzung über ringförmige Moleküle macht das Material beweglich, sodass es die Kratzer ausgleicht und diese wieder verschwinden.

Oberflächliche Mikrokratzer in der Autokarosserie oder auf anderen Hochglanzoberflächen sind harmlos, aber ärgerlich. Gerade im Luxussegment zeichnen sich...

Im Focus: Self-healing coating made of corn starch makes small scratches disappear through heat

Due to the special arrangement of its molecules, a new coating made of corn starch is able to repair small scratches by itself through heat: The cross-linking via ring-shaped molecules makes the material mobile, so that it compensates for the scratches and these disappear again.

Superficial micro-scratches on the car body or on other high-gloss surfaces are harmless, but annoying. Especially in the luxury segment such surfaces are...

Im Focus: Kartographie eines fernen Sterns

Der am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) gefertigte Spektrograph PEPSI zeigt erste Aufnahmen der Struktur des Magnetfelds auf der Oberfläche eines weit entfernten Sterns. Mittels innovativer Verfahren lassen sich damit neue Erkenntnisse über die Vorgänge auf der Sternoberfläche gewinnen. Die Ergebnisse stellte ein Wissenschaftlerteam nun in der Fachzeitschrift Astronomy & Astrophysics vor.

Selbst mit den größten Teleskopen erscheinen die Oberflächen entfernter Sterne normalerweise nur als Lichtpunkte. Eine detaillierte Auflösung wird erst mittels...

Im Focus: Stellar cartography

The Potsdam Echelle Polarimetric and Spectroscopic Instrument (PEPSI) at the Large Binocular Telescope (LBT) in Arizona released its first image of the surface magnetic field of another star. In a paper in the European journal Astronomy & Astrophysics, the PEPSI team presents a Zeeman- Doppler-Image of the surface of the magnetically active star II Pegasi.

A special technique allows astronomers to resolve the surfaces of faraway stars. Those are otherwise only seen as point sources, even in the largest telescopes...

Im Focus: Heading towards a tsunami of light

Researchers at Chalmers University of Technology and the University of Gothenburg, Sweden, have proposed a way to create a completely new source of radiation. Ultra-intense light pulses consist of the motion of a single wave and can be described as a tsunami of light. The strong wave can be used to study interactions between matter and light in a unique way. Their research is now published in the scientific journal Physical Review Letters.

"This source of radiation lets us look at reality through a new angle - it is like twisting a mirror and discovering something completely different," says...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Ausprobieren und diskutieren

19.03.2019 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern

18.03.2019 | Veranstaltungen

Tuberkulose - eine der ältesten Krankheiten der Menschheit eliminieren!

15.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit dem Forschungsflugzeug ins ewige Eis - Meteorologen starten Messkampagne

20.03.2019 | Geowissenschaften

Optischer Sensor soll Pflanzenzüchtung beschleunigen

20.03.2019 | Biowissenschaften Chemie

Wie der Mix aus Acker, Bäumen und Tieren auf dem Feld den Ertrag von Landwirten steigert

20.03.2019 | Agrar- Forstwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics