Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gebäude der Zukunft - neue Perspektiven aus der Forschung

05.05.2008
Auf den Berliner Energietagen "Energieeffizienz in Deutschland" gestaltet FIZ Karlsruhes BINE Informationsdienst am Mittwoch, den 7. Mai ein Forum zum Transfer von Forschungsergebnissen auf dem Gebiet der Effizienztechnologien / Experten aus Forschung und Praxis stellen Energiesparkonzepte vor / Kostenlose Sonderveröffentlichung "Energie im Blickpunkt" fasst Informationsquellen zu Fragen rund um Energie zusammen

Zum vierten Mal gestaltet FIZ Karlsruhes BINE Informationsdienst auf den Berliner Energietagen (5. bis 7. Mai 2008, Ludwig-Erhard-Haus, Berlin) ein Forum, bei dem sich Planerinnen und Planer, Projektentwickler und Firmen mit Forscherinnen und Forschern aus ganz Deutschland zu einem Meinungs- und Ideenaustausch treffen.

Das diesjährige BINE-Forum "Gebäude der Zukunft - neue Perspektiven aus der Forschung" richtet den Blick auf Energiesparkonzepte und die Impulse hierfür aus der Forschung. Die Referenten stellen Konzepte für Null- und Plusenergiegebäude, Systeme zur besseren Nutzung von Abwärme und natürlicher Wärme, Konzepte und Technologien für effizientere Wärmenetze und Wege zur energieeffizienten Stadt vor. Aufgeworfen und diskutiert werden Fragen wie:
Kennen wir das energieeffiziente Gebäude der Zukunft heute schon?
Sollen eher einzelne Gebäude oder besser komplette Siedlungen optimiert werden?
Welchen Energieträgern gehört die Zukunft? u.ä.
Ziel des BINE-Forums 2008 ist, Handlungsmöglichkeiten perspektivisch und im Kontext aktueller Forschungsaktivitäten aufzuzeigen, um damit neue Wege jenseits von branchen- und gewerkespezifischen Denkmustern zu eröffnen.

Der BINE Informationsdienst ist im Rahmen des 5. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung zentraler Dienstleister für aktuelle Informationen aus Forschung und Technik. FIZ Karlsruhe dokumentiert seit 30 Jahren Ergebnisse aus der Energieforschung und stellt sie der Öffentlichkeit über Print- und Online-Informationsmedien zur Verfügung. Dem Themenkomplex Wissenstransfer im Bereich Energieforschung hat FIZ Karlsruhe auch die Sonderveröffentlichung "Energie im Blickpunkt" gewidmet.

Das Themenheft zeigt, wie man mit präzisen Informationen Fortschritt und Innovationsfähigkeit fördern kann. Die Broschüre wird auf den Berliner Energietagen (Stand Nr. ?) kostenlos verteilt oder kann bei FIZ Karlsruhe bestellt werden.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unterstützt FIZ Karlsruhe mit seinem BINE Informationsdienst die gezielte Verbreitung von Ergebnissen der Energieforschung auf den Gebieten Effizienztechnologien und der erneuerbaren Energien, für die das Bundesumweltministerium verantwortlich ist. Die BINE-Publikationen werden im Internet systematisch mit weiteren Informationen und Angeboten vernetzt und stehen der mittelständischen Wirtschaft, beruflichen Expertinnen und Experten, privaten Investoren sowie der Wissenschaft zur Verfügung.

FIZ Karlsruhe, gemeinnütziger Dienstleister und Servicepartner für Informationstransfer und Wissensmanagement in Wissenschaft und Wirtschaft, hat hohe Kompetenz in allen Fragen der Energieinformation. Seit 30 Jahren sammelt FIZ Karlsruhe Daten und Fakten aus der Energieforschung, stellt Informationen über die praktische Anwendung der wissenschaftlichen Erkenntnisse in neuen Technologien und Produkten bereit und informiert über Fördermaßnahmen. 1987 war FIZ Karlsruhe eines der Gründungsmitglieder von ETDE (Energy Technology Data Exchange), einem Programm der Internationalen Energieagentur (IEA) zum Austausch von Wissen über Energie.

FIZ Karlsruhe vertritt die Bundesrepublik Deutschland in der ETDE-Kooperation und erschließt für den Aufbau der Datenbank ENERGY aktuelles Wissen aus der deutschen Energieforschung. 15 weitere Partnerländer liefern kontinuierlich relevante Informationen aus ihrer Forschung und Entwicklung zu. Registrierte Nutzer können über FIZ Karlsruhes Online-Service STN International auf ENERGY zugreifen oder die kostenlose Web-Version ETDEWEB nutzen.

FIZ Karlsruhe: Tel. 07247 808-555, helpdesk@fiz-karlsruhe.de,
http://www.fiz-karlsruhe.de/
Pressekontakt:
BINE: Uwe Milles, Tel. 0228 92379-26, we.milles@fiz-karlsruhe.de
FIZ Karlsruhe: Rüdiger Mack, Tel. 07247/808-513, ruediger.mack@fiz-karlsruhe.de
Über FIZ Karlsruhe, STN International und BINE Informationsdienst
FIZ Karlsruhe ist Dienstleister und Servicepartner für den Informationstransfer und das Wissensmanagement in Wissenschaft und Wirtschaft. Schwerpunkte sind die weltweit einzigartige Datenbankkollektion von STN International und die Entwicklung von e-Science-Solutions.

Der weltweit angebotene Online-Service STN International (www.stn-international.de) wird gemeinsam von FIZ Karlsruhe und dem Chemical Abstracts Service (CAS) in Columbus, Ohio betrieben. In Japan wird STN von der Japan Association for International Chemical Information (JAICI) in Tokio repräsentiert. STN bietet ein breites Spektrum an unverzichtbaren Datenbanken sowie hervorragende Werkzeuge für Suche, Analyse und Aufbereitung der Rechercheergebnisse. Die hochwertigen Informationen bilden wichtige Grundlagen für Entscheidungsprozesse in Unternehmen und Institutionen.

Der BINE Informationsdienst (www.bine.info) fördert den Informations- und Wissenstransfer aus der Energieforschung in die Anwendungspraxis und steht dabei in engem Austausch mit vielen Firmen und Institutionen, die in geförderten Projekten Effizienztechnologien und Erneuerbare Energien zur Anwendungsreife entwickeln. BINE ist ein Informationsdienst von FIZ Karlsruhe und kooperiert mit zahlreichen Einrichtungen und Organisationen aus Forschung, Ausbildung und Praxis sowie mit Fachmedien und Politik. BINE wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

FIZ Karlsruhe ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft, in der sich außeruniversitäre Forschungs- und Serviceeinrichtungen verschiedener Wissenschaftsbereiche zusammengeschlossen haben.

Rüdiger Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.bine.info
http://www.fiz-karlsruhe.de/publications.html.
http://bine.info/news_top.php/bine_news/543/link=clicked/

Weitere Berichte zu: BINE Effizienztechnologie Energieforschung FIZ STN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Digitalisierung trifft Energiewende
15.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Bauingenieure im Dialog 2019: Vorträge stellen spannende Projekte aus dem Spezialtiefbau vor
15.10.2019 | HBC Hochschule Biberach

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Im Focus: An ultrafast glimpse of the photochemistry of the atmosphere

Researchers at Ludwig-Maximilians-Universitaet (LMU) in Munich have explored the initial consequences of the interaction of light with molecules on the surface of nanoscopic aerosols.

The nanocosmos is constantly in motion. All natural processes are ultimately determined by the interplay between radiation and matter. Light strikes particles...

Im Focus: Shaping nanoparticles for improved quantum information technology

Particles that are mere nanometers in size are at the forefront of scientific research today. They come in many different shapes: rods, spheres, cubes, vesicles, S-shaped worms and even donut-like rings. What makes them worthy of scientific study is that, being so tiny, they exhibit quantum mechanical properties not possible with larger objects.

Researchers at the Center for Nanoscale Materials (CNM), a U.S. Department of Energy (DOE) Office of Science User Facility located at DOE's Argonne National...

Im Focus: Neuer Werkstoff für den Bootsbau

Um die Entwicklung eines Leichtbaukonzepts für Sportboote und Yachten geht es in einem Forschungsprojekt der Technischen Hochschule Mittelhessen. Prof. Dr. Stephan Marzi vom Gießener Institut für Mechanik und Materialforschung arbeitet dabei mit dem Bootsbauer Krake Catamarane aus dem thüringischen Apolda zusammen. Internationale Kooperationspartner sind Prof. Anders Biel von der schwedischen Universität Karlstad und die Firma Lamera aus Göteborg. Den Projektbeitrag der THM fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand mit 190.000 Euro.

Im modernen Bootsbau verwenden die Hersteller als Grundmaterial vorwiegend Duroplasten wie zum Beispiel glasfaserverstärkten Kunststoff. Das Material ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung trifft Energiewende

15.10.2019 | Veranstaltungen

Bauingenieure im Dialog 2019: Vorträge stellen spannende Projekte aus dem Spezialtiefbau vor

15.10.2019 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2019

14.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

15.10.2019 | Physik Astronomie

Immer im richtigen Takt: Ultrakurze Lichtblitze unter optischer Kontrolle

15.10.2019 | Physik Astronomie

„Tanzmuster“ von Skyrmionen vermessen

15.10.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics