Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. CTI-Fachkonferenz: Biokraftstoffe im Verbrennungsmotor

09.04.2008
Biosprit: Autoindustrie auf sich gestellt
10. und 11. Juni 2008, Rheingoldhalle Mannheim
Der Bundesumweltminister hat die geplante Biosprit-Verordnung zurückgezogen. Kraftstoffe aus Agrarprodukten sind in die Kritik geraten, denn sie können den Motor und die Umwelt schädigen.

Biokraftstoffe aus Getreide, Zuckerrohr, Raps oder Soja – die so genannte erste Generation – werden auf Kosten des Lebensmittelanbaus produziert. Außerdem verursachen Brandrodungen und die Kraftstoff-Erzeugung aus Biomasse mehr Schadstoffe als die Verwendung von regulärem Sprit aus Mineralöl. Forscher konzentrieren sich daher zunehmend auf Biokraftstoffe der zweiten Generation, die aus landwirtschaftlichen Reststoffen wie Gülle, Stroh oder Holz hergestellt werden.

Die Vorgaben für die Fahrzeughersteller sollen laut Handelsblatt (04.04.2008) jedoch auch nach dem Wegfall der deutschen Biosprit-Verordnung nicht abgeschwächt werden. Auflagen für einen erhöhten Biosprit-Anteil im Benzin seien im Klimapaket der EU vom Januar vorgesehen, so Lutz Ribbe vom Wirtschafts- und Sozialausschuss des EU-Parlaments. Die Mitgliedsstaaten seien verpflichtet, einen Biokraftstoffanteil von zehn Prozent umzusetzen (fr-online.de 04.04.2008) Bundesumweltminister Sigmar Gabriel forderte die Automobilindustrie auf, die Klimaschutzaufgaben technisch zu lösen.

Die Fortschritte bei der Herstellung und Nutzung von Agrar-Kraftstoffen im Fahrzeug zeigt die 2. CTI-Fachkonferenz „Biokraftstoffe im Verbrennungsmotor“ am 10. und 11. Juni 2008 in Mannheim. Praxisexperten aus der Automobilindustrie, von Forschungs- und Beratungsinstituten diskutieren über Biokraftstoffe der zweiten Generation und die Anforderungen an geeignete Leitungen, Tankkomponenten und Zündsysteme. Die Materialien müssen der Korrosionsgefahr widerstehen, die einige Biokraftstoffe für Motor, Dichtungen und Leitungen bedeuten. Moderne Zündsysteme können Biokraftstoffe durch Ionenstrommessung selbstständig erkennen. Die systemtechnischen, ökonomischen und ökologischen Potenziale für die künftige Biokraftstoffgeneration in Deutschland und Europa präsentiert Franziska Müller-Langer vom Institut für Energetik und Umwelt.

Methangas (Compressed Natural Gas, CNG) und Biosprit aus Jatropha sind neuartige Kraftstoffe, mit denen die Automobilhersteller sich derzeit beschäftigen. Andreas Jauss von Opel referiert über den Stand der Technik von CNG und gibt einen Ausblick über die Fähigkeiten von Methangas-Fahrzeugen in naher Zukunft. Die Einsatz- und Produktionsmöglichkeiten von Jatropha erläutert Dr. Jürgen Fischer von Archer Daniels Midland (ADM). ADM führt ein Jatropha-Projekt zusammen mit Daimler durch.

Auch Umrüstung und Schadstoffausstoß sind Themen der CTI-Fachkonferenz. Referenten von der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (EMPA) in St. Gallen und der Fachhochschule Coburg sprechen über die Emissionen und Umweltwirkungen von Biokraftstoffen bei der motorischen Verbrennung. Wie PKW und LKW auf reinen Rapsölbetrieb umgerüstet werden können, ohne die Betriebssicherheit zu gefährden, erklärt Klaus Elsbett vom gleichnamigen Technologieunternehmen.

Detaillierte Informationen zum Veranstaltungsprogramm im Internet unter: www.iir.de/kfz-biokraftstoffe/inno-pr08

Kontakt:
Carsten M. Stammen
Pressereferent
IIR Deutschland GmbH
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.:+49 (0)69 / 244 327 - 3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

Carsten M. Stammen | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: Biokraftstoff Verbrennungsmotor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neurowoche 2018: 7000 Experten für Gehirn und Nerven tagen in Berlin
15.10.2018 | Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V.

nachricht Berlin5GWeek: Private Industrienetze und temporäre 5G-Inseln
15.10.2018 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neurowoche 2018: 7000 Experten für Gehirn und Nerven tagen in Berlin

15.10.2018 | Veranstaltungen

Berlin5GWeek: Private Industrienetze und temporäre 5G-Inseln

15.10.2018 | Veranstaltungen

PV Days in Halle zeigen neue Chancen für die Photovoltaik

11.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Smart Glasses Guide: Neues Tool zur Auswahl von Datenbrillen und Anwendungen

15.10.2018 | Informationstechnologie

Neurowoche 2018: 7000 Experten für Gehirn und Nerven tagen in Berlin

15.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Grauer Star: Neues Verfahren bei der Katarakt-Operation

15.10.2018 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics