Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jahrestagung Ko-RFID am 16. April 2008 in der Humboldt-Universität

27.03.2008
Zweite Jahrestagung Ko-RFID am 16. April 2008 im Senatssaal der
Humboldt-Universität zu Berlin

Der Einsatz von RFID-Technologien kann weit reichende ökonomische Veränderungen hervorrufen, die gesamtgesellschaftliche Folgen implizieren: Bis dato relevante Wert­schöpfungs-und Logistikprozesse in Produktion und Handel verändern sich nachhaltig ­und das Potential der Technologien ist bislang noch nicht voll ausgeschöpft.

Um diesen Wandel betriebswirtschaftlich auffangen zu können ist es daher notwendig, vom heu­tigen Stand zumeist unternehmensinterner, geschlossener Systeme zu Wertschöpfungs­netzen überzugehen, in denen firmenübergreifende Kooperationen die Regel sind.

Der­artige Kooperationen können durch RFID-Technologien gefördert werden, müssen aber organisatorisch im Detail strukturiert und definiert werden. Diesen technologisch be­dingten konzeptuellen Wandel zu fassen und empirisch zugänglich zu machen, ist die Aufgabe des Verbundprojektes "Ko-RFID".

Das zum Teil am Institut für Wirtschaftsinformatik der Humboldt-Universität zu Berlin angesiedelte Forschungsprojekt "Ko-RFID - Kollaboration und RFID" lädt zur zweiten Jah­restagung am Mittwoch, den 16. April 2008 von 9.30 bis 17.30 Uhr in den Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin ein.

Ziel der Veranstaltung ist es, entlang von drei Themenfeldern aktuelle Forschungsergebnisse sowie Fortschritte des Projekts zu doku­mentieren: Neben einer ökonomischen Bewertung von RFID-Anwendungen, sollen auch Aspekte der angewandten Forschung im RFID-Kontext sowie erlangte Praxiserfahrungen von RFID-Anwendungen vorgestellt und diskutiert werden. Keynote-Speaker ist Prof. Dr.-Ing. Lutz Heuser, Vice President von SAP Research und Chief Development Architect der SAP AG.

Projekthintergrund

"Ko-RFID - Kollaboration und RFID" wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen des Programms "next generation media" im Zeitraum 2006-2009 mit insgesamt fünf Millionen Euro gefördert. Ko-RFID ist dabei ein Verbund­projekt, das die Forschungsschwerpunkte verschiedener Universitäten und in diesem Feld aktiver Praxispartner bündelt. Das beinhaltet die Humboldt-Universität zu Berlin, die Technische Universität Berlin, die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg; sowie folgende Praxispartner: Gerry Weber International AG, Gustav Wellmann GmbH & Co. KG, Daimler AG und SAP AG.

Eine detaillierte Agenda inklusive Wegbeschreibung kann im Internet unter http://ko­rfid.hu-berlin.de/veranstaltungen/ abgerufen werden.

Kontakt: Prof. Dr. Gerrit Tamm Geschäftsführer Ko-RFID - Kollaboration und RFID
Institut für Wirtschaftsinformatik Humboldt-Universität zu Berlin Spandauer Str. 1, 10178 Berlin Telefon: +49(0)30/2093 5662 Fax: +49(0)30/2093 5741 E-Mail: tamm@wiwi.hu-berlin.de Internet: http://ko-rfid.hu-berlin.de

Pressekontakt: Julia Gusman Telefon: +49(0)30/ 2437-5279 E-Mail: gousmanj@wiwi.hu-berlin.de

Christine Schniedermann | idw
Weitere Informationen:
http://www.ko-rfid.de
http://ko-rfid.hu-berlin.de
http://ko­rfid.hu-berlin.de/veranstaltungen/

Weitere Berichte zu: Kollaboration Wirtschaftsinformatik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen. Dieses System präsentieren sie in einem Sonderband der Zeitschrift Advanced Functional Materials. (DOI: 10.1002/adfm.201907795).

Um nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit ihres Aufbaus zu demonstrieren, haben die Forscherinnen und Forscher eine 60 Kubikmillimeter...

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lichtgetriebene Nanomotoren - Erfolgreich gekoppelt

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Warum Gesunde für Kranke so wichtig sind! – Vergleichsstudie geht Fibromyalgie-Syndrom auf den Grund

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kiss and Run: Wie Zellen ihre Bestandteile trennen und recyceln

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics