Brikettieranlage für die Verarbeitung von Aluminium

Außer der Brikettieranlage können auf der Metav auch die Briketts begutachtet werden. Sie lassen sich einfach handhaben, brauchen wenig Platz und bringen beim Verkauf mehr Erlös als loser Span.

Zudem werden beim Pressen hochwertige Kühlschmierstoffe ausgetragen, die wiederverwendbar sind. Auf diese Weise verringert sich der Kühlschmierstoff-Verbrauch und beugt gleichzeitig einem Problem vor: Die Entsorgung von Spänen mit einer Restfeuchte von mehr als 5?% ist teuer. Mit der Ruf-Brikettieranlage 7,5 arbeiten Metallbearbeiter also ökonomisch und gleichzeitig ökologisch, wodurch sie Pluspunkte bei Umweltaudits verbuchen können.

Brikettieranlagen sind modular aufgebaut

Da der Aufbau der Brikettieranlagen modular ist, stehen die Vorteile der Brikettieranlage 7,5 auch bei allen anderen Brikettieranlagen des Unternehmens zur Verfügung. So eignen sich alle für einen mannlosen 24-Stunden-Betrieb, wie es heißt. Sie sind kompakt aufgebaut und lassen sich einfach in bestehende Produktionsprozesse einbinden.

Aus Erfahrung weiß Dipl.-Ing. (FH) Roland Ruf, Entwicklungsleiter der Firma Ruf, zu berichten: „Eine speziell angepasste Brikettieranlage kostet in der Regel nur einen Bruchteil der Fräs- oder Drehzentren und amortisiert sich häufig bereits innerhalb eines Jahres.“

Ruf GmbH & Co. KG, Halle 1 Stand B11

Ansprechpartner für Medien

Claudia Otto MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Pflanzen in Not – neue Hoffnung im Kampf gegen Pilzbefall

Pathogene Pilze können schwerwiegende Pflanzenkrankheiten verursachen. Damit gefährden sie entscheidend die globale Ernährungssicherheit und Pflanzenökologie. Prof. Dr. Gert Bange vom Zentrum für synthetische Mikrobiologie und dem Fachbereich Chemie der Philipps-Universität…

Verlässliche Umgebungswahrnehmung für Landmaschinen

DFKI startet mit AI-TEST-FIELD weiteres Agrar-Projekt. Intelligente Assistenzsysteme und hochautomatisierte Maschinen können die Effizienz und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft steigern. Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) arbeitet in einem…

Mit Nanopartikeln gegen gefährliche Bakterien

Multiresistente Krankheitserreger sind ein gravierendes und zunehmendes Problem in der modernen Medizin. Wo Antibiotika wirkungslos bleiben, können diese Bakterien lebensgefährliche Infektionen verursachen. Forschende der Empa und der ETH Zürich haben…

Partner & Förderer