Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

driveIT – internationale Kongressmesse für Automotive Software und Electronics in Stuttgart

16.01.2008
Software für das Fahrzeug von morgen

Zentrale Innovationsthemen der Automobilbranche sind einerseits die Reduzierung von Verbrauch und Emissionen, andererseits die Erfüllung steigender Kundenansprüche an Sicherheit und Komfort. Als Schlüsselfaktoren zur Umsetzung gelten Software und Elektronik.

Mit der driveIT erhalten diese ent-scheidenden Triebfedern der Fahrzeugentwicklung nun eine eigene, internationale Präsentations-, Kommunikations- und Beschaffungsplattform. Die Kombination von Fachmesse, Kongress und hochkarätigem Fachevent ermöglicht dabei die umfassende Information über neueste Technologien, Entwicklungen und Trends auf höchstem fachlichem Niveau. Die internationale Kongressmesse für Automotive Software und Electronics findet erstmals vom 4. bis 6. November 2008 in Stuttgart statt.

Bereits heute sind in einem Pkw der Oberklasse rund 70 verschiedene Steuergeräte integriert, die Motor, Fahrwerk, Sicherheitsfunktionen und Fahrerassistenzsysteme steuern. Und das ist erst der Anfang: Einer Studie der Managementberatung Oliver Wyman aus dem Jahr 2007 zufolge, werden Elektrik und Elektronik bis 2015 und darüber hinaus die wichtigste treibende Kraft für Innovationen im Auto bleiben. Als erfolgreichste Technologien mit einem Wachstum von jährlich acht Prozent und mehr gelten dabei Software, Halbleiter, Displays und Antriebsregelung. Gleichzeitig geht es auch in diesem großen Wachstumsmarkt darum, kostenoptimiert zu entwickeln und zu produzieren.

... mehr zu:
»Kongressmesse

Voraussetzung dafür sind umfassende Informationen über neueste Technologien, Standardisierungen und Trends auf globaler Ebene. Dies ermöglicht die driveIT, internationale Kongressmesse für Automotive Software und Electronics, die vom 4. bis 6. November 2008 in Stuttgart stattfindet. „Mit der driveIT schaffen wir einen Branchentreffpunkt, der von führenden Instituten und Persönlichkeiten aus dem Bereich Automotive Software und Elektronik fachlich unterstützt wird“, erklärt Claus Hähnel, ein Geschäftsführer der H & K Messe GmbH & Co. KG, die die Veranstaltung mit Fachmesse, Kongress und Award-Verleihung durchführt.

driveIT Fachmesse – Präsentation ohne Streuverluste

Durch ihren klaren Fokus auf Software und Elektronik für das Automobil bietet die driveIT Fachmesse Herstellern, Dienstleistern, Organisationen und Forschungsinstituten ein Forum, um über Produkte, Verfahren, neue Entwicklungen und Lösungen zu informieren und diese ohne Streuverluste zu präsentieren. Das Ausstellungsportfolio umfasst die Bereiche Software, Hardware, Werkzeuge, Content, Engineering, Prozess- und Qualitätsmanagement sowie Unternehmensberatung. Dies macht die driveIT Fachmesse für Unternehmensleiter, Entwickler, Konstrukteure, Techniker, Einkäufer, Produktions- und Qualitätsverantwortliche von OEMs und Tier 1-Zulieferern zu einer effizienten Informations- und Beschaffungsplattforum.

driveIT Kongress – Informationen aus erster Hand

Parallel zur Fachmesse findet der driveIT Kongress statt. Renommierte Referenten von Automobilherstellern, Zulieferern, aus Softwareunternehmen, Forschung, von Institutionen und Verbänden stellen hier Innovationen, neue Technologien und Trends aus der Softwareentwicklung und Elektronik vor.

driveIT Award – Auszeichnung für Best Practise Lösungen

Der driveIT Award ist eine Auszeichnung, die ausstellende Unternehmen für beispielhafte Innovationen erhalten. Die Jury setzt sich aus hochkarätigen Fachleuten für Automotive Software und Elektronik zusammen. Prämiert werden Produkte und Leistungen in den Kategorien „Funktion/Software“, Sensorik/Aktorik“, „Vernetzung“ und „Tools“.

Neben der umfassenden Information hat sich die driveIT zum Ziel gesetzt, Impulsgeber für Innovationen und neue Kooperationen zu sein. Durchgeführt wird die driveIT auf dem 2007 fertig gestellten Messe- und Kongressgelände am Flughafen Stuttgart, einem der bedeutendsten Automobilstandorte der Welt.

Weitere Informationen bei H & K Messe GmbH & CO. KG,
Kaiserstraße 142-144, 76133 Karlsruhe (Germany),
Telefon +49 (0)7 21 57 04 44-00, Fax +49 (0)7 21 57 04 44-22, info@hundkmesse.de, www.hundkmesse.de oder

unter www.drive-it-expo.de

Ansprechpartner für Redaktionen und zur Anforderung von Bildmaterial:
H & K Messe GmbH & Co. KG
Wieland Kniffka
Kaiserstraße 142-144
76133 Karlsruhe, Germany
Telefon +49 (0)7 21 57 04 44-00
Telefax +49 (0)7 21 57 04 44-22
w.kniffka@hundkmesse.de
www.hundkmesse.de
Absolut… Network
Doris Schulz
Public Relations
Martin-Luther-Straße 39
70825 Korntal, Germany
Telefon +49 (0)7 11 85 40 85
Telefax +49 (0)7 11 81 58 95
ds@absolutnetwork.de

Christiane Karg | Absolut… Network
Weitere Informationen:
http://www.hundkmesse.de
http://www.drive-it-expo.de

Weitere Berichte zu: Kongressmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur
17.04.2019 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck
17.04.2019 | Bayern Innovativ - Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics