Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bauen für die Zukunft

13.01.2009
Die Bauwirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Dazu gehören der demographische Wandel, der gestiegene globale Wettbewerb, die große Nachfrage an energieeffizienten und ökologischen Gebäuden. Innovative Lösungen erarbeiten 15 Fraunhofer-Institute in der Fraunhofer-Allianz Bau. Auf der Messe BAU, Neue Messe München, präsentieren Wissenschaftler am Freitag, 16. Januar, von 9 bis 13 Uhr (Konferenzraum A22, Halle A2) die Allianz erstmals in einem Fachforum der Öffentlichkeit.

"Gemeinsam mit den Unternehmen wollen wir die technologische Führerschaft Deutschlands in den Bereichen Bauprodukte und -prozesse weiter stärken, gerade auch im Hinblick auf den Aspekt der Nachhaltigkeit bei Planung, Realisierung und Nutzung", erklärt Prof. Klaus Sedlbauer, Sprecher der Allianz Bau und Leiter des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP.

Die Geschäftsstelle der Allianz koordiniert die Forschungsarbeit und vermittelt Interessenten Ansprechpartner sowie Kompetenzen innerhalb der Allianz von der Informationsbeschaffung, der Material- und Produktentwicklung über die Simulation bis hin zur Schadens- und Systemanalyse. Mehr als 3 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland arbeiten an Projekten in den Bereichen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung, Gesundheitsverträglichkeit des Bauens und Wohnens und vielem mehr. Sie analysieren die Bauten systematisch vom Werkstoff über Bauteile, Raum und Gebäude bis hin zur kompletten Siedlung sowie den gesamten Lebenszyklus vom Entwurf, über Errichtung und Sanierung bis zum Rückbau. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sollen durch den Zusammenschluss einen schnellen Zugang zu den industrienahen Forschungskompetenzen der Fraunhofer-Institute erhalten.

Häufig wird die Bauwirtschaft als "Low-Tech-Branche" wahrgenommen. Gründe sind der enge Zeit- und Kostenrahmen in Bauprojekten sowie der erhebliche Anteil kleiner und mittelständischer Unternehmen in der Wertschöpfungskette. Um Innovationen bemühen sich bisher in der Regel eher Zulieferer, Bauingenieure oder Architekten, weniger die Bauunternehmer. Das Innovationspotenzial wird noch zu wenig ausgeschöpft. Werden diese Einzelaktivitäten stärker zusammengefasst, lassen sich umfassende Neuerungen in der Branche schneller umsetzen. "Wir können dazu beitragen, diese Möglichkeiten zu nutzen und neue Produkte und Dienstleistungen rasch marktfähig zu machen", sagt Sedlbauer.

Die Baubranche muss trotz hoher Rohstoff-, Energie- und Betriebskosten preisgünstige und effiziente Produkte anbieten. Diese Herausforderung eröffnet aber auch neue Marktchancen: Gefragt sind beispielsweise Technologien, die in bestehenden Häusern Energie sparen helfen. Denn etwa ein Drittel des Energiebedarfs in Deutschland entfällt auf das Heizen und Kühlen von Gebäuden. Altbauten gelten dabei als größte Energiesünder. Sie schlucken drei- bis fünfmal mehr Heizenergie als neue Häuser. Durch Modernisierung, Sanierung und Solartechnik können Gebäude in wenigen Jahren von Energieverbrauchern in kleine Kraftwerke umgewandelt werden. Die Experten entwickeln dazu Fassadenteile mit allerlei Kniffen: In die Module, die nachträglich außen montiert werden können, integrieren sie beispielsweise Photovoltaikelemente. Gegen Verschmutzung, Nässe oder Mikroorganismen wie Pilze passen sie multifunktionale Oberflächen an oder dämmen die Häuser mit ausgeklügelten Verbundsystemen.

Fraunhofer-Allianz Bau
Beteiligt sind die Fraunhofer-Institute für Bauphysik IBP, Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Chemische Technologie ICT, Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB, Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS, Informationszentrum RAUM und BAU IRB, Silicatforschung ISC, Solare Energiesysteme ISE, Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF, Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut WKI, Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP und Werkstoffmechanik (Institutsteil Halle) IWMH.
Fachforum der Fraunhofer-Allianz Bau:
Freitag, 16. Januar 2009, 9-13 Uhr

Marion Horn | idw
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de
http://www.ibp.fhg.de/veranstaltungen/Anmeldung_Fachforum_BAU_2009.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik
25.06.2018 | Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM)

nachricht Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch
25.06.2018 | Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

Stellarator-Rekord für Fusionsprodukt / Erste Bestätigung für Optimierung

Höhere Temperaturen und Dichten des Plasmas, längere Pulse und den weltweiten Stellarator-Rekord für das Fusionsprodukt hat Wendelstein 7-X in der...

Im Focus: Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

Bei der Entwicklung innovativer Superrechner-Architekturen ist Europa dabei, die Führung zu übernehmen. Leuchtendes Beispiel hierfür ist der neue Höchstleistungsrechner, der in diesen Tagen am Jülicher Supercomputing Centre (JSC) an den Start geht. JUWELS ist ein Meilenstein hin zu einer neuen Generation von hochflexiblen modularen Supercomputern, die auf ein erweitertes Aufgabenspektrum abzielen – von Big-Data-Anwendungen bis hin zu rechenaufwändigen Simulationen. Allein mit seinem ersten Modul qualifizierte er sich als Nummer 1 der deutschen Rechner für die TOP500-Liste der schnellsten Computer der Welt, die heute erschienen ist.

Das System wird im Rahmen des von Bund und Sitzländern getragenen Gauß Centre for Supercomputing finanziert und eingesetzt.

Im Focus: Superconducting vortices quantize ordinary metal

Russian researchers together with their French colleagues discovered that a genuine feature of superconductors -- quantum Abrikosov vortices of supercurrent -- can also exist in an ordinary nonsuperconducting metal put into contact with a superconductor. The observation of these vortices provides direct evidence of induced quantum coherence. The pioneering experimental observation was supported by a first-ever numerical model that describes the induced vortices in finer detail.

These fundamental results, published in the journal Nature Communications, enable a better understanding and description of the processes occurring at the...

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

25.06.2018 | Physik Astronomie

Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

25.06.2018 | Informationstechnologie

Leuchtfeuer in der Produktion

25.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics