Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auswandern auf Terra-2?

15.07.2019

Das öffentliche Symposium der Hector Fellow Academy in Kooperation mit der Universität Heidelberg zum Thema „Galaxienfusion und neue Erden“ begeistert das Publikum.

Am 11. Juli fand die öffentliche Abendveranstaltung der Hector Fellow Academy in Kooperation mit der Universität Heidelberg mit dem Titel „Galaxienfusion und neue Erden - Von galaktischer Archäologie und einem interstellaren Zweitwohnsitz“ statt.


Redner Prof. Dr. Eva Grebel und Prof. Dr. Joachim Wambsganß mit Moderator Prof. Dr. Harald Lesch

Foto: Christoph Bastert

Das Symposium mit den beiden international bekannten Astrophysikern Prof. Dr. Eva Grebel und Prof. Dr. Joachim Wambsganß und dem Moderator Prof. Dr. Harald Lesch, seines Zeichens selbst Astrophysiker und bekannter Wissenschaftsjournalist, war bereits im Vorfeld ausgebucht. Insgesamt nahmen knapp 700 Personen an der Veranstaltung in der Neuen Aula in Heidelberg teil.

Nach der Begrüßung durch den Prorektor für Forschung und Transfer der Universität Heidelberg Prof. Dr. A. Stephen K. Hashmi übernahm Prof. Dr. Harald Lesch das Wort und führte in die Erforschung des Weltalls ein. Der Professor für theoretische Astrophysik der Ludwig-Maximilians-Universität München begleitete das Publikum fundiert und kurzweilig durch den Abend.

Der erste Vortrag lautete Auf der Suche nach der zweiten Erde. Prof. Dr. Joachim Wambsganß, Professor für Astronomie und Direktor am ARI, Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg, stellte den aktuellen Stand der Forschung vor und ging auf die Methoden und die Erfolge ein, um extrasolare Planeten zu finden.

Er erläuterte, dass die Planeten unseres Sonnensystems nicht so einzigartig sind, wie noch vor einigen Jahrzehnten gedacht. Gleichzeitig machte er deutlich, das Auswandern auf eine Terra-2 keine ernsthafte Zukunftsvision ist.

Harald Lesch bekräftigte, basierend auf dem vorhergehenden Vortrag, die Argumente von Joachim Wamsganß. Gleichzeitig wies er auf die Bedeutung unserer Erde hin und betonte die Verantwortung der Menschen im Hinblick auf den Klimawandel und deren Folgen. Eine Flucht von der Erde stellt keine einfache Lösung für die Probleme der Menschheit dar. Harald Lesch engagiert sich seit einigen Jahren verstärkt öffentlich für politische Themen wie Umweltschutz.

Im Anschluss führte Eva Grebel in die Galaktische Archäologie ein. Die Professorin, die ebenfalls in Heidelberg forscht und lehrt, ist eine anerkannte Expertin auf diesem Gebiet. Sie untersucht, wie Sterne verschiedenen Alters als Fossilien oder Artefakte vergangener galaktischer Epochen dienen können.

In ihrem Vortrag stellte sie anschaulich dar, wie sich Galaxien über Jahrmilliarden – von der Kindheit bis zum Greisenalter – entwickeln. Das Publikum im Saal reagierte auf die beiden Vorträge mit anhaltendem Applaus. Dr.-Ing. Judith Elsner, Geschäftsführerin der Hector Fellow Academy, lud im Anschluss noch zu weiteren Diskussionen ein.

Die Diskussionsbereitschaft des Publikums während und nach der Veranstaltung verdeutlichte, dass die Weite des Weltalls die Menschen nachhaltig fasziniert und einen Raum für Zukunftsvisionen bereithält, der auch noch fünfzig Jahre nach der Mondlandung zum Denken anregt.

Die jährlich stattfindenden Symposien der Hector Fellow Academy zielen darauf ab, aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen in einen gesellschaftspolitischen Kontext zu stellen. In Vorträgen renommierter Redner*innen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft werden Brücken zwischen den Forschungsthemen der Hector Fellows und den zentralen Herausforderungen unserer Zeit geschlagen.

Diskussionsrunden fördern den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit und tragen dazu bei, zukunftsweisende Diskurse anzustoßen. Das nächste HFA-Symposium wird am 9. Juli 2020 in Bremen zum Thema Expeditionen ins Unbekannte - Grenzen des Lebens in Ozean und Weltall stattfinden. Wissenschaftliche Ausrichterin ist die preisgekrönte Tiefsee- und Mikrobiologin Prof. Dr. Antje Boetius.

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Prof. Dr. Eva Grebel
Prof. Dr. Joachim Wambsganß

Jorinne Sturm | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.hector-fellow-academy.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Events und Messen im digitalen Zeitalter
17.09.2019 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Technomer 2019 - Kunststofftechniker treffen sich in Chemnitz
16.09.2019 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

Ein Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD), der Universität Hamburg und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) hat eine neue Methode entwickelt, um Biomoleküle bei der Arbeit zu beobachten. Sie macht es bedeutend einfacher, enzymatische Reaktionen auszulösen, da hierzu ein Cocktail aus kleinen Flüssigkeitsmengen und Proteinkristallen angewandt wird. Ab dem Zeitpunkt des Mischens werden die Proteinstrukturen in definierten Abständen bestimmt. Mit der dadurch entstehenden Zeitraffersequenz können nun die Bewegungen der biologischen Moleküle abgebildet werden.

Die Funktionen von Biomolekülen werden nicht nur durch ihre molekularen Strukturen, sondern auch durch deren Veränderungen bestimmt. Mittels der...

Im Focus: Happy hour for time-resolved crystallography

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Hamburg and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) outstation in the city have developed a new method to watch biomolecules at work. This method dramatically simplifies starting enzymatic reactions by mixing a cocktail of small amounts of liquids with protein crystals. Determination of the protein structures at different times after mixing can be assembled into a time-lapse sequence that shows the molecular foundations of biology.

The functions of biomolecules are determined by their motions and structural changes. Yet it is a formidable challenge to understand these dynamic motions.

Im Focus: Modulare OLED-Leuchtstreifen

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, ein Anbieter von Forschung und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der organischen Elektronik, stellt auf dem International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL), vom 23. bis 25. September 2019, in Darmstadt, am Stand Nr. 37 erstmals OLED-Leuchtstreifen beliebiger Länge mit Zusatzfunktionalitäten vor.

Leuchtstreifen für das Innenraumdesign kennt inzwischen nahezu jeder. LED-Streifen sind als Meterware im Baumarkt um die Ecke erhältlich und ebenso oft als...

Im Focus: Modular OLED light strips

At the International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL) in Darmstadt from September 23 to 25, 2019, the Fraunhofer Institute for Organic Electronics, Electron Beam and Plasma Technology FEP, a provider of research and development services in the field of organic electronics, will present OLED light strips of any length with additional functionalities for the first time at booth no. 37.

Almost everyone is familiar with light strips for interior design. LED strips are available by the metre in DIY stores around the corner and are just as often...

Im Focus: Womit werden wir morgen kühlen?

Wissenschaftler bewerten das Potenzial von Werkstoffen für die magnetische Kühlung

Für das Jahr 2060 erwarten Zukunftsforscher einen Paradigmenwechsel beim globalen Energiekonsum: Erstmals wird die Menschheit mehr Energie zum Kühlen aufwenden...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Events und Messen im digitalen Zeitalter

17.09.2019 | Veranstaltungen

Technomer 2019 - Kunststofftechniker treffen sich in Chemnitz

16.09.2019 | Veranstaltungen

„Highlights der Physik“ eröffnet

16.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Events und Messen im digitalen Zeitalter

17.09.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

17.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Fungizide als unterschätzte Gefahr für Organismen in Gewässern

17.09.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics