Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Impfung gegen Dengue-Fieber in Sicht

16.02.2010
Krankheit breitet sich weltweit immer stärker aus

Einem Forscherteam des La Jolla Institute of Allergy & Immunology ist es gelungen, eine kontroversiell geführte Diskussion bei der Dengue-Fieber-Infektion zu beenden. Damit könnte ein eventueller Impfstoff gegen die gefährliche Erkrankung, die sich weltweit immer stärker ausbreitet, entwickelt werden. Dengue-Fieber wird von Stechmücken übertragen.

Demnach sind die im menschlichen Körper gebildeten Antikörper offensichtlich wesentlich daran beteiligt, dass eine Doppel- oder Sekundärinfektion häufig einen schweren Verlauf hat. "Unser Labor hat bewiesen, dass sub-neutralisierende Werte von Dengue-Virus-Antikörpern die Krankheit noch verschlimmern können", so Studienleiterin Sujan Shresta vom Center for Infectious Diseases. Das geschehe bei Patienten, die in ihrem Körper Antikörper gegen das Virus tragen, weil sie zuvor daran erkrankt waren.

Vier Serotypen der Erkrankung

Das Dengue-Fieber-Virus ist ein weltweit auftretendes Flavivirus in vier Serotypen. Alle haben eine Inkubationszeit von etwa sieben bis zehn Tagen. Die Infektion kommt in drei verschiedenen Formen vor: Es gibt das Dengue-Fieber mit Influenza-ähnlichen Symptomen, das Dengue-hämmorhagische Fieber (DHF) und das Dengue-Schocksyndrom (DSS).

In den 70er Jahren ist der Begriff der Antikörper-abhängigen Verstärkung der Virusinfektion als Hypothese von Scott Halstead, einem Experten auf dem Gebiet der Dengue-Fieber-Forschung, erstmals aufgetaucht. Halstead hat bei Patienten in Thailand festgestellt, dass allen schweren Verlaufsformen der Krankheit eine Dengue-Fieber-Infektion eines anderen Serotypen vorausging. "Das bedeutet, dass alle Patienten bereits vorher einmal an Dengue-Fieber erkrankt waren", so Halstead, der sich positiv darüber äußerte, dass Shresta seine Hypothese im Mausversuch bestätigen konnte.

Modell als Durchbruch für zukünftiges Vakzin

Die nunmehrige Studie und die Bestätigung des Ergebnisses ist nach Meinung der Forscher ein wesentlicher Schritt für eine zukünftige Impfung gegen Dengue-Fieber. "Derzeit gibt es keine kausale Behandlung gegen Dengue-Fieber", so Tropenmediziner und Infektiologe Ernst Wallis vom Wiener Tropenzentrum http://www.tropenzentrum.at im pressetext-Interview. Als Vorbeugung rät der Experte die Verwendung von Repellentien und Moskitonetzen.

Bei Ausbruch der Erkrankung wird auf eine so genannte symptomorientierte Behandlung gesetzt, bei der auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet wird, so der Mediziner. "In aller Regel verläuft die Erkrankung relativ mild."

Weltweiter Anstieg von Erkrankungen

Dengue-Fieber ist die weltweit häufigste virale Infektion, die von Reisenden mitgebracht wird, so Wallis. Allein in den vergangenen vier Wochen ist in verschiedenen Ländern die Erkrankung epidemieartig ausgebrochen. Etwa in der Dominikanischen Republik, in Brasilien, Kolumbien, Uruguay und Puerto Rico. Auch in Haiti befürchten Experten eine starke Zunahme an Erkrankungen.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.liai.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wie wir 2030 unterwegs sind: acatech Studie skizziert Zukunftsbild der vernetzten Mobilität
11.09.2019 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

nachricht STICA-Studie belegt: Spezielle Verhaltenstherapie bei Computerspiel- und Internetsucht erfolgreich
11.09.2019 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Womit werden wir morgen kühlen?

Wissenschaftler bewerten das Potenzial von Werkstoffen für die magnetische Kühlung

Für das Jahr 2060 erwarten Zukunftsforscher einen Paradigmenwechsel beim globalen Energiekonsum: Erstmals wird die Menschheit mehr Energie zum Kühlen aufwenden...

Im Focus: Tomorrow´s coolants of choice

Scientists assess the potential of magnetic-cooling materials

Later during this century, around 2060, a paradigm shift in global energy consumption is expected: we will spend more energy for cooling than for heating....

Im Focus: The working of a molecular string phone

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Potsdam (both in Germany) and the University of Toronto (Canada) have pieced together a detailed time-lapse movie revealing all the major steps during the catalytic cycle of an enzyme. Surprisingly, the communication between the protein units is accomplished via a water-network akin to a string telephone. This communication is aligned with a ‘breathing’ motion, that is the expansion and contraction of the protein.

This time-lapse sequence of structures reveals dynamic motions as a fundamental element in the molecular foundations of biology.

Im Focus: Meilensteine auf dem Weg zur Atomkern-Uhr

Zwei Forschungsteams gelang es gleichzeitig, den lang gesuchten Kern-Übergang von Thorium zu messen, der extrem präzise Atomkern-Uhren ermöglicht. Die TU Wien ist an beiden beteiligt.

Wenn man die exakteste Uhr der Welt bauen möchte, braucht man einen Taktgeber, der sehr oft und extrem präzise tickt. In einer Atomuhr nutzt man dafür die...

Im Focus: Milestones on the Way to the Nuclear Clock

Two research teams have succeeded simultaneously in measuring the long-sought Thorium nuclear transition, which enables extremely precise nuclear clocks. TU Wien (Vienna) is part of both teams.

If you want to build the most accurate clock in the world, you need something that "ticks" very fast and extremely precise. In an atomic clock, electrons are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Technomer 2019 - Kunststofftechniker treffen sich in Chemnitz

16.09.2019 | Veranstaltungen

„Highlights der Physik“ eröffnet

16.09.2019 | Veranstaltungen

Die Digitalisierung verändert die Medizin

13.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Probenhalter für die Proteinkristallographie

16.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Warum die Erdatmosphäre viel Sauerstoff enthält

16.09.2019 | Geowissenschaften

Wissenschaftler erforschen Produktentstehungsprozesse in neuem Innovationslabor

16.09.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics