Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TA-Akademie legt Zwischenergebnisse zur Beschäftigungsfähigkeit vor

25.06.2003


Eine Untersuchung zum Qualifikationsbedarf älterer Mitarbeiter aus der Metall- und Elektroindustrie sowie dem Handwerk in diesen Branchen zeigt: Noch immer stehen die Betriebe älteren Mitarbeitern skeptisch gegenüber. VonAus kontinuierlichen Weiterbildungsmaßnahmen zu produkt- und arbeitsprozessbezogenen Neuerungen werden sie weitgehend ausgeschlossen.



"Die Unternehmen müssen dringend mit Akteuren aus Wirtschaft, Politik, Arbeitsverwaltung und dem Bildungsbereich zusammenarbeiten, um eine langfristige Personalentwicklung zu erreichen, denn sie werden zukünftig wegen des Fachkräfte- und Nachwuchsmangels verstärkt auf ältere Fachkräfte angewiesen sein", so Lucy Bangali, Mitarbeiterin der Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg. Auf einem Transfer-Workshop der TA-Akademie am 25. 6. 2003 stellte die Wissenschaftlerin erste Zwischenergebnisse des vom baden-württembergischen Wirtschaftsministerium finanzierten Projektes "Förderung der Beschäftigungsfähigkeit älterer Fachkräfte in Baden-Württemberg" vor.



Die Unternehmen erkennen zwar laut der ausführlichen qualitativen Befragung durch die TA-Akademie die Notwendigkeit, Arbeitnehmer kontinuierlich weiter zu qualifizieren,kontinuierlicher Weiterbildungsmaßnahmen in bezug auf die Produkte und das betriebliche Know-how, sie glauben aber nicht, dass die über 45-Jährigen bereit und fähig sind, sich mit neuen Technologien auseinanderzusetzen. Diese Einstellung beruht weniger auf eigenen Erfahrungen der Unternehmer, von denen die wenigsten überhaupt noch ältere Mitarbeiter beschäftigen, als auf Vorurteilen. Ein Ende der jugendzentrierten Personalpolitik ist nicht in Sicht. "Ältere Mitarbeiter werden anWenn eine neuen Maschinen kaum eingesetzt. eingeführt wird, dannAllenfalls erhalten sie höchstenseinen Crashkurs," hat Bangali erfahren. Der Aufbau von überfachlichen BereichsübergreifendeQuerschnittskompetenzen, die für den Betrieb immer wichtiger werden,im Rahmen eines ganzheitlichen selbstgesteuerten und sozial vernetzten Konzeptes sind kaum wird kaum unterstütztim Blickfeld der Befragten.

Nur diejenigen kleinen und mittelständischen Unternehmen, die extrem vom Fachkräftemangel betroffen sind, fördern überhaupt ihre älteren Mitarbeiter, weil sie sich junge, hochqualifizierte Kräfte schlicht nicht leisten können. Allgemein, auch das ist eine Erkenntnis aus der Untersuchung, wird wenig in Weiterbildung investiert.

Diese und andere Ergebnisse aus einer intensiven Untersuchung von 15 Unternehmen, sollen nun durch eine repräsentative Befragung von über 3000 Unternehmen und Handwerksbetrieben in Baden-Württemberg überprüft werden, darauf aufbauend werden dann in einer gemeinsamen Initiative von Wirtschaft, Wissenschaft, Bildungsträgern und Arbeitsverwaltung neue Qualifizierungskonzepte entwickelt. Hier soll nun Abhilfe geschaffen werden

Ansprechpartner:

Lucy Bangali, Tel: 0711/9063-275, lucy.bangali@ta-akademie.de

Dr. Birgit Spaeth | idw
Weitere Informationen:
http:// www.ta-akademie.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Grundlagen der Blockchain-Technologie in der Energiewirtschaft
27.07.2018 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

nachricht Studie zu Werkstoffprüfung: Schäden in nichtmagnetischem Stahl mit Magnetismus aufspüren
23.07.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics