Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zentrum für Atomenergie CEA trägt zum Erfolg der amerikanischen Cassini Mission bei

16.07.2004


Nach einer sechseinhalb Jahre andauernden Reise befindet sich die amerikanische Sonde Cassini (NASA) seit kurzem im Orbit des Saturn. Diese Sonde ist mit den verschiedensten Geräten ausgestattet, unter anderem mit dem Infrarotspektrometer „Composite Infrared Spectrometer“ (CIRS). Das französische Zentrum für Atomenergie CEA trug zur Entwicklung des Instrumentes durch die Lieferung eines Schlüsselelementes bei: eine Zeile von 10 Infrarotsensoren, die vom Leti Labor hergestellt wurde und deren vom DSM/Dapnia Institut entwickelten Elektronik. Diese Realisierung wurde in Kooperation mit der französischen Raumfahrtagentur CNES durchgeführt. Das Instrument wurde im Januar 2001 erfolgreich getestet, als die Sonde den Jupiter überflog.

... mehr zu:
»CIRS »Planet »Saturn »Sonde

Die Saturnringe bestehen aus verschieden großen Körpern: von nur wenigen Zentimeter bis hin zu mehreren Kilometern (genannt Satelliten). Das Gerät CIRS wird diese Körper beobachten, die die gespeicherte Wärme aus der Sonnenstrahlung als Infrarot zurückstrahlen.

Ziel ist ein besseres Verständnis der Natur der Körper und ihrer Wechselwirkung während der Kollisionen und somit der Entstehung der Ringe.


Des Weiteren sind diese Untersuchungen ein weiterer Schritt zum besseren Verständnis der Wechselwirkungen innerhalb eines Sternsystems (Stern + Planeten + Staubplatten). In der Tat kann der Planet Saturn als Stern betrachtet werden, seine Ringe als die Staubplatten des Sterns und seine Satelliten als Planeten. Das Studium eines solchen Systems zielt auf die Verbesserung der Detektionsmethoden der Planeten außerhalb des Sonnensystems und der Kenntnis ihrer Laufbahnen ab.

CIRS wird den Saturn mindestens bis 2008 beobachten und ihn dabei 78 Mal umkreisen. Das Beobachtungsprogramm wird durch das gemeinsame Team „Gamma-Gravitation“ des CEA und der Universität Paris VII durchgeführt.

Leti ist das Labor für Elektronik und IT Technologien des CEA: Laboratoire d’Electronique et des Technologies de l’Information.

DSM/Dapnia ist die Direktion für Materialienwissenschaften / Abteilung Astrophysik, Physik der Partikel, Nuklearphysik und den entsprechenden Instrumenten des CEA.

Jérôme Rougnon-Glasson | Wissenschaft-Frankreich Nr. 58

Weitere Berichte zu: CIRS Planet Saturn Sonde

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Unser Gehirn behält das Unerwartete im Blick
17.08.2018 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt
16.08.2018 | Universität Bern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics