Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UrbanTec 2012 initiiert „Call for Projects“

15.10.2012
Vorgestellt werden innovative Lösungen zur Zukunft des urbanen Lebens

Die zunehmende globale Urbanisierung ist für die internationale Gemeinschaft Herausforderung und Chance zugleich, denn moderne Städte fördern das wirtschaftliche Wachstum. Sie sind natürlicher Anziehungspunkt für die Menschen auf ihrer Suche nach verbesserten Arbeits-, Bildungs- und damit Lebensbedingungen.

Weitreichende Investitionen in Technologien und Infrastruktur schaffen optimale Rahmenbedingungen, die dieser Entwicklung gerecht werden. Die Kongressmesse UrbanTec vom 24. bis 26. Oktober 2012 in Köln fokussiert exakt diese Fragestellungen.

Der dreitägige Kongress mit dem Titel „UrbanTec – Technologielösungen für die Stadt der Zukunft“ führt namhafte Experten aus Wirtschaft, Industrie und Verwaltungen zusammen, um wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen und Chancen der fortschreitenden Urbanisierung, aber eben auch konkrete städtische Technologielösungen und die dafür notwendigen Voraussetzungen umfassend zu diskutieren. Darüber hinaus bietet die UrbanTec 2012 mit der Initiative „Call for Projects“ Unternehmen, wissenschaftlichen Instituten und Konsortien aus allen Themenbereichen der Kongressmesse erstmals eine Plattform, um visionäre, anwendbare Lösungen einem breiten Fachpublikum vorzustellen.

Gesucht wurden herausragende innovative und nachhaltige Projekte, die sich mit intelligenten Technologien zur Verbesserung des Lebens in der Stadt beschäftigen. Zahlreiche Forschungsprojekte und junge Unternehmen mit Projekten zum urbanen Leben in der Zukunft haben sich beworben. Die Einsendefrist ist abgeschlossen. Eine fachkundige Jury, die sich aus Vertretern des Beirats der UrbanTec zusammensetzt, hat alle Einsendungen geprüft und elf Projekte zur Teilnahme an der UrbanTec 2012 ausgewählt:

Folgende Projekte werden auf der UrbanTec 2012 vorgestellt:
gpu GmbH Gesellschaft für Projekt- & Unternehmensberatung mbH, Bonn.
Abfallreduzierung durch Erfassung der Abfallmengen mit "mco": Idee der Reduzierung von Restmüllmengen und Abfallkosten durch nutzerbezogene Mengenerfassung und Herbeiführung einer kosteninduzierten Verhaltensänderung.

TraffGo Road GmbH, Krefeld
Bundeseinheitliche Handy-Parken-Plattform www.mobil-parken.de -
Angebot einer überregionalen Plattform zur bargeldlosen Bezahlung von Parkgebühren, die alle Anbieter einschließt und von Kommunen ohne weitere Ausschreibung genutzt werden kann.

Cologne University of Applied Sciences/ Faculty of Architecture
Cologne Smart City 2022 - Sustainable Brandscapes: Forschungsprojekt zur "realen Vision" einer sich nach Energieaspekten dynamisch neu strukturierenden Stadtlandschaft mit neuen Gebäudetypen.

OBERMEYER Planen + Beraten GmbH, München
Culture wave City und City Balcony (Hangzhou, China): Städtebauliches Projekt über vier Quadratkilometer in Hangzhou mit unter- und oberirdischer Wellenstruktur unter Einbeziehung des Flusses Qian Tang.

Institut für Stadtplanung und Städtebau, Bauwissenschaften der Universität Duisburg-Essen
Neue Verkehrskonzepte für die Stadt der Zukunft: Forschungsprojekt zur Untersuchung und Darstellung von integrierten Lösungen und Handlungsszenarien für eine emissionsärmere Mobilität in der Metropolregion Ruhr.

TU Darmstadt, Institut IWAR Abwassertechnik
SEMIZENTRAL - Ressourceneffiziente Infrastrukturen für Städte von morgen: Ansatz zur nachhaltigen Siedlungsentwicklung mithilfe eines energieautarken Betriebs von Abwasser- und Abfallbehandlung und Reduzierung des Wasserbedarfs um 30 Prozent.

Berlin Partner GmbH, Berlin
Solaratlas Berlin: Dokumentation von geeigneten und ungenutzten Dachflächen für Solarenergie, die privaten Hauseigentümern, Immobilienfirmen und Unternehmen die Vorteile der Photovoltaikanlagen nahebringt.

Nehlsen AG, Bremen
Unternehmensinitiative Elektromobilität (UI ELMO): Initiative von über 80 Bremer Unternehmen, die gemeinsam und branchenübergreifend den Einsatz von Elektromobilität im betrieblichen Alltag erproben.

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Urbane Wende - U-Turn: Forschung zur Gestaltung der Lebensqualität in Stadtquartieren im Kontext von Mobilität, Stadtstruktur und Energiewende. Erarbeitung eines holistischen Gesamtkonzepts für ethnisch verantwortungsvolles, an menschlichen Bedürfnissen und gesellschaftlichen Bedingungen orientiertes Wohnen in urbanen Umgebungen.

Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Kassel
Wolfhagen 100%EE: Modellversuch der Entwicklung einer nachhaltigen Energieversorgung für die hessische Kleinstadt Wolfhagen unter Beteiligung der Bürger am Transformationsprozess.

Zero Emission GmbH, Wuppertal
Zero Emission Park: Umsetzungsbereites Konzept zur nachhaltigen Revitalisierung von drei bestehenden Industrie- und Gewebegebieten im Bergischen Städtedreieck.

Alle ausgewählten Projekte sind Bestandteil des Kongressprogramms und der begleitenden Ausstellung der UrbanTec 2012. Konzipiert und durchgeführt wird die Kongressmesse UrbanTec von der Koelnmesse in Kooperation mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) e.V.

UrbanTec
24. bis 26. Oktober 2012

Anja Scheidt | Koelnmesse GmbH
Weitere Informationen:
http://www.urbantec.de
http://www.koelnmesse.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt

Styropor oder Kupfer – beide Materialien weisen stark unterschiedliche Eigenschaften auf, was ihre Fähigkeit betrifft, Wärme zu leiten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz und der Universität Bayreuth haben nun gemeinsam ein neuartiges, extrem dünnes und transparentes Material entwickelt und charakterisiert, welches richtungsabhängig unterschiedliche Wärmeleiteigenschaften aufweist. Während es in einer Richtung extrem gut Wärme leiten kann, zeigt es in der anderen Richtung gute Wärmeisolation.

Wärmeisolation und Wärmeleitung spielen in unserem Alltag eine entscheidende Rolle – angefangen von Computerprozessoren, bei denen es wichtig ist, Wärme...

Im Focus: Miniature double glazing: Material developed which is heat-insulating and heat-conducting at the same time

Styrofoam or copper - both materials have very different properties with regard to their ability to conduct heat. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz and the University of Bayreuth have now jointly developed and characterized a novel, extremely thin and transparent material that has different thermal conduction properties depending on the direction. While it can conduct heat extremely well in one direction, it shows good thermal insulation in the other direction.

Thermal insulation and thermal conduction play a crucial role in our everyday lives - from computer processors, where it is important to dissipate heat as...

Im Focus: Fraunhofer IAF errichtet ein Applikationslabor für Quantensensorik

Um den Transfer von Forschungsentwicklungen aus dem Bereich der Quantensensorik in industrielle Anwendungen voranzubringen, entsteht am Fraunhofer IAF ein Applikationslabor. Damit sollen interessierte Unternehmen und insbesondere regionale KMU sowie Start-ups die Möglichkeit erhalten, das Innovationspotenzial von Quantensensoren für ihre spezifischen Anforderungen zu evaluieren. Sowohl das Land Baden-Württemberg als auch die Fraunhofer-Gesellschaft fördern das auf vier Jahre angelegte Vorhaben mit jeweils einer Million Euro.

Das Applikationslabor wird im Rahmen des Fraunhofer-Leitprojekts »QMag«, kurz für Quantenmagnetometrie, errichtet. In dem Projekt entwickeln Forschende von...

Im Focus: Fraunhofer IAF establishes an application laboratory for quantum sensors

In order to advance the transfer of research developments from the field of quantum sensor technology into industrial applications, an application laboratory is being established at Fraunhofer IAF. This will enable interested companies and especially regional SMEs and start-ups to evaluate the innovation potential of quantum sensors for their specific requirements. Both the state of Baden-Württemberg and the Fraunhofer-Gesellschaft are supporting the four-year project with one million euros each.

The application laboratory is being set up as part of the Fraunhofer lighthouse project »QMag«, short for quantum magnetometry. In this project, researchers...

Im Focus: Wie Zellen ihr Skelett bilden

Wissenschaftler erforschen die Entstehung sogenannter Mikrotubuli

Zellen benötigen für viele wichtige Prozesse wie Zellteilung und zelluläre Transportvorgänge strukturgebende Filamente, sogenannte Mikrotubuli.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Tagung Kraftwerk Batterie - Advanced Battery Power Conference am 24-25. März 2020 in Münster/Germany

16.01.2020 | Veranstaltungen

Leben auf dem Mars: Woher kommt das Methan?

16.01.2020 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2020

16.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Chemiker lassen Bor-Atome wandern

17.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Infektiöse Proteine bei Alzheimer

17.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt

17.01.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics