Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MobiliTec 2013 – Schaufenster der Elektromobilitätsbranche

20.11.2012
- Länderregionen präsentieren ihre innovativsten Projekte
- erweiterter Testparcours für Elektrofahrzeuge

Mit mehr als 46 000 Fachbesuchern zählt die MobiliTec zu den Besuchermagneten innerhalb der HANNOVER MESSE. Als wichtigste internationale Leitmesse für hybride und elektrische Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher und alternative Mobilitätstechnologien präsentiert sie auch im kommenden Jahr Hightech-Lösungen und neue Anwendungsmöglichkeiten für den gesamten Bereich der Elektromobilität. Damit ist sie zentraler Treffpunkt für Industrie, Politik und Wissenschaft, um technische Weiterentwicklungen sowie die erforderlichen Rahmenbedingungen für die Mobilität von morgen voranzutreiben.

Dass Elektromobilität ein zukunftsfähiges Geschäftsfeld ist, zeigt die hohe Investitionsbereitschaft der Unternehmen. „Die Industrie investiert entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Elektromobilität, von der Batterie über Antriebssysteme, Leichtbau und Energiemanagement bis hin zu intelligenter Ladetechnologie und der Einbindung erneuerbarer Energien. Mit der MobiliTec bieten wir den Unternehmen im Rahmen der HANNOVER MESSE die internationale Plattform, um die jeweiligen Fortschritte zu präsentieren und zu diskutieren“, sagt Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG.

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, dass sich Deutschland in den kommenden Jahren zum internationalen Leitmarkt für Elektromobilität entwickelt. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sie vier Regionen ausgewählt, deren Projekte im Rahmen des Programms „Schaufenster Elektromobilität“ gefördert werden. Dort wird Elektromobilität durch großangelegte Demonstrations- und Pilotvorhaben erfahrbar gemacht, um so Erkenntnisse und Impulse für die weitere Entwicklung zu gewinnen. An der MobiliTec beteiligen sich die Bundesländer der Schaufensterregionen mit eigenen Gemeinschaftsständen. Auch die Deutsche Messe AG ist als Veranstalterin der HANNOVER MESSE an einer dieser Leuchtturmregionen beteiligt.

Prof. Henning Kagermann, Vorsitzender des Lenkungskreises der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) und Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften, ist Schirmherr der MobiliTec. Für ihn ist Elektromobilität der Schlüssel zur klimafreundlichen und nachhaltigen Umgestaltung der Mobilität. Vom Auftritt der „Schaufenster Elektromobilität“ verspricht er sich wertvolle Hinweise, wie Elektromobilität und die Anreize dafür in der Fläche greifen.

Unterstützt wird die MobiliTec auch von den führenden Industrieverbänden: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (BDEW), Bundesverband Solare Mobilität e. V. (BSM), Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA), Forschungsvereinigung Antriebstechnik (FVA) und Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI). Sie organisieren gemeinsam mit der Deutschen Messe AG das begleitende Forum zur MobiliTec.

Ein Highlight der Veranstaltung ist alljährlich der MobiliTrack, ein Parcours auf dem Freigelände des Messegeländes. Dort können Messebesucher unterschiedliche Elektrofahrzeuge testen. Aufgrund des großen Interesses während der MobiliTec 2012 wird dieser zur kommenden Veranstaltung deutlich erweitert.

Zur HANNOVER MESSE 2013 wird die MobiliTec in der Halle 25 ausgerichtet. Damit profitiert sie von der unmittelbaren Nachbarschaft zur Energy, die weltweit größte Messe für Energietechnologien, sowie zur MDA, die weltweit größte Antriebs- und Fluidmesse (MDA – Motion, Drive & Automation). Starke Synergien ergeben sich zu den Themen Wasserstoff- und Brennstoffzellen sowie zur Elektrifizierung des Antriebsstrangs.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 8. bis 12. April 2013 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2013 vereint elf Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation, Energy, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, SurfaceTechnology, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2013 sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. Russland ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2013.

Brigitte Mahnken-Brandhorst | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht 5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives
13.11.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Der schnelle Weg zur individuellen Therapie
13.11.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Automatisierte Klebfilmablage und Stringerintegration für den Flugzeugbau

14.11.2018 | Materialwissenschaften

Wie Algen und Kohlefasern die Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre nachhaltig senken könnten

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Was das Meer zur Klimaregulierung beiträgt: Neue Erkenntnisse helfen bei der Berechnung

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics