Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Innovationen neue Maßstäbe setzen

05.02.2013
IDS Halle 4.2, Stand G 90/91

Dieses Ziel wird von 3M ESPE, der Dentalsparte der 3M Deutschland GmbH, konsequent verfolgt. So auch bei der Entwicklung eines neuen Abformmaterials, dessen Einführung der Weltmarktführer im Bereich der Abformung für das Frühjahr 2013 ankündigt.


Vorgeschmack auf die neue Abform-Innovation aus dem Hause 3M.

Doch kann die traditionelle Abformung überhaupt noch weiter verbessert werden? Mit ihrem neuen A-Silikon stellt 3M erfolgreich unter Beweis, dass dies möglich ist. Bei der Entwicklung des Materials stand u. a. eine exakte Detailwiedergabe für hohe Präzision, die den Grundstein für eine passgenaue Versorgung bildet, an erster Stelle. Um den Zahnarzt und sein Praxisteam in ihrer alltäglichen Arbeit bestmöglich zu unterstützen, lag der Fokus gleichzeitig auf der Anwenderfreundlichkeit: Mit dem neuen Abformmaterial werden nun in der Tat noch effizientere Arbeitsabläufe in der Praxis ermöglicht, sodass präzise Ergebnisse besonders schnell, einfach und sicher erzielt werden. Mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten – aber wer die Marke 3M ESPE kennt, weiß, dass nicht zu viel versprochen wird!

Seit mehr als 40 Jahren setzt 3M im Bereich der Abformung auf die kontinuierliche Weiterentwicklung von Materialien und Geräten – und so immer wieder neue Maßstäbe für die gesamte Branche. Zuverlässig hat das Unternehmen in der Vergangenheit durch die Einführung innovativer, richtungsweisender Werkstoffe und Verfahren überzeugt, sowohl für die konventionelle als auch die digitale Abformung. Denn bei 3M entscheidet der Anwender selbst, welchen Weg er einschlägt, und kann sich dabei in jedem Fall auf einen kompetenten Partner an seiner Seite verlassen. Wer das neue A-Silikon in seiner ganzen (Farb-)Pracht erleben möchte, ist herzlich zum IDS-Messestand von 3M ESPE eingeladen: Halle 4.2, Stand G 90/91.

Über 3M ESPE

Unter der Marke 3M ESPE entwickelt, produziert und vertreibt die 3M Deutschland GmbH am Standort Seefeld bei München mehr als 2.000 Dentalprodukte für die Zahnmedizin und Zahntechnik. Weltweit bietet sie den Zahnärzten und Zahntechnikern auf der Basis von innovativen 3M Technologien eine breite Palette hochwertiger Materialien und Systeme.

Über 3M

3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 70 Ländern. Weitere Informationen: www.3M.de oder auf Twitter@3M_Die_Erfinder

3M und ESPE sind Warenzeichen der 3M Company oder der 3M Deutschland GmbH.
Kundenkontakt:
Yvonne Frisch
Tel.: +49 8152/700-0
Fax: +49 8152/700-1647
E-Mail: pressnet.de(at)mmm.com

Yvonne Frisch | 3M Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.3M.de

Weitere Berichte zu: A-Silikon Abformmaterial Abformung ESPE Maßstab

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer ESK macht verteilte Anwendungen in der Produktion verlässlich
15.11.2018 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht 5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives
13.11.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Im Focus: InSight: Touchdown auf dem Mars

Am 26. November landet die NASA-Sonde InSight auf dem Mars. Erstmals wird sie die Stärke und Häufigkeit von Marsbeben messen.

Monatelanger Flug durchs All, flammender Abstieg durch die Reibungshitze der Atmosphäre und sanftes Aufsetzen auf der Oberfläche – siebenmal ist das Kunststück...

Im Focus: Weltweit erstmals Entstehung von chemischen Bindungen in Echtzeit beobachtet und simuliert

Einem Team von Physikern unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf Gero Schmidt, Universität Paderborn, und Prof. Dr. Martin Wolf, Fritz-Haber-Institut Berlin, ist ein entscheidender Durchbruch gelungen: Sie haben weltweit zum ersten Mal und „in Echtzeit“ die Änderung der Elektronenstruktur während einer chemischen Reaktion beobachtet. Mithilfe umfangreicher Computersimulationen haben die Wissenschaftler die Ursachen und Mechanismen der Elektronenumverteilung aufgeklärt und visualisiert. Ihre Ergebnisse wurden nun in der renommierten, interdisziplinären Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht.

„Chemische Reaktionen sind durch die Bildung bzw. den Bruch chemischer Bindungen zwischen Atomen und den damit verbundenen Änderungen atomarer Abstände...

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungen

Naturkonstanten als Hauptdarsteller

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Für eine neue Generation organischer Leuchtdioden: Uni Bayreuth koordiniert EU-Forschungsnetzwerk

20.11.2018 | Förderungen Preise

Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

20.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie sich ein Kristall in Wasser löst

20.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics