Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik auf der parts2clean 2013

01.10.2013
Das Wissen um den Stand der Technik und die Ausrichtung des Marktes gehören zu den wesentlichen Basisinformationen für das erfolgreiche Arbeiten in einem Fachgebiet.

Dies gilt insbesondere in einer oftmals noch unterrepräsentierten und technologisch vielseitigen Branche wie der industriellen Reinigungstechnik. Die »Markt- und Trendanalyse in der industriellen Teilereinigung« der Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik aus dem Jahr 2007 zeigte erstmals die aktuelle Marktsituation, die Entwicklungen der letzten Jahre und technologische Trends auf. Im Zuge des 10-jährigen Jubiläums der Allianz erfolgte 2012 eine erneute Umfrage.

Insgesamt nahmen 588 Unternehmen an der Umfrage teil, das entspricht einer Rücklaufquote von über 7 Prozent. Ergebnisse der Studie werden im Fachforum der 11. parts2clean vorgestellt. Die »Marktund Trendanalyse in der industriellen Teilereinigung« wird im Oktober 2013 veröffentlicht.

»CO2-Pinsel II«
Die Reinigung empfindlicher Objekte und Materialien stellt viele Anwender und Anbieter von Reinigungstechnologien vor große Herausforderungen. So sind für die Wartung empfindlicher mechanischer Stellantriebe, Uhrwerke und Linsen wie auch von IT- und Serverkomponenten, Festplatten, Lichtleitern oder anderen kompakten Baugruppen reinraumgeeignete und transportable Lösungen gefragt. Mit dem »CO2-Pinsel« haben Forscher am Fraunhofer IPK gemeinsam mit der CyroSnow GmbH von der Produktidee bis zum anwendungsreifen Prototypen die Miniaturisierung eines flexiblen Handwerkzeuges zur Reinigung mittels CO2-Schneestrahlen demonstriert. Das Fraunhofer IPK freut sich im Namen der CryoSnow GmbH Ihnen einen Prototyp des »CO2-Pinsel« der 2. Generation im Rahmen der parts2clean 2013 präsentieren zu dürfen.
»CleanLab« 2020
Das Fraunhofer IPA präsentiert einen neu gestalteten Labortrakt zur Analyse der Sauberkeit von Bauteilen, Oberflächen und Flüssigkeiten in einem weltweit einzigartigen, branchenübergreifenden Reinigungskonzept. Anforderungen von der Automobiltechnik über die Medizin- und Pharmaindustrie bis hin zur Mikro- und Nanotechnologie, lassen sich in einem gestaffelten Reinraumkonzept mit einer durchgängigen Vernetzung von Reinigung, (Partikel-) Extraktion und Analyse bearbeiten. Neueste automatisierte lichtoptische, Fluoreszenz- und Rasterelektronenmikroskope, Raman-Spektrometer und 3D-Computertomographen bieten die bestmögliche Antwort auf aktuelle und zukünftige Reinheitsfragen der Industrie. Zusätzlich wird der neue Laborbereich auch bei Schulungen direkt für Kunden aus der Industrie erlebbar. Das »CleanLab« 2020 wird im Rahmen der Messe über Live-Schaltungen am Stand der Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik ausführlich vorgestellt. Die Termine sind:
Dienstag 22. Oktober 2013, 11.00 Uhr
Mittwoch 23. Oktober 2013, 11.00 Uhr
Mittwoch 23. Oktober 2013, 15.00 Uhr
»PuriCheck« – Partikelanalysesystem
Das Fraunhofer IPA präsentiert in Kooperation mit dem mittelständischen Unternehmen Nägele Mechanik die Serienversion des Partikelanalyse-Systems »PuriCheck«. Dabei handelt es sich um eine kompakte Sensoreinheit, die beispielsweise für die Überwachung von Spülbädern in Reinigungsanlagen oder die Nachrüstung von Partikelextraktionseinrichtungen konzipiert ist. Die Basis bildet ein im Medienstrom angeordnetes Analysesieb mit einer integrierten Kameratechnik und Bildauswertung. Der Anwender erhält dabei nach wenigen Sekunden eine Aussage über die Partikelbelastung der untersuchten Flüssigkeit. Der robuste und rückspülbare Sensor erlaubt somit eine permanente Überwachung von Flüssigkeitskreisläufen sowie ein schnelle Bestimmung der Technischen Sauberkeit nach VDA 19.
Fragen zur Reinigung?
Die Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik hilft!
Die Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik steht Ihnen als kompetenter Ansprechpartner zur Seite und unterstützt Sie mit branchen-, anwendungs- und verfahrensneutralen Fachwissen. Auf der diesjährigen parts2clean bietet die Allianz täglich von 10 bis 16 Uhr an ihrem Stand 6214/6313 in Halle 6 eine kostenfreie Beratung zu unterschiedlichen Fragestellungen der industriellen Reinigungstechnik an. Es besteht die Möglichkeit auf www.allianz-reinigungstechnik.de vorab einen Termin für die Beratung auf der parts2clean 2013 zu vereinbaren.
Geschäftsstelle Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK
Pascalstraße 8-9
10587 Berlin
www.allianz-reinigungstechnik.de
Dipl.-Ing. (FH) Martin Bilz, M. Sc.
Leiter der Geschäftsstelle
Tel.: +49 30 39006-147
E-Mail: martin.bilz(at)ipk.fraunhofer.de
Jeannette Baumgarten M.A.
Wissenschaftsmarketing
Tel.: +49 30 39006-351
E-Mail: jeannette.baumgarten(at)ipk.fraunhofer.de
Steffen Pospischil M.A.
Leiter der Pressestelle Fraunhofer IPK
Tel.: +49 30 39006-140
E-Mail: steffen.pospischil(at)ipk.fraunhofer.de

Steffen Pospischil | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ipk.fraunhofer.de
http://www.allianz-reinigungstechnik.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZUKUNFT PERSONAL EUROPE: WORK:OLUTION - SUCCEED IN PERMANT BETA
16.07.2018 | GFOS mbH

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics