Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachmesse ISPCON/ASPCON mit Schwerpunkt "ASP Business Lösungen"

20.02.2002


Software zur Miete: Neue Marktchancen für Service Provider

Outsourcing ist "in". Dies gilt in Zeiten knapper Budgets speziell für den Bereich Software. Doch potentielle Kunden sind verunsichert: Welche Software ist mietbar und was für Anbieter von ASP (Application Service Provider)-Lösungen gibt es überhaupt? Höchste Zeit also für Service Provider, ihre Lösungen bekannter zu machen. Die Fachmesse ISPCON/ASPCON im Juni in Berlin bietet den Ausstellern eine ideale Plattform, um Geschäftsbeziehungen auf- und Hemmschwellen abzubauen.

In einer Umfrage der Berlecon Research gab ein Großteil der befragten IT-Entscheider in Deutschland als Grund für die Zurückhaltung gegenüber ASP-Lösungen Zweifel an den Sicherheitsstandards der Anbieter an. Trotzdem sind laut Berlecon zahlreiche Marktsegmente für ASP-Dienstleister durchaus Erfolg versprechend. Die Anbieter müssen jedoch Lösungen entwickeln, die sich an den konkreten Problemen ihrer Kunden orientieren. Auf der Fachmesse für Internet und Application Service Provider treffen Anbieter und Fachpublikum zusammen, um Erfahrungen auszutauschen und Implementierungsmöglichkeiten vorzustellen. Erwartet werden mehr als 120 Aussteller, die Hard- bzw. Software für ISP und ASP anbieten sowie Dienstleister für Network Service Provider, unabhängige Software-Anbieter, Systemhäuser und Kabelnetzbetreiber. Themenschwerpunkte sind unter anderem IT-Sicherheit, E-Billing-Modelle, Storage und Web-Services.

Ein Highlight der ISPCON/ASPCON Germany ist die ASP Business Solutions Area, in der die neuesten Trends der ASP-Lösungen gezeigt werden. Die ISPCON/ASPCON Germany ist nach zwei erfolgreichen Jahren in Frankfurt nach Berlin umgezogen. Auf dem Messegelände finden vom 4. bis 6. Juni zeitgleich die Internet World Germany, Streaming Media Germany, Mobile World und Call Center Trends statt. Der Veranstalter ComMunic schafft mit dem Konzept von fünf Messen an einem Standort neue Synergien und bessere Kontaktmöglichkeiten für alle Aussteller und Fachbesucher.

Internet World in Kürze:

Vom 4. bis 6. Juni 2002 finden in Berlin fünf Fachmessen unter einem Dach statt: Internet World, Streaming Media, Mobile World, Call Center Trends und ISPCON/ASPCON. Auf dem weltweit größten B-to-B-Messe-Event werden rund 1.200 Aussteller und 90.000 Fachbesucher erwartet. Nach den Erfahrungen im letzten Jahr kommen über 90 Prozent der Fachbesucher aus geschäftlichen Gründen; mehr als drei Viertel sind an Investitions-entscheidungen beteiligt, ein Drittel zählen zur obersten Managementebene (Vorstand und Geschäftsführung). Die Messe 2002 ist durch zahlreiche Highlights geprägt. So vergibt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie erstmals den "Deutschen Internetpreis". Ein weiterer Höhepunkt ist die Verleihung des "Internet World Award" an Aussteller.

Der Veranstalter ComMunic, 1988 in München gegründet, ist auf Fachmessen und Kongresse für das Internet und die Telekommunikation spezialisiert. ComMunic gehört zu dem internationalen Messenetzwerk Penton Media mit Sitz in den USA.

Iris Lohmann | ots
Weitere Informationen:
http://www.ispcon.de
http://www.communic.de
http://www.internetworld-messe.de.

Weitere Berichte zu: Fachmesse ISPCON/ASPCON Provider

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer ESK macht verteilte Anwendungen in der Produktion verlässlich
15.11.2018 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht 5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives
13.11.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Im Focus: InSight: Touchdown auf dem Mars

Am 26. November landet die NASA-Sonde InSight auf dem Mars. Erstmals wird sie die Stärke und Häufigkeit von Marsbeben messen.

Monatelanger Flug durchs All, flammender Abstieg durch die Reibungshitze der Atmosphäre und sanftes Aufsetzen auf der Oberfläche – siebenmal ist das Kunststück...

Im Focus: Weltweit erstmals Entstehung von chemischen Bindungen in Echtzeit beobachtet und simuliert

Einem Team von Physikern unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf Gero Schmidt, Universität Paderborn, und Prof. Dr. Martin Wolf, Fritz-Haber-Institut Berlin, ist ein entscheidender Durchbruch gelungen: Sie haben weltweit zum ersten Mal und „in Echtzeit“ die Änderung der Elektronenstruktur während einer chemischen Reaktion beobachtet. Mithilfe umfangreicher Computersimulationen haben die Wissenschaftler die Ursachen und Mechanismen der Elektronenumverteilung aufgeklärt und visualisiert. Ihre Ergebnisse wurden nun in der renommierten, interdisziplinären Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht.

„Chemische Reaktionen sind durch die Bildung bzw. den Bruch chemischer Bindungen zwischen Atomen und den damit verbundenen Änderungen atomarer Abstände...

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungen

Naturkonstanten als Hauptdarsteller

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Für eine neue Generation organischer Leuchtdioden: Uni Bayreuth koordiniert EU-Forschungsnetzwerk

20.11.2018 | Förderungen Preise

Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

20.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie sich ein Kristall in Wasser löst

20.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics