Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

dpa mit innovativem Text-, Foto-, Audio- und Multimedia-Angebot auf der IfraExpo 2001 in Genf

12.10.2001


Tabellen in XML zur direkten Übernahme aus Nachrichtendiensten
WebTV, interaktive Grafik und mehr Bilder für Online-Kunden


Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, Hamburg, setzt auf der internationalen Messe für die Publishing-Branche IfraExpo 2001 (15.-18. Oktober) mit einem stark erweiterten Angebot neue Akzente auf dem Nachrichtenmarkt (Halle 5, Stand 5450).

Über 500 Tabellen zu 15 Sportarten im Format XML bietet dpa den Beziehern von Textdiensten als strukturierte Daten an. Diese lassen sich komfortabel in die jeweiligen Systeme der Redaktionen übernehmen. Die erstmals im Vorjahr angebotene Dienstleistung wurde in zwei wichtigen Punkten ergänzt: Das Angebot wurde auf insgesamt 500 Tabellen verdoppelt und wird fortlaufend erweitert. Die Tabellendaten werden im XML-Format angeboten. Dieses Format erleichtert die Weiterverarbeitung der Tabellen entscheidend.

"Durch die große Auswahl und das moderne XML-Format können unsere Kunden ihre Tabellenverarbeitung stark optimieren", betont Klaus Sprick, Geschäftsführer und Technischer Leiter der dpa. "Tabellen kommen jetzt bei den Kunden als das an, was sie sind: Daten und nicht Texte."

Aktuelle Fotos, grafische Darstellungen und Video-Sequenzen können mit ihrer Ausdruckskraft Internet-Nutzer stark an die jeweilige Web-Seite binden. Daher bietet der Dienst dpa-WebTV erstmalig speziell für Online-Nachrichten aufbereitete Videoproduktionen an. "Bewegte Bilder bereichern das Online-Angebot und veranschaulichen aktuelle Meldungen. Wir starten mit täglich vier neuen Filmen und werden das Angebot schrittweise ausweiten", erläutert dpa-Marketingchef Michael Segbers. Die Beiträge haben eine maximale Spieldauer von 90 Sekunden und decken die Bereiche News, Ratgeber, Reise, Lifestyle und Unterhaltung ab.

Die dpa-Tochter dpa-infocom GmbH, Hamburg, produziert online-gerechte Programmbausteine für Nachrichtenanbieter im Internet. Ergänzt werden die Online-Nachrichten aus den Regionen - dpa-RegioLines - von Oktober an um aktuelle Bilder. Der Dienst dpa-InfoActive, der u.a. bereits sehr erfolgreich interaktive Grafiken für die Bereiche Wetter und Sport anbietet, wird um tagesaktuelle Nachrichtengrafiken erweitert. Produziert werden ein bis zwei interaktive Nachrichtengrafiken pro Woche, jeweils in Deutsch, Englisch und Spanisch. "Bei der schon jetzt großen Nachfrage geht es unseren Kunden nicht nur um eine attraktive Multimedia-Optik für den eigenen Web-Auftritt - die Grafiken erleichtern das Verständnis komplexer Nachrichten für die Nutzer", sagt Christoph Dernbach, Redaktionsleiter der dpa-infocom. Weiterhin bietet dpa-Mobil künftig Bilder, Grafiken und Logos für Mobilfunk und mobiles Internet. Damit erhalten auch bei dpa-Mobil die Text-Informationen visuelle Anreize.

Ihre aktuellsten Produkte präsentieren auch die Wirtschaftsnachrichten-Dienste von dpa-AFX. Die dpa-Bilderdienste stellen ihre Bilddatenbank vor, in der angemeldete User über das Internet unter mehr als 1,2 Millionen Fotos schnell und treffsicher recherchieren können. Ferner werden das Online-Wirtschaftsangebot dpa-EcoLine sowie der englisch- und spanischsprachige Onlinedienst erläutert.

Als Co-Aussteller auf dem dpa-Messestand präsentiert sich der Presseservice news aktuell GmbH. Die dpa-Tochter informiert über ihre neueste Dienstleistung euro adhoc - ein internationaler Service für die Ad-hoc-Publizität börsennotierter Unternehmen - sowie die Verbreitung von Originalinformationen in Text, Bild und Ton. Außerdem zeigt news aktuell mit www.presseportal.de die umfassendste Internetdatenbank für Presseinformationen in Deutschland.

ots Originaltext: Deutsche Presse-Agentur GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Thomas Wedrich
Tel.: 040/4113-2510
Fax: 040/4113-2305
E-Mail: a href=mailto:Wedrich@hbg.dpa.de>Wedrich@hbg.dpa.de
Deutsche Presse-Agentur GmbH
Presse und Kommunikation
Mittelweg 38
20148 Hamburg

| ots

Weitere Berichte zu: IfraExpo

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektrische Spannung aus Elektronenspin – Batterie der Zukunft?

Forschern der Technischen Universität Ilmenau ist es gelungen, sich den Eigendrehimpuls von Elektronen – den sogenannten Elektronenspin, kurz: Spin – zunutze zu machen, um elektrische Spannung zu erzeugen. Noch sind die gemessenen Spannungen winzig klein, doch hoffen die Wissenschaftler, auf der Basis ihrer Arbeiten hochleistungsfähige Batterien der Zukunft möglich zu machen. Die Forschungsarbeiten des Teams um Prof. Christian Cierpka und Prof. Jörg Schumacher vom Institut für Thermo- und Fluiddynamik wurden soeben im renommierten Journal Physical Review Applied veröffentlicht.

Laptop- und Handyspeicher der neuesten Generation nutzen Erkenntnisse eines der jüngsten Forschungsgebiete der Nanoelektronik: der Spintronik. Die heutige...

Im Focus: Neue Erkenntnisse über Flüssigkeiten, die ohne Widerstand fließen

Verlustfreie Stromleitung bei Raumtemperatur? Ein Material, das diese Eigenschaft aufweist, also bei Raumtemperatur supraleitend ist, könnte die Energieversorgung revolutionieren. Wissenschaftlern vom Exzellenzcluster „CUI: Advanced Imaging of Matter“ an der Universität Hamburg ist es nun erstmals gelungen, starke Hinweise auf Suprafluidität in einer zweidimensionalen Gaswolke zu beobachten. Sie berichten im renommierten Magazin „Science“ über ihre Experimente, in denen zentrale Aspekte der Supraleitung in einem Modellsystem untersucht werden können.

Es gibt Dinge, die eigentlich nicht passieren sollten. So kann z. B. Wasser nicht durch die Glaswand von einem Glas in ein anderes fließen. Erstaunlicherweise...

Im Focus: The spin state story: Observation of the quantum spin liquid state in novel material

New insight into the spin behavior in an exotic state of matter puts us closer to next-generation spintronic devices

Aside from the deep understanding of the natural world that quantum physics theory offers, scientists worldwide are working tirelessly to bring forth a...

Im Focus: Im Takt der Atome: Göttinger Physiker nutzen Schwingungen von Atomen zur Kontrolle eines Phasenübergangs

Chemische Reaktionen mit kurzen Lichtblitzen filmen und steuern – dieses Ziel liegt dem Forschungsfeld der „Femtochemie“ zugrunde. Mit Hilfe mehrerer aufeinanderfolgender Laserpulse sollen dabei atomare Bindungen punktgenau angeregt und nach Wunsch aufgespalten werden. Bisher konnte dies für ausgewählte Moleküle realisiert werden. Forschern der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen ist es nun gelungen, dieses Prinzip auf einen Festkörper zu übertragen und dessen Kristallstruktur an der Oberfläche zu kontrollieren. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Nature erschienen.

Das Team um Jan Gerrit Horstmann und Prof. Dr. Claus Ropers bedampfte hierfür einen Silizium-Kristall mit einer hauchdünnen Lage Indium und kühlte den Kristall...

Im Focus: Neue Methode führt zehnmal schneller zum Corona-Testergebnis

Forschende der Universität Bielefeld stellen beschleunigtes Verfahren vor

Einen Test auf SARS-CoV-2 durchzuführen und auszuwerten dauert aktuell mehr als zwei Stunden – und so kann ein Labor pro Tag nur eine sehr begrenzte Zahl von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Künstliche Intelligenz für die Notfallmedizin

10.07.2020 | Informationstechnologie

Elektrische Spannung aus Elektronenspin – Batterie der Zukunft?

10.07.2020 | Energie und Elektrotechnik

Kosmische Katastrophe bestätigt Einsteins Relativitätstheorie

10.07.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics