Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Agrarmesse öffnet Zukunftsmarkt für den europäischen Mittelstand

19.12.2005


Die AGRO Shanghai wird 2006 eine der bedeutenden chinesischen Messen für Landwirtschaft und Agrartechnik und öffnet damit dem europäischen Mittelstand einen nachhaltigen Wachstumsmarkt in der VR China.


Alle interessierten Aussteller, die nicht mit einem Einzelstand vertreten sein wollen, haben die Möglichkeit, sich innerhalb des Europa-Pavillons an der AGRO Shanghai 2006 zu beteiligen.


Vom 12. bis 14. April 2006 wird die AGRO Shanghai 2006 im Shanghai Exhibition Center erstmals ihre Tore öffnen.

... mehr zu:
»Commission »Großregion

Die AGRO Shanghai wird 2006 eine der bedeutenden Messen für Landwirtschaft und Agrartechnik in China sein. Sie bietet Anbietern und Herstellern von landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten sowie Food-Processing die Chance, mit der Großregion Shanghai, einen wesentlichen Wachstumsmarkt der Zukunft zu erschließen.

Seit einigen Jahren hat die chinesische Regierung erkannt, dass die Probleme der chinesischen Landwirtschaft nur durch effiziente Technik und Betriebsmittel sowie moderne Produktionsmethoden gelöst werden können. Die Umstellung von dem kollektiven Wirtschaftssystem mit traditionellen landwirtschaftlichen Produkten, zu einem liberalisierten Markt mit einer breiten Produktionspalette, wurde in einer bemerkenswert kurzen Zeit erreicht.


Um diesen Weg weiter voranzutreiben, wird die AGRO Shanghai 2006 von der Agriculture Commission of Shanghai Municipal People’s Government, der Science and Technology Commission of Shanghai Municipal People’s Government und dem China Council for the Promotion of International Trade veranstaltet. Das erklärte Politische Ziel der zuständigen Regierungsstellen ist mittelständische europäische Unternehmen besonders zu motivieren, den chinesischen Markt künftig verstärkt zu beliefern sowie längerfristige Kooperationen mit Unternehmen aus dieser Region einzugehen.

Als Messestandort wurde bewusst das Shanghai Exhibition Center gewählt, das Messegelände schafft die räumliche Nähe zu einer Vielzahl mittelständischer landwirtschaftlicher Betriebe, die in der Großregion Shanghai ansässig sind. Hier besteht eine starke Nachfrage nach westlichem Agrar-Know-how, Produktionstechnik sowie landwirtschaftlichen Geräten und Maschinen, besonders im mittleren Segment. Für europäische Unternehmen bedeutet die Teilnahme erstklassige Marktkontakte, ein großes Potential von neuen Absatzmöglichkeiten und die Basis für nachhaltige wirtschaftliche Kooperationen.

Den Ausstellern wird ein umfassendes Komplettpaket im Rahmen einer Gemeinschaftsbeteiligung im Europa Pavillon (http://www.agro2006.com/agro2006/volltext.php?tid=2&lang=DE&id=23) oder als Einzelaussteller angeboten. Bis zum 15. Januar 2006 kann noch der Frühbucherrabatt in Anspruch genommen werden. Der umfassende Besucher- und Einladungsservice stellt sicher, dass während der drei Messetage vom 12. bis 14. April 2006 hochkarätige Businesskontakte zu Einkäufern, Entscheidern und Regierungsverantwortlichen der Region hergestellt werden.

Die komplette europäische Beteiligung wird von dem Messe-Fullservice Unternehmen MESSEPARTNER GmbH, als Repräsentations- und Kooperationspartner eines der führenden Veranstalter von chinesischen Fachmessen, organisiert.

Christian Eisel | pressetext.monitor
Weitere Informationen:
http://www.agro2006.com
http://www.agro2006.com/agro2006/volltext.php?tid=2&lang=DE&id=23

Weitere Berichte zu: Commission Großregion

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erfolgreiche Praxiserprobung: Bidirektionale Sensorik optimiert das Laserauftragschweißen

Die Qualität generativ gefertigter Bauteile steht und fällt nicht nur mit dem Fertigungsverfahren, sondern auch mit der Inline-Prozessregelung. Die Prozessregelung sorgt für einen sicheren Beschichtungsprozess, denn Abweichungen von der Soll-Geometrie werden sofort erkannt. Wie gut das mit einer bidirektionalen Sensorik bereits beim Laserauftragschweißen im Zusammenspiel mit einer kommerziellen Optik gelingt, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT auf der LASER World of PHOTONICS 2019 auf dem Messestand A2.431.

Das Fraunhofer ILT entwickelt optische Sensorik seit rund 10 Jahren gezielt für die Fertigungsmesstechnik. Dabei hat sich insbesondere die Sensorik mit der...

Im Focus: Successfully Tested in Praxis: Bidirectional Sensor Technology Optimizes Laser Material Deposition

The quality of additively manufactured components depends not only on the manufacturing process, but also on the inline process control. The process control ensures a reliable coating process because it detects deviations from the target geometry immediately. At LASER World of PHOTONICS 2019, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be demonstrating how well bi-directional sensor technology can already be used for Laser Material Deposition (LMD) in combination with commercial optics at booth A2.431.

Fraunhofer ILT has been developing optical sensor technology specifically for production measurement technology for around 10 years. In particular, its »bd-1«...

Im Focus: Additive Fertigung zur Herstellung von Triebwerkskomponenten für die Luftfahrt

Globalisierung und Klimawandel sind zwei der großen Herausforderungen für die Luftfahrt. Der »European Flightpath 2050 – Europe’s Vision for Aviation« der Europäischen Kommission für Forschung und Innovation sieht für Europa eine Vorreiterrolle bei der Vereinbarkeit einer angemessenen Mobilität der Fluggäste, Sicherheit und Umweltschutz vor. Dazu müssen sich Design, Fertigung und Systemintegration weiterentwickeln. Einen vielversprechenden Ansatz bietet eine wissenschaftliche Kooperation in Aachen.

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT und der Lehrstuhl für Digital Additive Production DAP der RWTH Aachen entwickeln zurzeit eine...

Im Focus: Die verborgene Struktur des Periodensystems

Die bekannte Darstellung der chemischen Elemente ist nur ein Beispiel, wie sich Objekte ordnen und klassifizieren lassen.

Das Periodensystem der Elemente, das die meisten Chemiebücher abbilden, ist ein Spezialfall. Denn bei dieser tabellarischen Übersicht der chemischen Elemente,...

Im Focus: The hidden structure of the periodic system

The well-known representation of chemical elements is just one example of how objects can be arranged and classified

The periodic table of elements that most chemistry books depict is only one special case. This tabular overview of the chemical elements, which goes back to...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Rittal und Innovo Cloud sind auf Supercomputing-Konferenz in Frankfurt vertreten

18.06.2019 | Veranstaltungen

Teilautonome Roboter für die Dekontamination - den Stand der Forschung bei Live-Vorführungen am 25.6. erleben

18.06.2019 | Veranstaltungen

KI meets Training

18.06.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erfolgreiche Praxiserprobung: Bidirektionale Sensorik optimiert das Laserauftragschweißen

19.06.2019 | Messenachrichten

Blick auf die Erde vor der Sonne

19.06.2019 | Physik Astronomie

Zellteilung auf Hochtouren

19.06.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics