Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TP+ - das Plus für Präzision auf höchstem Niveau

14.04.2005


Hannover Messe 2005, Halle 26, Stand D 20



Seit Jahren steht das kompakte spielarme Planetengetriebe TP von alpha getriebebau GmbH weltweit für höchste Präzision und intelligente Konstruktion. Mit dem neuen TP+ erweitert alpha seine „+“-Familie mit einem weiteren zukunftsweisenden Planetengetriebe. Anwender können damit völlig neue, platzsparende Maschinenkonstruktionen realisieren. Das TP+ bietet Potenzial für zukünftige Performancesteigerungen und den entscheidenden Vorsprung im Markt durch mehrere innovative Entwicklungen.

... mehr zu:
»Präzision »TP


TP+ besitzt alle Vorteile des bewährten TP, allen voran das geringe Spiel und die hohe Verdrehsteifigkeit, mit der TP+-Getriebe selbst im µ-Bereich genauestens positionieren können. Gegenüber der Vorgängerversion kann mit der neuen Getriebegeneration bis zu 40% mehr Drehmoment erreicht werden.

Diese Leistungssteigerung wird durch die innovative Verzahnung erreicht, die zudem für mehr Laufruhe sorgt. Durch den ebenfalls verbesserten Gleichlauf können z.B. strahlende und brillante Oberflächen bei Holz-, Stein- oder Metallbearbeitungsmaschinen sowie in der Druckindustrie realisiert werden. Der Vorteil der weiter gesteigerten Drehmomente, ist die gesteigerte Produktivität und die höhere Sicherheit im Produktionsablauf. alpha hat zudem durch optimierte Komponenten und in Material und Geometrie verbesserte Dichtungsringe beim TP+ noch einmal eine Steigerung in der Produktlebensdauer erzielt. Der Motoranbau wurde weiter vereinfacht, so dass Montagezeiten sowie Schulungsaufwand beim Kunden reduziert und letztlich eine höhere Maschinenverfügbarkeit erreicht wird.

Ein weiterer Nutzen für den Kunden: die Auslegungssoftware Cymex 3.0

Mit der zukunftsweisenden Auslegungssoftware Cymex 3.0 kann die optimale Auslegung aller mechanischen Antriebskomponenten berechnet werden. Die Software ermittelt in Sekundenschnelle die Ideallösung und hilft den Antriebsstrang zu optimieren, so dass wertvolle Ressourcen für produktive Tätigkeiten genutzt werden können.

Darüber hinaus bietet alpha die Möglichkeit den kompletten Antriebsstrang zu simulieren und eine Frequenz-/Schwingungsanalyse durchzuführen, um so selbst bei hochdynamischen Anwendungen im Vorfeld eine optimale Performance gewährleisten zu können.

alpha der Innovationsführer

Die alpha getriebebau GmbH aus Igersheim verfolgt als Hersteller von spielarmen Planetengetrieben eine Langzeitstrategie. Der Kunde bekommt durch eine qualitative und professionelle Beratung die erforderliche Planungs- und Investitionssicherheit. Er wird als Partner eingebunden und kann darauf vertrauen, heute und in Zukunft ein hervorragendes Produkt höchster Technologie und Qualität zu bekommen – und das mit bestem Service. Lagen die Lieferzeiten bei spielarmen Planetengetrieben noch vor wenigen Jahren bei rund 5 Wochen, so hat alpha derzeit Lieferzeiten von 2 Wochen realisiert, und das mit einer Liefertreue von über 97%. Durch neue verschlankte Prozesse in der gesamten Wertschöpfungskette konnte die Durchlaufzeit auf diese Weise verkürzt werden. Dieses durchdachte Logistikkonzept ermöglicht es alpha außerdem, Kunden „just in time“ z.B. im Kanban zu beliefern, um Lagerhaltungskosten zu eliminieren.

Garantiert wird weltweiter Support mit Niederlassungen, Produktions- und Servicestellen sowie Vertretungen auf allen Kontinenten. Der alpha-Service hat sich zu einer Kunden-Lieferanten-Partnerschaft ausgeweitet mit der 24-Stunden Speedline, ständige Kundenzufriedenheitsanalysen, Vertriebsingenieuren vor Ort sowie komplett wartungsfreien Getrieben. So kann alpha dem Kunden im Falle eines Maschinenstillstands oder einer versäumten Bestellung Dilemma unbürokratisch und schnell zur Seite stehen und dadurch kostspielige Produktionsausfälle vermeiden.

Sandra Wagner | Wittenstein AG
Weitere Informationen:
http://www.alphagetriebe.de
http://www.wittenstein.de

Weitere Berichte zu: Präzision TP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZUKUNFT PERSONAL EUROPE: WORK:OLUTION - SUCCEED IN PERMANT BETA
16.07.2018 | GFOS mbH

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics