Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Faszination Zukunft

07.04.2005


Von innovativer Oberflächentechnologie und modernster Brennstoffzellentechnik über komplexe Leitstandlösungen bis hin zu Zeit und kostensparenden Produkt-Innovationen - Rittal zeigt auf der Hannover Messe 2005 sein neues, umfassendes Programm Faszination Zukunft.

... mehr zu:
»Faszination

"Die einen reden über die Zukunft. Rittal gestaltet sie." Unter diesem Motto präsentiert der weltweit führende Systemanbieter für Gehäuse- und Schaltschranktechnik Rittal sein Programm Faszination Zukunft auf der Hannover Messe vom 11. bis 15. April 2005. Als Trendsetter für modernste und innovative Technologien und Spezialist für den Schutz von Hightech-Equipment gibt das Herborner Unternehmen mit einem neuen Standkonzept auf 1557 m2 Messefläche faszinierende Einblicke in aktuelle Entwicklungsergebnisse und neueste Zukunftstrends: was "übermorgen" machbar, was "morgen" schon umsetzbar und "heute" bereits Realität ist.

Nanobeschichtung und Brennstoffzellen


Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf Anwendungen mit Nanobeschichtung. So zeigt Rittal neue Anti-Fingerprint-, Anti-Grafitti- oder Anti-Bakteriell-Oberflächen, durch die Reinigungsabstände vergrößert und entscheidend vereinfacht werden. So entstehen auch beim Einsatz von Klimageräten deutliche Vorteile. Durch eine ultradünne, glasartige Versiegelung der Lamellen verschmutzen z.B. Kondensatoren in Kühlgeräten deutlich weniger. Einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung geht Rittal mit dem Zukunftsthema Brennstoffzellentechnologie. Hierzu präsentiert Rittal eine voll funktionsfähige 5 kW-Anlage für die IdaTech-Brennstoffzelle ElectraGen5 mit 48 VDC Ausgangsspannung. Gerade in kritischen Hochverfügbarkeitsanwendungen wie im Mobilfunkbereich, wo zuverlässige Redundanzen durch Notstromversorgungen aufgebaut werden müssen, stellt die Brennstoffzellen-Technologie zukünftig eine überzeugende Alternative zu batteriegebundenen Backup-Systemen dar. Rittal hat hierbei eine sichere, physikalische Infrastrukturlösungen auf Basis der bewährten Rittal CS Outdoor Gehäuse- und Klimatechnologie entwickelt. Dabei reicht das Leistungsspektrum von Rittal bis hin zur kompletten Systemintegration.

Live-Überwachung über Leitstand

Mit dem umfassenden Portfolio an Rittal-Produkten, die miteinander optimal, d.h. effizient und Kosten sparend kombiniert werden können, lassen sich Integrationsaufgaben auf hohen Niveau realisieren. Am Beispiel eines Leitstandes auf Basis von Rittal-Produkten zeigt das Unternehmen die Vernetzung der Elektronik, Klimatisierung und Energieverteilung inklusive der zugehörigen Engineering-Werkzeuge (Eplan) auf. Die Überwachung der physikalischen Infrastruktur sämtlicher Komponenten erfolgt dabei auf Basis von Ethernet und dem Überwachungssystem CMC-TC. Auf den Bildschirmen des Leitstandes erfolgt eine Live-Übertragung aus der Rittal-Fertigung in Herborn per Webcam und CMC-TC, eine Live-Überwachung eines Rückkühlers, die Simulierung eines Fehlers sowie dessen Visualisierung direkt bis zum Stromlaufplan.

Zeit- und kostensparende Innovationen

Mit klarem Anwendernutzen präsentiert Rittal im Weiteren als Highlight das neue Sammelschienensystem RiLine 60, welches in der Rittal Tradition bei Stromverteilungskomponenten weitere Optimierungspotentiale bietet. Im Bereich der Bediengehäuse erhält der Bediener mit dem neuen Comfort-Panel mehr Sicherheit, optimale Zugänglichkeit und universelle Befestigungsmöglichkeiten. Erhöhte Flexibilität und mehr Platz für den Innenausbau gibt es schließlich mit dem neuen Rittal CM Compact-Medium Kompaktschrank-System durch die umfangreichen TS-8-Ausbaumöglichkeiten.

Mit dem Programm Faszination Zukunft setzt Rittal insgesamt neue Maßstäbe hinsichtlich Qualität, Wirtschaftlichkeit und Umweltbewußtsein.

"Faszination Zukunft" heißt die neue Informations-Plattform des Herborner Unternehmens Rittal. Hier werden aktuelle Forschungsergebnisse ebenso veröffentlicht wie Anwender­berichte und Meldungen über den erfolgreichen Einsatz neuer Technologien bei den mehr als 8.000 verschiedenen Rittal-Produkten. Denn die Zukunft hat viele Gesichter. Das Programm "Faszination Zukunft" setzt neue Maßstäbe für Qualität und Wirtschaftlichkeit. Es zeigt, daß Rittal in der Forschung und Entwicklung ein entscheidender Partner auf dem Weltmarkt ist.

Hans-Robert Koch | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de
http://www.faszination-zukunft.com

Weitere Berichte zu: Faszination

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Automobilindustrie
16.08.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Überraschend einfache Lösung von Heraeus für schwer zugängliche Stellen durch Infrarot-Wärme auf den Punkt
31.07.2018 | Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics