Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lösungen im Zahlungsverkehr für Unternehmen

04.06.2002


Bei Firmenkunden spezialisiert auf große Volumina und E-Commerce / Präsentation auf der "Internet World Germany"

Die Postbank spezialisiert sich im Geschäft mit Firmenkunden zunehmend auf die Abwicklung großer Zahlungsverkehrsvolumina. Mit 900 Millionen Buchungen pro Jahr, davon 98 Prozent beleglos, ist sie einer der führenden Anbieter am Markt. Dank der Kapazitäten ihres IT-Kooperationspartners Postbank Systems erfüllt sie höchste Anforderungen hinsichtlich Schnelligkeit, Nutzungsvielfalt, Anwendungsfreundlichkeit sowie Reporting und Auswertungsmöglichkeiten.

Sicher bezahlen im eBusiness

Mit Postbank PaySolution präsentiert das Kreditinstitut auf der Internet World 2002 in Berlin sein innovatives Bezahlverfahren für Internet-Shops. Es macht den Einkauf am Bildschirm leichter und sicherer. Die Bank löst damit das Problem, dass auch erfahrene Online-Kunden den vorhandenen Bezahlsystemen wenig vertrauen oder sie nicht nutzen, weil sie zu wenig verbraucherfreundlich sind. Vorteil für die Besitzer der Internet-Shops: PaySolution lässt die Kassen klingeln. Das Problem, dass sich volle Warenkörbe vor den virtuellen Kassen stapeln, gehört der Vergangenheit an.

Postbank PaySolution ist nach dem Baukasten-Prinzip konzipiert. Unter einer einheitlichen Benutzeroberfläche kann der Shop-Inhaber seinen Kunden verschiedene erprobte und technisch ausgereifte Bezahlverfahren anbieten. Bereits jetzt stehen Kreditkartenzahlungen und das Online-Lastschriftverfahren als komplette Module bereit. Damit sind die beiden Bezahlverfahren, die zur Zeit die breiteste Akzeptanz bei Online-Kunden haben, ab sofort verfügbar.

Weitere Bezahlmöglichkeiten können später als Module problemlos zugeschaltet werden. Zum Beispiel das Bezahlen mit PIN (Persönliche Identifikations-Nummer) und TAN (Transaktions-Nummer). Hier sind Postbank und L’TUR, ein führender Anbieter für Reisen im Internet, Vorreiter. Über eine Millionen Online-Banking-Kunden der Postbank können schon jetzt ihren Urlaub bei L’TUR bequem online mit PIN und TAN bezahlen. Weitere Infos gibt es unter http://www.postbank.de/cgi-bin/WebObjects/PBWebPage.woa/34/wa/jumpTitle?referer=PR147_04_06_02&wosid=3X5xM2bPb2zO2EG2IAC2VDnHQRr&title=Postbank_PaySolution(UK).

Postbank MultiWeb – Neuer Weg für Internetzahlungen

Der Zahlungsauftrag muss noch erledigt werden, doch der Prokurist befindet sich auf einer Geschäftsreise. Die Postbank hat für diese Situation eine professionelle Lösung entwickelt. Mit Postbank MultiWeb können Geschäftskunden Zahlungsaufträge zeitsparend und kostengünstig von jedem Ort der Welt erledigen. Dies ermöglicht unter anderem die ”Verteilte elektronische Unterschrift” (VEU) mit modernster Verschlüsselungstechnik nach ZKA-Standard. Kunden die z.B. gemeinsam unterschriftsberechtigt sind, können räumlich getrennt voneinander Aufträge prüfen, bereitstellen oder freigeben. Unabhängig davon, ob es sich um In- oder Auslandsaufträge sowie Eilüberweisungen handelt. Darüber hinaus ist der Abruf von Kontoauszügen und anderen Kontoinformationen jederzeit schnell und einfach möglich.

Auf der Internet World Germany finden Interessenten den Stand der Postbank in Halle 4.2, Stand B21. Die Messe dauert vom 4. bis zum 6. Juni 2002.

| Pressemeldungen

Weitere Berichte zu: PaySolution

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer ESK macht verteilte Anwendungen in der Produktion verlässlich
15.11.2018 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht 5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives
13.11.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Im Focus: InSight: Touchdown auf dem Mars

Am 26. November landet die NASA-Sonde InSight auf dem Mars. Erstmals wird sie die Stärke und Häufigkeit von Marsbeben messen.

Monatelanger Flug durchs All, flammender Abstieg durch die Reibungshitze der Atmosphäre und sanftes Aufsetzen auf der Oberfläche – siebenmal ist das Kunststück...

Im Focus: Weltweit erstmals Entstehung von chemischen Bindungen in Echtzeit beobachtet und simuliert

Einem Team von Physikern unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf Gero Schmidt, Universität Paderborn, und Prof. Dr. Martin Wolf, Fritz-Haber-Institut Berlin, ist ein entscheidender Durchbruch gelungen: Sie haben weltweit zum ersten Mal und „in Echtzeit“ die Änderung der Elektronenstruktur während einer chemischen Reaktion beobachtet. Mithilfe umfangreicher Computersimulationen haben die Wissenschaftler die Ursachen und Mechanismen der Elektronenumverteilung aufgeklärt und visualisiert. Ihre Ergebnisse wurden nun in der renommierten, interdisziplinären Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht.

„Chemische Reaktionen sind durch die Bildung bzw. den Bruch chemischer Bindungen zwischen Atomen und den damit verbundenen Änderungen atomarer Abstände...

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungen

Naturkonstanten als Hauptdarsteller

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

20.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie sich ein Kristall in Wasser löst

20.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Chemiker entwickeln neues Verfahren zur selektiven Bindung von Proteinen

20.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics