Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

18 Nationen-Pavillons auf der WindEnergy Hamburg – Besucherdelegationen aus 20 Ländern erwartet

15.09.2014

WindEnergy Hamburg – The global on- & offshore expo

Vom 23. bis 26. September 2014 auf dem Gelände der Hamburg Messe

Das Tor zur Welt der Windenergie: Die Leitmesse WindEnergy Hamburg ist so international wie die Branche selbst. Die mehr als 1200 Unternehmen, die vom 23. bis 26. September auf dem Gelände der Hamburg Messe ausstellen, kommen aus über 30 Nationen. Dabei lassen sich die großen Hersteller von Windenergieanlagen gar nicht mehr einem einzigen Land zuordnen: Sie sind längst alle „Global Player“, die in zahlreichen Staaten weltweit Produktionsstätten, Vertriebsbüros sowie Servicestationen unterhalten und natürlich Geschäfte machen.

Ihre Turbinen drehen sich – je nach Unternehmen – in bis zu 70 Ländern, um grünen Strom aus Windenergie zu produzieren. Wie international die WindEnergy Hamburg aufgestellt ist, zeigt sich auch an der Zahl der Nationen-Pavillons: Auf insgesamt 18Gemeinschaftsständen präsentieren sich Branchenunternehmen aus etablierten wie aus aufstrebenden Märkten den Fachbesuchern. Darüber hinaus werden Delegationen aus 20 Ländern erwartet. So wird Hamburg vier Tage lang zum Tor zur Welt der Windenergie für Fachleute der Energiewirtschaft aller Nationen. 

Große Länderpräsentationen

Die größte von insgesamt 18 Länderpräsentationen stellt Dänemark, belegt diese doch eine ganze Messehalle. Hier informieren rund 70 Firmen aus dem Land, das gemeinsam mit Deutschland ein Pioniermarkt der Windindustrie ist, über ihre Produkte und Dienstleistungen. Insgesamt stellen auf der Leitmesse in Hamburg sogar 100 dänische Firmen aus. Weitere große Nationen-Beteiligungen werden von den Niederlanden, der Republik (Süd-)Korea und China gestellt. Unter den niederländischen Ausstellern, die sich auf der WindEnergy Hamburg präsentieren, sind weltweit führende Offshore-Unternehmen. 

Europas Windenergiemärkte

Die Branche aus Spanien, das hinter Spitzenreiter Deutschland in Europa das Land mit den meisten installierten Turbinen ist, präsentiert sich ebenso mit einem Pavillon wie Großbritannien. Der Inselstaat belegt in Europa hinsichtlich der Gesamtinstallation Platz 3. Nun haben sich die Briten zum Ziel gesetzt, bei der Offshore-Windenergie weltweit führend zu werden. Dass sie dabei auf einem guten Weg sind, zeigt eine aktuelle Zahl von renewable UK, der britischen Handelsvereinigung für Erneuerbare Energien: 1075 Offshore-Windturbinen mit einer kumulierten Kapazität von 3653 MW waren im Juni 2014 in britischen Gewässern in Betrieb. Insgesamt geben zwölf Nationenpavillons Einblicke in die Märkte europäischer Länder, von Finnland über die Türkei bis zur Ukraine. 

Amerika und Asien präsent

Auch aus den stärksten Märkten weltweit, China und USA, präsentieren sich zahlreiche Unternehmen auf der WindEnergy Hamburg, die Branchen aus beiden großen Nationen sind auch mit  Gemeinschaftsständen vertreten. Zu den außereuropäischen Windenergie-Märkten, die einen Pavillon belegen, gehören ebenso Kanada, Argentinien und Korea.

Tiefere Einblicke in die Märkte können sich Fachbesucher unter anderem beim Koreanisch-Deutschen Windenergie Forum am zweiten Messetag, 24. September, verschaffen. Explizit auf die Windenergiemärkte Argentinien, Brasilien und Uruguay geht hingegen das Lateinamerika-Forum am 25. September ein. Weitere Workshops und Informationsveranstaltungen zu den Marktchancen in unterschiedlichsten Ländern sind im Rahmenprogramm im Internet aufgeführt, siehe http://windenergyhamburg.com/fuer-besucher/programm/konferenzen/ 

Besucherdelegationen aus 20 Ländern

Zur WindEnergy Hamburg haben sich bisher Delegationen aus 20 Ländern mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft angemeldet, die das umfassende Informationsangebot und die internationalen Kontaktmöglichkeiten der Fachmesse nutzen. So werden Besuchergruppen aus interessanten Märkten der Windbranche wie etwa USA, China und Indien zur Leitmesse nach Hamburg kommen. Das Interesse aus Ländern Süd- und Mittelamerikas ist dabei offensichtlich besonders groß: Teilnehmer aus sieben Nationen dieser Regionen sind bei den Delegationen vertreten. Auch aus Japan und aus der Ukraine werden Besuchergruppen erwartet. 

Alle Infos zur WindEnergy Hamburg

Die WindEnergy Hamburg – The global on- & offshore expo ist vom 23. bis 26. September täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Sie belegt die Hallen A1 sowie B1 bis B7 des Geländes der Hamburg Messe, das im Herzen der Metropole liegt. Informationen zu den Ausstellern, Eintrittspreisen, Online-Tickets, Anreise und Tipps für den Aufenthalt in Hamburg sind zu finden unter www.windenergyhamburg.com Die internationale Leitmesse für die On- und Offshore-Windbranche wird alle zwei Jahre auf dem Gelände der Hamburg Messe veranstaltet. Vom 15. bis 18. September 2015 wird darüber hinaus die Windmesse mit Fokus auf den nationalen Markt in Husum stattfinden. Die HUSUM Wind wird ebenfalls im zweijährlichen Turnus gemeinsam ausgerichtet. Mitten im Windpionierland der deutschen Nordseeküste sorgt der traditionsreiche Treffpunkt für den intensiven Austausch der Branche und schafft praxisorientierten Mehrwert. 

Pressekontakt:  

Gudrun Blickle, Tel: +49 (0)40-3569-2442, gudrun.blickle@hamburg-messe.de   

Gudrun Blickle | Hamburg Messe

Weitere Berichte zu: Hamburg Leitmesse Turbinen WindEnergy Windenergie Wirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IT-Sicherheit „Made in Germany“ für Edge- und Cloud-Infrastrukturen
16.09.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Der Clou: Metallischer Einleger verhakt sich im faserverstärkten Kunststoff
16.09.2019 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Womit werden wir morgen kühlen?

Wissenschaftler bewerten das Potenzial von Werkstoffen für die magnetische Kühlung

Für das Jahr 2060 erwarten Zukunftsforscher einen Paradigmenwechsel beim globalen Energiekonsum: Erstmals wird die Menschheit mehr Energie zum Kühlen aufwenden...

Im Focus: Tomorrow´s coolants of choice

Scientists assess the potential of magnetic-cooling materials

Later during this century, around 2060, a paradigm shift in global energy consumption is expected: we will spend more energy for cooling than for heating....

Im Focus: The working of a molecular string phone

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Potsdam (both in Germany) and the University of Toronto (Canada) have pieced together a detailed time-lapse movie revealing all the major steps during the catalytic cycle of an enzyme. Surprisingly, the communication between the protein units is accomplished via a water-network akin to a string telephone. This communication is aligned with a ‘breathing’ motion, that is the expansion and contraction of the protein.

This time-lapse sequence of structures reveals dynamic motions as a fundamental element in the molecular foundations of biology.

Im Focus: Meilensteine auf dem Weg zur Atomkern-Uhr

Zwei Forschungsteams gelang es gleichzeitig, den lang gesuchten Kern-Übergang von Thorium zu messen, der extrem präzise Atomkern-Uhren ermöglicht. Die TU Wien ist an beiden beteiligt.

Wenn man die exakteste Uhr der Welt bauen möchte, braucht man einen Taktgeber, der sehr oft und extrem präzise tickt. In einer Atomuhr nutzt man dafür die...

Im Focus: Milestones on the Way to the Nuclear Clock

Two research teams have succeeded simultaneously in measuring the long-sought Thorium nuclear transition, which enables extremely precise nuclear clocks. TU Wien (Vienna) is part of both teams.

If you want to build the most accurate clock in the world, you need something that "ticks" very fast and extremely precise. In an atomic clock, electrons are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Technomer 2019 - Kunststofftechniker treffen sich in Chemnitz

16.09.2019 | Veranstaltungen

„Highlights der Physik“ eröffnet

16.09.2019 | Veranstaltungen

Die Digitalisierung verändert die Medizin

13.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Probenhalter für die Proteinkristallographie

16.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Warum die Erdatmosphäre viel Sauerstoff enthält

16.09.2019 | Geowissenschaften

Wissenschaftler erforschen Produktentstehungsprozesse in neuem Innovationslabor

16.09.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics