Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Objektive für Multi-Color-Fluoreszenzmikroskopie

01.03.2010
Durch die mittlerweile hohe spektrale Bandbreite von Fluorochromen (z.B. Sirius, CFP, mCherry, Alexa750) vom UV (360...405 nm) bis hin ins Infrarote (800...1100 nm) und die Tendenz, solche Fluorochrome simultan mit hoher Intensität und präzise korrigierter, chromatischer Längsaberation (= Farbkorrektur entlang der Z-Achse) auch in lebenden Zellen abzubilden, spielt die Antireflexions-Beschichtung der Mikroskop-Objektive eine immer wichtigere Rolle. Dazu kommen Mikroskopietechniken, die hohe Transmissionen besonders im Infraroten erfordern wie beispielsweise die Multiphotonen-Konfokalmikroskopie.

Auf dem Weg des Lichtes von der Probe zum Detektor, insbesondere durch die Linsensysteme der Mikroskop-Objektive, geht Licht durch unerwünschte Reflexion an den Luft-Glasgrenzflächen der zahlreichen Linsen verloren.

Um diesem entgegen zu wirken, verwenden Optikhersteller diverse Beschichtungstechnologien.

Als ein führender Optikkonzern hat Nikon das "Nano Crystal Coating" entwickelt, welches sich bereits bei seinen SLR-Kamera- und Stepper-Objektiven mit einer beispiellosen Erhöhung der Transmission (Reduktion der Reflexion) über einen sehr breiten Wellenlängenbereich bestens bewährt. Die in der neuen Beschichtung vergleichsweise locker gepackten Nano-Kristalle weisen einen wesentlich geringeren Bechungsindex als herkömmliche Beschichtungsmaterialien auf, wodurch die hohen Transmissionsraten erzielt werden. Diese wiederum erlauben es Zellforschern und Physiologen, lebende Zellen auch mit schwachen Fluoreszenzsignalen bei reduzierten Anregungsenergien über lange Zeiträume zu beobachten, ohne dass phototoxische Effekte die Zellen schädigen.

Die "Nano Cristal Coating" Beschichtungstechnologie - bei Nikon kurz "N" genannt - findet jetzt auch bei Nikon's Spitzenobjektiven für die Mikroskopie ihren erfolgreichen Einsatz. Die neuen Wasserimmersionsobjektive CFI60 60x IR und 40x "λS" haben die sensationellen numerischen Aperturen (N.A.) von 1,27 bzw. 1,25 und sind apo-chromatisch korrigiert von 435...1064 bzw. 405...850 nm. Damit lassen sich mit konfokaler Mikroskopie in Proben/Zellen/Geweben Strukturen, die z.B. mit Sirius, CFP, Venus, mCherry, Alexa705 simultan gefärbt sind, so abbilden, dass das blau-fluoreszierende Sirius (424 nm) intensitätsgleich und parfokal mit dem tief-roten Fluoreszenzsignal von Alexa750 (780 nm) darstellbar ist. Ganz speziell für Multi Color Confocal Live Cell Imaging setzt Nikon noch einen drauf: Das CFI60 Apo Long Working Distance (LWD) 40x Wasserimmersion λS hat 610 µm Arbeitsabstand, eine N.A. von 1,15 und ist chromatisch korrigiert von 405...950 nm. Dieses Objektiv und das neue CFI60 Apo 60x/N.A. 1,4 Oil "λS" sind ideal für Nikon's neues Multiphotonen-Confocal Microscopesystem "A1-R-MP", womit bei einer Geschwindigkeit von >30 Bilder/s schnelle Prozesse in lebenden Zellen aufgezeichnet werden können.

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/Mikroskopie-und-Bildauswertung/Nano-Crystal-Coating-Objektive_id_3345__dId_487280__app_510-31753_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Gewissheit in nur 15 Minuten – Forschende entwickeln graphen-oxidbasierten Schnelltest zur Infektionserkennung
03.08.2020 | Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM

nachricht Ist es Corona oder nicht: Studentin entwickelt Röntgen-Software für COVID-19-Diagnose
03.08.2020 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

Eine entscheidende Ergänzung zum Stanzen von Kontakten erarbeiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Die Aachener haben im Rahmen des EFRE-Forschungsprojekts ScanCut zusammen mit Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen ein hybrides Fertigungsverfahren zum Laserschneiden von dünnwandigen Metallbändern entwickelt, wodurch auch winzige Details von Kontaktteilen umweltfreundlich, hochpräzise und effizient gefertigt werden können.

Sie sind unscheinbar und winzig, trotzdem steht und fällt der Einsatz eines modernen Fahrzeugs mit ihnen: Die Rede ist von mehreren Tausend Steckverbindern im...

Im Focus: ScanCut project completed: laser cutting enables more intricate plug connector designs

Scientists at the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT have come up with a striking new addition to contact stamping technologies in the ERDF research project ScanCut. In collaboration with industry partners from North Rhine-Westphalia, the Aachen-based team of researchers developed a hybrid manufacturing process for the laser cutting of thin-walled metal strips. This new process makes it possible to fabricate even the tiniest details of contact parts in an eco-friendly, high-precision and efficient manner.

Plug connectors are tiny and, at first glance, unremarkable – yet modern vehicles would be unable to function without them. Several thousand plug connectors...

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationstage 2020 – digital

06.08.2020 | Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Türsteher im Gehirn

06.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft

06.08.2020 | Energie und Elektrotechnik

Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

06.08.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics