Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einweihung von Europas modernstem Forschungstomographen in der Tiermedizin

23.06.2010
Mit dem neuen Computertomographen können Forscher das Innere von lebenden und toten Wildtieren, tierischen Patienten, sowie Museums- und Archivmaterial mit bisher nicht erreichter Detailauflösung darstellen. Am 6. Juli 2010 wird er im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) mit einer Live-Untersuchung feierlich eingeweiht.

Die Beschaffung wurde durch das Konjunkturpaket II der Bundesregierung ermöglicht. „Durch die 3D-Darstellung erreichen wir ein völlig neues Verständnis über das Innere von Wildtieren, vom Nacktmull bis zur Tüpfelhyäne, von Millionen Jahre alten versteinerten Fossilien bis hin zu lebenden Fossilien wie der Brückenechse“, sagt IZW-Direktor Prof. Heribert Hofer.


Untersuchung einer Löwin (Panthera leo) mit Wirbelsäulenproblemen. Foto: IZW/Toshiba

Neben der beispielhaften Industriekooperation mit dem Gerätehersteller Toshiba auf dem Gebiet der Systemoptimierung entwickelt das IZW gleichzeitig ein neuartiges Servicemodell für die Auftragsuntersuchung von Haus- und Heimtieren in enger Zusammenarbeit mit niedergelassenen Tierärzten und Tierkliniken der Region. Dieser Schritt wird langfristig einen kostenneutralen

Betrieb des Forschungstomographen ermöglichen.

Das Gerät kommt schon vor der Einweihung zum Einsatz: Wissenschaftler des IZW untersuchen derzeit, an welcher seltenen Krankheit das am 14. Juni 2010 gestorbene Elefantenbaby aus dem Münchener Tierpark Hellabrunn litt.

Einweihung des Forschungszentrums Computertomographie
am 6. Juli 2010 um 10 Uhr
Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW)
Alfred-Kowalke-Str. 17, 10315 Berlin
Anmeldung: Steven Seet, seet@izw-berlin.de, Tel. (030) 5168-108
Programm
10:00 Uhr Grußworte
Dr. Annette Fugmann-Heesing (angefragt)
Abgeordnetenhaus Berlin, Vorsitzende des Ausschusses für
Wissenschaft und Forschung
Prof. K. Ulrich Mayer (angefragt)
Präsident der Leibniz-Gemeinschaft
Ryuta Mizuuchi (angefragt)
Gesandter/Minister Botschaft von Japan
10:30 Uhr Forschungsperspektiven
Naturschutz & Wildtierforschung: Prof. Heribert Hofer
Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung, Direktor
Evolution und Museen: PD Dr. Frieder Mayer (angefragt)
Museum für Naturkunde Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung
Kooperation: Forschung & Industrie: Bodo Amelung
TOSHIBA Medical Systems GmbH Deutschland, Geschäftsführer
Kooperation mit Berliner Tierkliniken: Dr. Detlef Apelt
Tierklinik Berlin-Biesdorf
11:15 Uhr Live-Untersuchung am CT
Dr. Thomas Hildebrandt
Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung, Forschungsgruppenleiter Reproduktionsmanagement
Dr. Daniela Schwarz-Wings
Museum für Naturkunde, Kustodin Wirbeltier-Paläontologie
11:45 Uhr Begehung des CT-Komplexes
12:15 Uhr Empfang

Gesine Wiemer | idw
Weitere Informationen:
http://www.izw-berlin.de
http://www.fv-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Hochauflösende 3D-Ansicht des Tumorinneren
27.05.2020 | Technische Universität München

nachricht Kostengünstige Netzhaut-Diagnostik per Smartphone
25.05.2020 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Biotechnologie: Enzym setzt durch Licht neuartige Reaktion in Gang

In lebenden Zellen treiben Enzyme biochemische Stoffwechselprozesse an. Auch in der Biotechnologie sind sie als Katalysatoren gefragt, um zum Beispiel chemische Produkte wie Arzneimittel herzustellen. Forscher haben nun ein Enzym identifiziert, das durch die Beleuchtung mit blauem Licht katalytisch aktiv wird und eine Reaktion in Gang setzt, die in der Enzymatik bisher unbekannt war. Die Studie ist in „Nature Communications“ erschienen.

Enzyme – in jeder lebenden Zelle sind sie die zentralen Antreiber für biochemische Stoffwechselprozesse und machen dort Reaktionen möglich. Genau diese...

Im Focus: Biotechnology: Triggered by light, a novel way to switch on an enzyme

In living cells, enzymes drive biochemical metabolic processes enabling reactions to take place efficiently. It is this very ability which allows them to be used as catalysts in biotechnology, for example to create chemical products such as pharmaceutics. Researchers now identified an enzyme that, when illuminated with blue light, becomes catalytically active and initiates a reaction that was previously unknown in enzymatics. The study was published in "Nature Communications".

Enzymes: they are the central drivers for biochemical metabolic processes in every living cell, enabling reactions to take place efficiently. It is this very...

Im Focus: Innovative Sensornetze aus Satelliten

In Würzburg werden vier Kleinst-Satelliten auf ihren Start vorbereitet. Sie sollen sich in einer Formation bewegen und weltweit erstmals ihre dreidimensionale Anordnung im Orbit selbstständig kontrollieren.

Wenn ein Gegenstand wie der Planet Erde komplett ohne tote Winkel erfasst werden soll, muss man ihn aus verschiedenen Richtungen ansehen und die...

Im Focus: New double-contrast technique picks up small tumors on MRI

Early detection of tumors is extremely important in treating cancer. A new technique developed by researchers at the University of California, Davis offers a significant advance in using magnetic resonance imaging to pick out even very small tumors from normal tissue. The work is published May 25 in the journal Nature Nanotechnology.

researchers at the University of California, Davis offers a significant advance in using magnetic resonance imaging to pick out even very small tumors from...

Im Focus: I-call – Wenn Mikroimplantate miteinander kommunizieren / Innovationstreiber Digitalisierung - »Smart Health«

Die Mikroelektronik als Schlüsseltechnologie ermöglicht zahlreiche Innovationen im Bereich der intelligenten Medizintechnik. Das vom Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT koordinierte BMBF-Verbundprojekt »I-call« realisiert erstmals ein Elektroniksystem zur ultraschallbasierten, sicheren und störresistenten Datenübertragung zwischen Implantaten im menschlichen Körper.

Wenn mikroelektronische Systeme für medizintechnische Anwendungen eingesetzt werden, müssen sie hohe Anforderungen hinsichtlich Biokompatibilität,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gebäudewärme mit "grünem" Wasserstoff oder "grünem" Strom?

26.05.2020 | Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

Urban Transport Conference 2020 in digitaler Form

18.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Das evolutionäre Rätsel des Säugetierohrs

27.05.2020 | Biowissenschaften Chemie

Aufwärts mit dem „Blasen-Taxi“: Mikroorganismen vom Meeresgrund mischen in der Wassersäule bei Methanumsatz mit

27.05.2020 | Geowissenschaften

Sauber ohne Chemie und Kraft

27.05.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics