Einweihung von Europas modernstem Forschungstomographen in der Tiermedizin

Untersuchung einer Löwin (Panthera leo) mit Wirbelsäulenproblemen. Foto: IZW/Toshiba

Die Beschaffung wurde durch das Konjunkturpaket II der Bundesregierung ermöglicht. „Durch die 3D-Darstellung erreichen wir ein völlig neues Verständnis über das Innere von Wildtieren, vom Nacktmull bis zur Tüpfelhyäne, von Millionen Jahre alten versteinerten Fossilien bis hin zu lebenden Fossilien wie der Brückenechse“, sagt IZW-Direktor Prof. Heribert Hofer.

Neben der beispielhaften Industriekooperation mit dem Gerätehersteller Toshiba auf dem Gebiet der Systemoptimierung entwickelt das IZW gleichzeitig ein neuartiges Servicemodell für die Auftragsuntersuchung von Haus- und Heimtieren in enger Zusammenarbeit mit niedergelassenen Tierärzten und Tierkliniken der Region. Dieser Schritt wird langfristig einen kostenneutralen

Betrieb des Forschungstomographen ermöglichen.

Das Gerät kommt schon vor der Einweihung zum Einsatz: Wissenschaftler des IZW untersuchen derzeit, an welcher seltenen Krankheit das am 14. Juni 2010 gestorbene Elefantenbaby aus dem Münchener Tierpark Hellabrunn litt.

Einweihung des Forschungszentrums Computertomographie
am 6. Juli 2010 um 10 Uhr
Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW)
Alfred-Kowalke-Str. 17, 10315 Berlin
Anmeldung: Steven Seet, seet@izw-berlin.de, Tel. (030) 5168-108
Programm
10:00 Uhr Grußworte
Dr. Annette Fugmann-Heesing (angefragt)
Abgeordnetenhaus Berlin, Vorsitzende des Ausschusses für
Wissenschaft und Forschung
Prof. K. Ulrich Mayer (angefragt)
Präsident der Leibniz-Gemeinschaft
Ryuta Mizuuchi (angefragt)
Gesandter/Minister Botschaft von Japan
10:30 Uhr Forschungsperspektiven
Naturschutz & Wildtierforschung: Prof. Heribert Hofer
Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung, Direktor
Evolution und Museen: PD Dr. Frieder Mayer (angefragt)
Museum für Naturkunde Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung
Kooperation: Forschung & Industrie: Bodo Amelung
TOSHIBA Medical Systems GmbH Deutschland, Geschäftsführer
Kooperation mit Berliner Tierkliniken: Dr. Detlef Apelt
Tierklinik Berlin-Biesdorf
11:15 Uhr Live-Untersuchung am CT
Dr. Thomas Hildebrandt
Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung, Forschungsgruppenleiter Reproduktionsmanagement
Dr. Daniela Schwarz-Wings
Museum für Naturkunde, Kustodin Wirbeltier-Paläontologie
11:45 Uhr Begehung des CT-Komplexes
12:15 Uhr Empfang

Media Contact

Gesine Wiemer idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close