Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ohne Fleisch geht’s auch - aber mit ist’s einfacher

25.08.2000



... mehr zu:
»Kinderernährung
DONALD-Studie zu Fleischmengen bei der Kinderernährung

Fleisch in der Kinderernährung ist keineswegs unersetzlich und eine vegetarische Kost führt nicht automatisch zu Mangelversorgungen. Aber Fleisch enthält nun mal wichtige und unentbehrliche Nährstoffe wie Eisen, Zink und B-Vitamine, die noch dazu im Körper leicht aufgenommen werden. Daher ist eine Ernährung MIT Fleisch vor allem für Kinder vernünftig, wenn sie nicht übertrieben wird.

Wie viel Fleisch Kinder tatsächlich essen, wird in der DONALD-Studie, der Dortmund Nutritional and Anthropometric Longitudinally-Designed Study des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund untersucht. Diese Langzeitstudie zum Ernährungsverhalten von Kindern und Jugendlichen betreibt das Forschungsinstitut, eine kooperierende Einrichtung der Universität Witten/Herdecke, seit 1985. Darin wird über drei Tage die gesamte Ernährung, die die Kinder zu sich nehmen, vor dem Essen abgewogen und deren Abbau im Körper analysiert.

Aus 5125 Wiegeprotokollen der Jahre 1990 bis 2000 geht hervor, dass Säuglinge eher zu wenig Fleisch bekommen. Das Institut empfiehlt in seinem Ernährungsplan 20 Gramm Fleisch pro Tag, tatsächlich nehmen die fünf bis sieben Monate alten Säuglinge aber "nur" elf Gramm mit dem dann meist gefütterten Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei zu sich. Wenn die Kinder älter werden, nähern sich Empfehlung und tatsächliches Essverhalten an: 1-Jährige sollten ca. 30 Gramm Fleisch bekommen und essen ca. 25 Gramm. Wenn die Kinder dann zwischen 15 und 18 Jahren sind, sollten Mädchen eigentlich 75 Gramm und Jungen 85 Gramm Fleisch und Wurst essen. (Der Unterschied erklärt sich mit dem insgesamt höheren Energiebedarf der Jungen.)

Aus den Untersuchungen der Dortmunder Forscher geht aber hervor, dass in dieser Altersgruppe vor allem die Jungen mit 120 Gramm Wurst und Fleisch deutlich mehr als die empfohlene Menge essen. Außerdem bevorzugen die Kinder und Jugendlichen der Untersuchung zufolge unabhängig vom Alter besonders fettreiche Sorten, so dass ein wesentlicher Anteil der allgemein zu hohen Fettzufuhr aus dieser Lebensmittelgruppe stammt. In der vom Forschungsinstitut empfohlenen optimierten Mischkost wird dagegen mageres Fleisch und magere Wurst bevorzugt und keinesfalls täglich Fleisch angeboten.

Negative Schlagzeilen über die Qualität und gar gesundheitliche Gefahren von Fleisch sind nach Ansicht der Forscher häufig übertrieben. Über die Herkunft von Fleisch kann man sich beim Einkauf erkundigen und dann Fleisch aus kontrollierter deutscher Herkunft auswählen.

Manche Eltern möchten nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Kinder vegetarisch ernähren. Für eine ausgewogene vegetarische Ernährung sind allerdings besondere Kenntnisse erforderlich. Denn es bestehen vor allem bei Kindern im Wachstum erhöhte Risiken für einen Eisenmangel. Um dem vorzubeugen, hat das Institut besondere Empfehlungen erarbeitet, z.B. wie man einen vollwertigen vegetarischen Brei für Säuglinge zubereitet oder welche Lebensmittel in einer vegetarischen Kinderernährung kombiniert werden sollten. Nachzulesen sind die Tipps u.a. im Buch "Ernährungsberatung für Kinder und Familien" von Kersting/Schöch im Gustav Fischerverlag, Jena 1996 erschienen.

Weitere Informationen bei Dr. Mathilde Kersting, 0231/79 22 10 18 oder www.fke-do.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Kay Gropp |

Weitere Berichte zu: Kinderernährung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Telomerverlängerung entscheidend für Krankheitsverlauf
07.12.2018 | Uniklinik Köln

nachricht Frischfleisch schnell und mobil kontrollieren
06.12.2018 | Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

Show Time für digitale Medizin-Innovationen

13.12.2018 | Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Cohesin treibt die Alterung von Blutstammzellen voran

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Durch Biomarker wird die Bildung von Knochenmetastasen früher erkennbar

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Dreidimensionaler Herzmuskel aus Hautzellen gezüchtet

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics