Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vergleichbare oder bessere Eigenschaften als herkömmliche Kunststoffe

29.11.2007
DuPont erweitert Angebot an Kunststoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe

Mit Sorona® EP thermoplastischen Kunststoffen, den thermoplastischen Polyester-Elastomeren Hytrel® RS, Biomax® RS Verpackungskunststoffen sowie Selar® VP atmungsaktiven Folien präsentiert DuPont zur K 2007 eine Reihe neuer Kunststoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Die neuen Typen, die das Ergebnis umfangreicher Forschungsprogramme zur Entwicklung solcher Werkstoffe sind, bieten vergleichbare oder sogar bessere Eigenschaften als ihre auf petrochemischem Weg hergestellten Pendants. Anwendungsgebiete sind der Automobilbau, die Elektro- und Verpackungsindustrie sowie andere Bereiche.

Hauptbestandteil von Sorona® EP ist Bio-PDO, das in der von DuPont und Tate & Lyle kürzlich in Betrieb genommenen gemeinsamen Fertigungsstätte in Loudon, Tennessee/USA, produziert wird. Bio-PDO ist ein Austauschstoff für petrochemisch hergestelltes 1,3-Propandiol (PDO) bzw. 1,4-Butandiol (BDO) und kommt in den beiden zunächst erhältlichen glasfaserverstärkten Sorona® EP Typen zum Einsatz. Im Vergleich zu Polybutylenterephthalat (PBT) bietet Sorona® EP Eigenschaftsverbesserungen wie höhere Dimensionsstabilität und bessere Oberflächeneigenschaften. Erste Testmuster sind verfügbar, mit einer breiteren Verfügbarkeit ist 2008 zu rechnen.

Hytrel® RS enthält Weichsegmente aus Cerenol, einem bio-basierten Polyol, das aus Bio-PDO gewonnen wird, an Stelle von petrochemischen Polyolen. Die ersten Hytrel® RS Typen bestehen zu 25 bis 30 % aus nachwachsenden Rohstoffen und besitzen vergleichbare Eigenschaften wie ihre konventionell hergestellte Pendants. Erste Testmuster sind verfügbar, mit einer breiteren Verfügbarkeit ist 2008 zu rechnen.

Biomax® RS 1001 ist ein Polytrimethylenterephalat (PTT) auf Basis nachwachsender Rohstoffe für die Herstellung steifer Verpackungen wie spritzgegossene Behälter und Verschlusskappen. Zudem eignet es sich zur Substitution von Polypropylen (PP) für CD-Hüllen. Erste Anwendungen sind Verpackungen für Kosmetika, Lebensmittel und Konsumgüter. Biomax® RS 1001 besteht zu 35 % aus nachwachsenden Rohstoffen. Hauptbestandteil ist Bio-PDO.

Selar® VP ist eine atmungsaktive Folie aus nachwachsenden Rohstoffen. Einsatzgebiete sind Verpackungen für Lebensmittel, die ‚atmen‘ müssen, z. B. frischer Fisch, Obst und Gemüse. Durch Einbau einer pflanzlichen Fettsäure besteht Selar® VP bis zu 40 % aus nachwachsenden Rohstoffen. Fisch und Meeresfrüchte können nun mit versiegelten Verpackungen versehen werden, während dafür heute üblicherweise unversiegelte Polyethylen-Verpackungen zum Einsatz kommen. Bei Obst und Gemüse ist Selar® VP eine Alternative zu mikroperforierten Folien.

Mit diesen neuen Produkten auf Basis nachwachsender Rohstoffe unterstreicht DuPont sein fortgesetztes Engagement in diesem Bereich. Zugleich tragen die neuen Kunststoffe zum Erreichen des selbst gesteckten Ziels bei, wonach das Unternehmen den Umsatz mit Kunststoffen aus nachwachsenden Rohstoffen bis zum Jahr 2015 auf mindestens 8 Milliarden US-Dollar verdoppelt will. Dazu Dr. Nandan Rao, Global Technology Leader bei DuPont Performance Materials: „DuPont gehört zu den weltweit größten Herstellern von Hochleistungs-Kunststoffen unter Verwendung bio-basierender Technologien und nachwachsender Rohstoffe. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um sie beim Erreichen ihrer Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen.“

DuPont – eines der ersten Unternehmen, das sich bereits vor 17 Jahren öffentlich Umweltschutzziele setzte – hat sein Engagement für Nachhaltigkeit ausgeweitet. Über die Verringerung der selbst verursachten Umwelteinflüsse hinaus schließt das Unternehmen jetzt auch marktorientierte Ziele ein, die sowohl den Umsatz als auch Investitionen bei Forschung und Entwicklung betreffen. Spezielle Wachstumsträger werden sich dabei aus der Entwicklung von Produkten mit erhöhter Sicherheit und Umweltverträglichkeit für weltweite Schlüsselmärkte wie die Automobil-, Elektro- und Verpackungsindustrie ergeben.

DuPont Engineering Polymers produziert und vertreibt Crastin® PBT und Rynite® PET thermoplastische Polyester, Delrin® Polyacetale, Hytrel® thermoplastische Polyesterelastomere, DuPont™ ETPV technische thermoplastische Vulkanisate, Minlon® mineralgefüllte Polyamide, Thermx® PCT Polycyclohexylen-Dimethylterephthalat, Tynex® Filamente, Vespel® Teile und Profile, Zenite® LCP flüssigkristalline Kunststoffe, Zytel® Polyamide und Zytel® HTN Hochleistungspolyamide. Diese Produkte werden weltweit in der Luft- und Raumfahrt, im Gerätebau, in der Automobil- sowie der Elektrik- und Elektronik-Industrie, Gesundheitswesen, für Verbrauchsgüter, in der allgemeinen Industrie sowie für Sportartikel und viele andere Anwendungen eingesetzt.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Produktions- und Dienstleistungs-Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Bauen und Wohnen sowie Transport.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für DuPont oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Redaktioneller Kontakt:
Horst Ulrich Reimer
Telefon: ++49 (0) 61 72/87-1297
Telefax: ++49 (0) 61 72/87-1266
E-Mail: Horst-Ulrich.Reimer@dupont.com

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Berichte zu: Bio-PDO DuPont Kunststoff Luft- und Raumfahrt Rohstoff Sorona

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Fachhochschule Südwestfalen entwickelt innovative Zinklamellenbeschichtung
13.07.2018 | Fachhochschule Südwestfalen

nachricht 3D-Druck: Stützstrukturen verhindern Schwingungen bei der Nachbearbeitung dünnwandiger Bauteile
12.07.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Europaweit erste Patientin mit neuem Hybridgerät zur Strahlentherapie behandelt

19.07.2018 | Medizintechnik

Waldrand oder mittendrin: Das Erbgut von Mausmakis unterscheidet sich je nach Lebensraum

19.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Automatisiertes Befüllen von Regalen im Einzelhandel

19.07.2018 | Verkehr Logistik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics