Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligente Materialien zur Lebensmittelverpackung

06.01.2006


Im Rahmen des LIFE QUALITY-Projekts wurden intelligente Verpackungsmaterialien entwickelt, die die Lagerfähigkeit zahlreicher unterschiedlicher Lebensmittelprodukte steigern können.


Um Lebensmittel länger frisch zu halten, beschäftigten sich die Partner des BIOPACK-Projekts mit den Verpackungsmaterialien. Das Vorkommen von Mikroben in der Außenluft kann eine Reihe von kurzlebigen Verbrauchsgütern wie Käse vorzeitig verderben. Das BIOPACK-Konsortium nahm Verbesserungen an der herkömmlich zum Schutz vor Verderb genutzten Plastikfolie vor, indem der Verpackung selbst Konservierungsstoffe beigefügt wurden.

Der BIOPACK-Partner Cyclolab vereinte erfolgreich einen bekannten antimikrobiellen Stoff - Allylisothiocyanat (AITC) - mit Cylcodextrinen (CD), deren Struktur sich zur Aufnahme von Gastmolekülen eignet. Die Technologie wurde von der Gramm- auf die Kilogrammskala ausgeweitet, um große Mengen erzeugen zu können. Die impregnierten CD wurden dann in einen Polylactide-Film (PLA) integriert, was das Endprodukt vollständig biologisch abbaubar macht.


Das neue Verpackungsmaterial funktioniert so, dass es gemäß den herrschenden Umweltbedingungen (Temperatur und Feuchtigkeit) selektiv die Freigabe des verkapselten Konservierungsstoffes variiert. So ist der Käse vor Schimmel und anderen möglicherweise schädlichen Entwicklungen geschützt.

Da die Produktionskosten für die intelligenten Verpackungsmaterialien mit denen der derzeitigen Marktangebote übereinstimmen, stehen die Aussichten für die Vermarktung sehr gut. Die neuen Materialien können darüber hinaus so angepasst werden, dass sie neben Käse auch andere höchst empfindliche Lebensmittelprodukte verpacken und schützen können. Davon profitieren nicht nur die Hersteller und Verbraucher, sondern auch die Umwelt, da die neuen Materialien bedeutend umweltfreundlicher als die derzeitig genutzten Verpackungsmaterialien sind.

Prof. Lajos Szente | ctm
Weitere Informationen:
http://www.cyclolab.hu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Plättchen statt Kügelchen machen Bildschirme sparsam
20.01.2020 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt
17.01.2020 | Max-Planck-Institut für Polymerforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics