Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spritzgießmaschinen-Bauer präsentiert auf der Proform Fertigungszelle zum Umspritzen von Metalleinlegern

08.05.2008
Auf der 1. Fachmesse Proform in Dortmund präsentiert der Spritzgießmaschinen-Hersteller Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg, eine komplexe Fertigungszelle, bei der nicht nur Metallteile eingelegt und mit Kunststoff umspritzt werden, sondern auch das komplette Bauteil fertig montiert wird. Herzstück der Zelle ist die Spritzgießmaschine Allrounder 370 S.

Damit demonstriert der Spritzgießmaschinen-Hersteller nach eigenen Angaben seine Kompetenz im Bereich Kunststoff-Metall-Verbindungen. Seit mehr als fünfzig Jahren baut Arburg Spritzgießmaschinen zum Umspritzen von Einlegeteilen. Sie werden unter der Markennamen „Allrounder“ vertrieben.

Für diese Spritzgießmaschinen gibt es verschiedene Automatisierungskonzepte, zum Beispiel die Reel-to-reel-Variante. Bei dieser Variante werden Metallbänder von einer Haspel ins Spritzgießwerkzeug geführt, die Kunststoffkomponente aufgespritzt und das Band anschließend wieder aufgewickelt.

Bei der zweiten Variante ist die Zuführung gleich, jedoch werden die Metallteile im Spritzgießwerkzeug beim Umspritzen abgetrennt und die fertigen Einzelteile mit einem Robot-System entnommen oder als Schüttgut ausgeschleust. Darüber hinaus können die Metallteile auch vor dem Umspritzen in einer Stanz-Biege-Einheit vom Band abgetrennt, per Roboter der Spritzgießmaschine zugeführt und die umspritzten Stanzteile anschließend entnommen werden.

Abhängig von der jeweiligen Anwendung setzt Arburg dabei auf horizontal oder vertikal arbeitende Spritzgießmaschinen, die sich sowohl manuell als auch automatisiert bestücken und damit auch in komplette Fertigungslinien integrieren lassen.

Im Bereich der vertikalen Spritzgießmaschinen hat Arburg ein umfangreiches Angebot: Es reicht von Spritzgießmaschinen mit schwenkbarer Schließeinheit, über spezielle Vertikal-Spritzgießmmaschinen mit höhenkonstantem Formschluss bis hin zu den Spritzgießmaschinen Allroundern V mit Freiraumsystem und Drehtischmaschinen Allrounder T.

Spritzgießmaschine stellt Metall-Kunststoff-Buggy in Fertigungszelle her

Auf der Proform zeigt Arburg das Umspritzen von Einlegeteilen mit der horizontalen Spritzgießmaschine Allrounder 370 S. Sie ist für eine Schließkraft von 600 kN ausgelegt und mit einer Spritzeinheit der Größe 170 ausgestattet. Die Spritzgießmaschine ist in eine komplexe Fertigungszelle integriert, die von der Arburg-Projektabteilung konzipiert und realisiert wurde. Der Spritzgießmaschine arbeitet dabei mit dem vertikal ins Werkzeug greifende Robot-System Multilift V von Arburg, dessen Steuerung komplett in die Maschinensteuerung Selogica integriert wurde.

Auf der Fachmesse Protoform fertigt die Spritzgießmaschine einen Spielzeugbuggy aus Polypropylen, dessen Metallachsen mit Kunststoff umspritzt werden. Der komplexe Greifer des Robot-Systems übernimmt bei dieser Anwendung das Einlegen der Metallachsen, die Entnahme des Angusses und der Einzelteile sowie deren anschließende Montage zum fertigen Spielzeugauto.

Spritzgießmaschine Allrounder 370 S erlaubt Zykluszeit von nur 30 s

Die Metallachsen werden als Schüttgut bereitgestellt und über einen Vibrationswendelförderer vereinzelt. Der Greifer nimmt jeweils zwei Achsen auf und legt diese nach Entnahme der fertigen Spritzteile ins Werkzeug ein. In einer Zykluszeit von 30 s werden in einem Fertigungsschritt jeweils zwei Räder an die Metallachsen angespritzt und gleichzeitig das Fahrgestell und das Dach hergestellt.

Anschließend entnimmt der Greifer den Anguss und die vier Einzelteile des Buggys. Nachdem der Anguss abgeworfen wurde fährt das Robot-System zum Montagetisch, wo das Spielzeugauto zusammengesetzt wird. Der Montagevorgang wird dabei über ein Kamerasystem optisch überwacht, bevor der fertige Buggy über eine Rutsche bereitgestellt wird.

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/kunststoffundgummiverarbeitung/articles/120702/

Weitere Berichte zu: Robot-System Spritzgießmaschine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Freiformflächen bis zu 80 Prozent schneller schlichten: Neue Werkzeuge und Algorithmen für die Fräsbearbeitung
06.12.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Gut angelegte Werte: Schwingfestigkeitsdatenbank hilft Kunststoffbauteile nachhaltig auszulegen
04.12.2019 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Geminiden - Die Wünsch-dir-was-Sternschnuppen vor Weihnachten

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und des Hauses der Astronomie in Heidelberg - Die Geminiden, die Mitte Dezember zu sehen sind, sind der "zuverlässigste" der großen Sternschnuppen-Ströme mit bis zu 120 Sternschnuppen pro Stunde. Leider stört in diesem Jahr der Mond zur besten Beobachtungszeit.

Sie wurden nach dem Sternbild Zwillinge benannt: Die „Geminiden“ sorgen Mitte Dezember immer für ein schönes Sternschnuppenschauspiel. In diesem Jahr sind die...

Im Focus: Electronic map reveals 'rules of the road' in superconductor

Band structure map exposes iron selenide's enigmatic electronic signature

Using a clever technique that causes unruly crystals of iron selenide to snap into alignment, Rice University physicists have drawn a detailed map that reveals...

Im Focus: Das 136 Millionen Atom-Modell: Wissenschaftler simulieren Photosynthese

Die Umwandlung von Sonnenlicht in chemische Energie ist für das Leben unerlässlich. In einer der größten Simulationen eines Biosystems weltweit haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diesen komplexen Prozess an einem Bestandteil eines Bakteriums nachgeahmt – am Computer, Atom um Atom. Die Arbeit, die jetzt in der renommierten Fachzeitschrift „Cell“ veröffentlicht wurde, ist ein wichtiger Schritt zum besseren Verständnis der Photosynthese in einigen biologischen Strukturen. An der internationalen Forschungskooperation unter Leitung der University of Illinois war auch ein Team der Jacobs University Bremen beteiligt.

Das Projekt geht zurück auf eine Initiative des inzwischen verstorbenen, deutsch-US-amerikanischen Physikprofessors Klaus Schulten von der University of...

Im Focus: Developing a digital twin

University of Texas and MIT researchers create virtual UAVs that can predict vehicle health, enable autonomous decision-making

In the not too distant future, we can expect to see our skies filled with unmanned aerial vehicles (UAVs) delivering packages, maybe even people, from location...

Im Focus: Freiformflächen bis zu 80 Prozent schneller schlichten: Neue Werkzeuge und Algorithmen für die Fräsbearbeitung

Beim Schlichtfräsen komplexer Freiformflächen können Kreissegment- oder Tonnenfräswerkzeuge jetzt ihre Vorteile gegenüber herkömmlichen Werkzeugen mit Kugelkopf besser ausspielen: Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelte im Forschungsprojekt »FlexiMILL« gemeinsam mit vier Industriepartnern passende flexible Bearbeitungsstrategien und implementierte diese in eine CAM-Software. Auf diese Weise lassen sich große frei geformte Oberflächen nun bis zu 80 Prozent schneller bearbeiten.

Ziel im Projekt »FlexiMILL« war es, für die Bearbeitung mit Tonnenfräswerkzeugen nicht nur neue, verbesserte Werkzeuggeometrien zu entwickeln, sondern auch...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

Intelligente Transportbehälter als Basis für neue Services der Intralogistik

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vulkan „F“ ist der Ursprung der schwimmenden Steine

09.12.2019 | Geowissenschaften

Magnetschwebetrennung in der Drogenfahndung - Analyse illegaler Substanzen in Pulver durch magnetische Levitation

09.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Luftverschmutzung: IASS legt erstes Emissionsinventar für Nepal vor

09.12.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics