Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Durchgängige Automatisierungslösungen für die komplette Verfahrenskette

28.03.2008
Durchgängige Antriebs- und Automatisierungslösungen für Werkzeugmaschinen stehen im Mittelpunkt der Präsentation von Siemens Drive Technologies auf der diesjährigen Fachmesse Metav.

Das Spektrum reicht von CNC-Lösungen mit der Steuerungsreihe Sinumerik solution line über Softwaretools wie ShopMill und ShopTurn bis hin zu Dienstleistungen zum Condition Monitoring oder zur Maschinensimulation mit Mechatronic Support.

Die Siemens-Division Drive Technologies zeigt in Düsseldorf Produkte, Dienstleistungen und Lösungen sowohl für Werkzeugmaschinen im ShopFloor als auch für komplexe Anwendungen. Im Zentrum steht die Betrachtung der gesamten Verfahrenskette mit CAD/CAM-Prozessen, Produkt-, Maschinen- und Fertigungssimulation mit PLMSoftware und Tools wie Mechatronic Support oder Virtual NC sowie Anwendungen zum Condition Monitoring.

Kern dieser Lösungen ist das Steuerungssystem Sinumerik. Mit der Profinetanbindung übernimmt jetzt die Werkzeugmaschinensteuerung Sinumerik 840D sl als Profinet- Controller auch die Ansteuerung dezentraler I/Os oder des Systems Sinamics S120 als Positionierantrieb. Hierzu können sowohl kabelgestützte Anbindungen als auch W-LANKommunikation verwendet werden. Flexible Fertigungen erfordern die Übertragung großer, konsistenter Datenblöcke in kurzen Zykluszeiten, mit Sinumerik 840D sl und Profinet CBA wird dies nun möglich. Für den Maschinenhersteller bedeutet das mehr Flexibilität durch modulare und mechatronische Maschinenkonzepte, parallel ist eine leistungsfähige Kommunikation zu anderen Systemen, beispielsweise zu OPC-Servern oder dem Service-Programmiergerät jederzeit möglich. Das Steuerungssystem Sinumerik 840D solution line verfügt zudem über neue integrierte Sicherheitsfunktionen.

... mehr zu:
»Sinumerik »Werkzeugmaschine

Sie erfüllen alle die Anforderungen nach SIL2 (Safety Integrity Level / IEC 61508) sowie PL d (Performance Level / EN ISO 13849-1). Die sichere Kommunikation über den Standard- Profibus zwischen mehreren Sinumerik 840D sl vereinfacht die Anlageninstallation erheblich. Die neuen Funktionen der Werkstattprogramme ShopTurn und ShopMill reduzieren die Programmierzeit für CNC-Anwendungen für den Anwender deutlich. Damit verbessern die Programme die Produktivität auf dem Shopfloor. Die Technologiepakete sind für zyklengesteuerte Flachbettmaschinen, Schrägbett-Drehmaschinen, horizontale oder vertikale Dreh- oder Fräszentren ebenso geeignet wie für komplexe Bearbeitungszentren im Werkzeug- und Formenbau. Für die Zustandsüberwachung von Werkzeugmaschinen wird die Nutzung des so genannten Fingerprints gezeigt. Vor der ersten Auslieferung wird ein elektronischer Fingerabdruck der Maschine erstellt. Dieser wird dann im laufenden Betrieb als Referenz für Veränderungen herangezogen. Anhand der Differenzen lassen sich Störungen diagnostizieren und somit der ideale Wartungszeitpunkt bestimmen.

Gesamtlösungen über die komplette Verfahrenskette demonstriert Siemens zusammen mit sieben Partnerfirmen auf dem Sonderstand D79 in Halle 3 der Metav. Dort steht unter dem Slogan „Top Team 4 Productivity“ das Projekt zum Kufenfräsen für die Bob- Olympiasiegerin Sandra Kiriasis im Zentrum. Anhand des konkreten Auftrags zum Fräsen der Bob-Kufen wird die CNC-Verfahrenskette von der CAD-Anwendung, über die Simulation des Werkstücks bis hin zum eigentlichen Fräsen mit einem Sinumerik- Programm gezeigt. In diesem Projekt fungierte die Siemens-Business-Unit Motion Control Systems als Koordinator der beteiligten Firmen: Iscar als Hersteller von Werkzeugen, Sescoi Work NC für CAD/CAM-Software, Renishaw als Unternehmen für Messtechnik, Chick Spannsysteme GmbH und der Organisation CNC-Arena. „Mit diesem Gemeinschaftsprojekt auf dem Sonderstand zeigen wir unsere Kompetenz entlang der gesamten CNC-Verfahrenskette, die wir als Projektkoordinator gewinnbringend für den Auftraggeber einsetzen“, so Uwe Häberer, Leiter Werkzeugmaschinen bei Siemens Drive Technologies.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „DT 1709“ an: Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Volker M. Banholzer | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/motioncontrol
http://www.siemens.com/automation/press

Weitere Berichte zu: Sinumerik Werkzeugmaschine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht HEIDENHAIN Test- und Prüfgeräte – Zwei Geräte, viele Analysemöglichkeiten für die Praxis
09.10.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht Bio-Ethanol im Dieselmotor: ein Beitrag zur Nachhaltigkeit
09.10.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Datenspeicher der Zukunft: Extrem kleine magnetische Nanostrukturen mit Tarnkappen beobachtet

18.10.2018 | Physik Astronomie

Einblicke in das Tarnverhalten von Sepien

18.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics