Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

teveo interactive launcht neue Features seiner TV-ID-Plattform u. geht mit interaktiven TV-Spots von Werbetreibenden auf Sendung

13.06.2013
Technologie-Dienstleister teveo interactive launcht seine neue Site zum Service TV-ID (www.tv-id.de), erweitert die Features von TV-ID und setzt diese in den neuen TV- Kampagnen gezielt ein.

Den Anfang macht die interaktive TV-Kampagne einer der größten Einzelhandelsmarken Deutschlands. Die Werbespots sind ab sofort auf diversen Sendeplätzen der ProSiebenSat.1 Media AG zu sehen.

In der aktuellen Kampagne erfolgt eine zielgruppengenaue Einbettung von Online-Inhalten (Call-to-Action) direkt in den TV-Spot und in Echtzeit. Dabei wird der Zuschauer aufgefordert, während des Spots mithilfe der Fernbedienung zu interagieren. So gelangt er direkt aus dem Spot heraus auf speziell für den Fernseher gestaltete Internetseiten (HbbTV-Microsites).

Der Zuschauer kann dort auf unterschiedliche Weise zu individuellen Informationen gelangen, spielen oder attraktive Preise (wie zum Beispiel einen Oldtimer) gewinnen. In die Spots integriert wurde der Service TV-ID, darüber erfolgen Identifikation und Personalisierung.

Personalisierung über TV-ID

teveo interactive bietet mit TV-ID als einziger Anbieter die Möglichkeit, ohne zusätzliche Geräte oder Software, Zuschauer zu identifizieren und während der Sendung persönlich und direkt anzusprechen. Die Zuschauer werden so zum Mitmachen per Fernbedienung animiert. Voraussetzung für den Empfang von interaktiven TV-Spots ist ein internetfähiges Fernsehgerät (Connected TV), das den HbbTV-Standard unterstützt. Der Anteil derartiger Geräte in deutschen Wohnzimmern wächst rasant, so sind nach Angaben der großen privaten Sendergruppen aktuell knapp 4 Millionen HbbTV-Geräte ans Internet angeschlossen. Tendenz stark steigend. Die technologischen Entwicklungen im interaktiven Fernsehen bieten der Werbeindustrie die Chance, neue Wege in der Kundenansprache zu gehen und dies mit bewährten Mitteln der Markenkommunikation zu verknüpfen.

Kai Prohaska, Director Interactive Communications bei der teveo interactive äußert sich hierzu wie folgt: „Die Integration von TV-ID in die Kampagnen wird unter anderem dazu genutzt, Wissen zu generieren und Erfahrungen zu sammeln. Wie nimmt der Kunde das Zusammenspiel von Internet und Fernsehen an? Welche Aktionen kommen bei meiner Zielgruppe besonders gut an? Durch welche Maßnahmen erreiche ich in meiner Zielgruppe eine hohe Leadgenerierung oder Aktionsbeteiligung? Wann wird am stärksten interagiert und wie lange war die Verweildauer auf meiner Aktionsseite am Fernseher? Diese Fragen lassen sich alle beantworten, da das interaktive Fernsehen nach digitalen Tracking-Parametern messbar ist.“

Technologie und Hintergründe

Weitere Informationen zur Technologie und zum Einsatz von TV-ID unter: www.teveo.de

HbbTV: Das Kürzel HbbTV steht für Hybrid broadcast broadband TV. Es ist ein neuer, europaweiter Standard, der Fernsehen und Internet auf einer einheitlichen technischen Basis zusammenführt. Geräte mit diesem Standard verfügen über einen integrierten Browser und können mit dem Internet verbunden werden. HbbTV wird von fast allen Fernsehgeräteherstellern unterstützt.

Über teveo interactive

Die teveo interactive GmbH ist ein Technologieunternehmen im Bereich des interaktiven Fernsehens (Connected TV). Das Hamburger Unternehmen entwickelt Lösungen für die interaktive Kommunikation im TV. Mit TV-ID verfügt teveo interactive als erster Anbieter über einen Service, mit dem Fernsehzuschauer unkompliziert identifiziert und persönlich angesprochen werden können. Damit eröffnen sich neue und vielfältige Möglichkeiten zur intensiveren Kundenbindung. teveo interactive ist Mitglied der europäischen HbbTV Initiative, einem Konsortium führender Unternehmen der europäischen Fernsehindustrie.

Pressekontakt: Presseteam teveo interactive,
presse@teveo.de, Tel. 040-432 789-15

| teveo interactive
Weitere Informationen:
http://www.teveo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Das plastische Gehirn: Bessere Vernetzung von Gehirnarealen durch Training
02.07.2018 | Leibniz-Institut für Wissensmedien

nachricht skip Institut der Hochschule Fresenius und GFOS entwickeln Augmented-Reality-App für die Produktion
27.06.2018 | Hochschule Fresenius

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Im Focus: Magnetische Wirbel: Erstmals zwei magnetische Skyrmionenphasen in einem Material entdeckt

Erstmals entdeckte ein Forscherteam in einem Material zwei unabhängige Phasen mit magnetischen Wirbeln, sogenannten Skyrmionen. Die Physiker der Technischen Universitäten München und Dresden sowie von der Universität zu Köln können damit die Eigenschaften dieser für Grundlagenforschung und Anwendungen gleichermaßen interessanten Magnetstrukturen noch eingehender erforschen.

Strudel kennt jeder aus der Badewanne: Wenn das Wasser abgelassen wird, bilden sie sich kreisförmig um den Abfluss. Solche Wirbel sind im Allgemeinen sehr...

Im Focus: Neue Steuerung der Zellteilung entdeckt

Wenn eine Zelle sich teilt, werden sämtliche ihrer Bestandteile gleichmässig auf die Tochterzellen verteilt. UZH-Forschende haben nun ein Enzym identifiziert, das sicherstellt, dass auch Zellbestandteile ohne Membran korrekt aufgeteilt werden. Ihre Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten für die Behandlung von Krebs, neurodegenerative Krankheiten, Alterungsprozessen und Virusinfektionen.

Man kennt es aus der Küche: Werden Aceto balsamico und Olivenöl miteinander vermischt, trennen sich die beiden Flüssigkeiten. Runde Essigtropfen formen sich,...

Im Focus: Magnetic vortices: Two independent magnetic skyrmion phases discovered in a single material

For the first time a team of researchers have discovered two different phases of magnetic skyrmions in a single material. Physicists of the Technical Universities of Munich and Dresden and the University of Cologne can now better study and understand the properties of these magnetic structures, which are important for both basic research and applications.

Whirlpools are an everyday experience in a bath tub: When the water is drained a circular vortex is formed. Typically, such whirls are rather stable. Similar...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

Materialien für eine Nachhaltige Wasserwirtschaft – MachWas-Konferenz in Frankfurt am Main

11.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinelles Lernen: Neue Methode ermöglicht genaue Extrapolation

13.07.2018 | Informationstechnologie

Fachhochschule Südwestfalen entwickelt innovative Zinklamellenbeschichtung

13.07.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics