Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kreative Forschung - ein Erfolgsfaktor

13.12.2001


Wirkstoffsuche im High-Technology-Center bei Bayer Pharmaceuticals in West Haven, Connecticut, USA: Erin Chae mit einer Protein-Auftrennung.


Bayer in den USA, Hilfe bei Schlaganfall, Kampf dem Fuchsbandwurm, Mittel gegen Kalk und weitere aktuelle Themen im neuen "research"

Bayer goes to Wall Street: Das Listing der Bayer-Aktie an der New Yorker Börse im Januar 2002 markiert einen Meilenstein für das Unternehmen und demonstriert die Entschlossenheit, seine Position auf dem US-amerikanischen Markt weiter auszubauen. Daher stellt die neue Ausgabe des Bayer-Forschungsmagazins "research" in der Titelgeschichte die Highlights der Forschung des Konzerns in Nordamerika vor. Das Magazin erscheint jährlich in einer Auflage von rund 350.000 Exemplaren in den Sprachen deutsch, englisch und spanisch.

Nicht nur die Bayer-Aktivitäten in den USA sind Beispiele für die Innovationskraft des Unternehmens. Insgesamt forschen weltweit rund 12.000 Mitarbeiter an über 25 Standorten. Fast alle heutigen Geschäftsaktivitäten sind aus der eigenen Pipeline entstanden. Bayer erreicht zurzeit allein etwa 40 Prozent seines Umsatzes mit Produkten, die nicht älter als zehn Jahre sind. Die wirtschaftlichen Perspektiven, die die Bayer-Forschung bietet, stehen im Mittelpunkt des "research"-Interviews mit Forschungsvorstand Dr. Frank Morich.

Um den Schlaganfall geht es in dem "research"-Artikel "Rettung für das Gehirn". Mit dem neuartigen Wirkstoff Repinotan will Bayer den Opfern von Schlaganfällen ein Medikament bieten, das den Tod der Nervenzellen im Gehirn verhindert. Die klinischen Versuche sind in ihrer entscheidenden Phase – ein Ergebnis jahrelanger Forschungs- und Entwicklungsarbeit von Wissenschaftlern aus verschiedenen Fachbereichen von Bayer.

Reineke Fuchs ist der "Held" eines weiteren Beitrags. Mit dem Fuchs hält ein Schmarotzer Einzug in die Städte, der für den Menschen sehr gefährlich werden kann: der Fuchsbandwurm. Nach erfolgreichen Freilandtests mit dem Bayer-Wurmmittel Praziquantel hat nun Baden-Württemberg mit ersten Behandlungsaktionen begonnen.

Damit Rohrleitungen nicht korrodieren, Heizstäbe und Düsen nicht verkalken, damit Gläser keine Kalkränder bekommen und weiße Wäsche strahlend bleibt, haben Bayer-Chemiker Baypure® entwickelt. Wie sich die Wissenschaftler dabei von der Natur inspirieren ließen und welche enorme Bedeutung die Substanz für den Umweltschutz hat, beschreibt der "research"-Artikel "Von Muscheln lernen".

Noch mehr Themen aus der Welt der Forschung – spannend und ansprechend aufbereitet – finden Sie auf insgesamt 100 Seiten in der aktuellen Ausgabe von "research", die kostenlos angefordert werden kann: Telefon 0214/30-57546, Fax 0214/57547, E-Mail: serviceline@bayer-ag.de

Roland Keiper | BayNews

Weitere Berichte zu: Erfolgsfaktor Fuchsbandwurm Schlaganfall

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Modellierung zeigt optimale Größe für Platin-Katalysatorpartikel Aktivität von Brennstoffzellen-Katalysatoren verdoppelt
03.07.2019 | Technische Universität München

nachricht Autonomes Premiumtaxi sofort oder warten auf den selbstfahrenden Minibus?
14.06.2019 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

Ein Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD), der Universität Hamburg und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) hat eine neue Methode entwickelt, um Biomoleküle bei der Arbeit zu beobachten. Sie macht es bedeutend einfacher, enzymatische Reaktionen auszulösen, da hierzu ein Cocktail aus kleinen Flüssigkeitsmengen und Proteinkristallen angewandt wird. Ab dem Zeitpunkt des Mischens werden die Proteinstrukturen in definierten Abständen bestimmt. Mit der dadurch entstehenden Zeitraffersequenz können nun die Bewegungen der biologischen Moleküle abgebildet werden.

Die Funktionen von Biomolekülen werden nicht nur durch ihre molekularen Strukturen, sondern auch durch deren Veränderungen bestimmt. Mittels der...

Im Focus: Happy hour for time-resolved crystallography

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Hamburg and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) outstation in the city have developed a new method to watch biomolecules at work. This method dramatically simplifies starting enzymatic reactions by mixing a cocktail of small amounts of liquids with protein crystals. Determination of the protein structures at different times after mixing can be assembled into a time-lapse sequence that shows the molecular foundations of biology.

The functions of biomolecules are determined by their motions and structural changes. Yet it is a formidable challenge to understand these dynamic motions.

Im Focus: Modulare OLED-Leuchtstreifen

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, ein Anbieter von Forschung und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der organischen Elektronik, stellt auf dem International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL), vom 23. bis 25. September 2019, in Darmstadt, am Stand Nr. 37 erstmals OLED-Leuchtstreifen beliebiger Länge mit Zusatzfunktionalitäten vor.

Leuchtstreifen für das Innenraumdesign kennt inzwischen nahezu jeder. LED-Streifen sind als Meterware im Baumarkt um die Ecke erhältlich und ebenso oft als...

Im Focus: Modular OLED light strips

At the International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL) in Darmstadt from September 23 to 25, 2019, the Fraunhofer Institute for Organic Electronics, Electron Beam and Plasma Technology FEP, a provider of research and development services in the field of organic electronics, will present OLED light strips of any length with additional functionalities for the first time at booth no. 37.

Almost everyone is familiar with light strips for interior design. LED strips are available by the metre in DIY stores around the corner and are just as often...

Im Focus: Womit werden wir morgen kühlen?

Wissenschaftler bewerten das Potenzial von Werkstoffen für die magnetische Kühlung

Für das Jahr 2060 erwarten Zukunftsforscher einen Paradigmenwechsel beim globalen Energiekonsum: Erstmals wird die Menschheit mehr Energie zum Kühlen aufwenden...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Events und Messen im digitalen Zeitalter

17.09.2019 | Veranstaltungen

Technomer 2019 - Kunststofftechniker treffen sich in Chemnitz

16.09.2019 | Veranstaltungen

„Highlights der Physik“ eröffnet

16.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Events und Messen im digitalen Zeitalter

17.09.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

17.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Fungizide als unterschätzte Gefahr für Organismen in Gewässern

17.09.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics