Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eigener Geschmackssinn für Fett entdeckt

06.12.2001


Bislang galt Fett nur als Geschmacksträger sowie als Komponente, die für das gute Gefühl im Mund sorgt.

Ein eigener Geschmack wurde dem kalorienreichen Nahrungsmittel aber abgesprochen. Forschern der amerikanischen Purdue-University ist es nun gelungen, bei Menschen einen eigenen Geschmackssinn für Fett nachzuweisen. Neben süß, salzig, sauer, bitter und dem kürzlich entdeckten umami, dem Sinn für Natriumglutamat, wäre das der sechste Geschmackssinn. Die neue Entdeckung würde erklären, warum sehr gute Fettimitate nie das Original erreichen und daher nicht so gut akzeptiert werden.

„Studien an Mäusen und Ratten haben gezeigt, dass bei sorgfältig kontrollierten Geschmackstests Ratten fetthaltige Nahrung leicht aufspüren und bevorzugen“, erklärt Ernährungsexperte Prof. Dr. Richard Mattes. In den Geschmackszellen der Ratten führte Fett zudem zu elektrischen Veränderungen, was auf ein chemisches Detektionssystem hinweist.

Studien an Menschenaffen legten hingegen nahe, dass Fett mit der Nase wahrgenommen wird. Mit dieser Hypothese begannen Mattes und sein Team Experimente an Menschen. Mattes: „Es gibt Studien mit Affen, die zeigen, dass allein der Geruch von Sahne Nervenzellen im Gehirn aktiviert.“ Der Test an Menschen deutet hingegen jetzt eindeutig auf den Geschmackssinn hin. „Die Fähigkeit, Fett zu schmecken, könnte in der Evolution von Vorteil gewesen sein, um essentielle Fettsäuren mit der Nahrung aufzunehmen“, spekuliert der Forscher. Weitere Studien sollen diese Ergebnisse nun erhärten.

Physiology & Behavior (2001) Vol. 74, S. 343 – 348

(mc) | Presseinfo

Weitere Berichte zu: Geschmackssinn Nahrung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Modellierung zeigt optimale Größe für Platin-Katalysatorpartikel Aktivität von Brennstoffzellen-Katalysatoren verdoppelt
03.07.2019 | Technische Universität München

nachricht Autonomes Premiumtaxi sofort oder warten auf den selbstfahrenden Minibus?
14.06.2019 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

Augsburger Chemiker und Physiker berichten, wie ihnen die extrem schwierige Trennung von Wasserstoff und Deuterium in einem Gasgemisch gelungen ist.

Dank der hier vor Ort entwickelten und bereits vielfach angewendeten Surface Acoustic Waves-Technologie (SAW) ist die Universität Augsburg international als...

Im Focus: MOF@SAW: Nanoquakes and molecular sponges for weighing and separating tiny masses

Augsburg chemists and physicists report how they have succeeded in the extremely difficult separation of hydrogen and deuterium in a gas mixture.

Thanks to the Surface Acoustic Wave (SAW) technology developed here and already widely used, the University of Augsburg is internationally recognized as the...

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Ein Schlüsselelement der Umwelt: Phosphor

22.07.2019 | Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Programmierbare Strukturdynamik

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

22.07.2019 | Physik Astronomie

FH Dortmund entwickelt für das CERN

22.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics