Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tragbarer WLAN-Router für unterwegs

15.10.2004



Der D-Link Wireless Pocket Router/AP ist kleiner als ein PDA, verfügt über drei Betriebsarten und ist mit passender Tasche eine komplette Wireless-Lösung für den Geschäftsreisenden


D-Link, führender Anbieter von Netzwerklösungen im Consumerbereich, stellt mit dem D-Link Wireless Pocket Router/AP DWL-G730AP eine portable Wireless-Netzwerklösung für den Geschäftsreisenden vor. Mit dem neuen Router kann sich der Reisende mobil über einen Hotspot in das Internet einwählen sowie, Ethernet-Geräte in ein vorhandenes WLAN nach 802.11b/g einbinden.

Der D-Link Wireless Pocket Router/AP ist mit einer Größe von etwa 83x64x19 mm (ca. 40g) kleiner als ein gewöhnlicher PDA. Samt Zubehör wird er in einer passenden Tasche geliefert und ist somit äußerst kompatibel und sicher zu transportieren. Eine besondere Eigenschaft dieses Gerätes ist, dass der D-Link Wireless Pocket Router/AP über den USB-Anschluss des Laptops mit Strom versorgt werden kann.


Das neue Gerät bietet dem Geschäftsreisenden jederzeit eine einfache und flexible Wireless-Netzwerk-Lösung. Über einen Schalter am Gehäuse kann der Anwender einfach zwischen einer der drei Betriebsarten wählen: Router, Access Point und Wireless-Client. Im Router-Modus verfügt das Gerät über einen internen DHCP-Server, der automatisch IP-Adressen verschiedenen verbundenen Geräten zuordnet, mit VPN Pass-Through-Unterstützung. Weiterhin stehen dem Anwender eine Vielzahl von Firewall-Funktionen inklusive NAT und MAC Filter in diesem Modus zur Verfügung.

Im Access-Point-Modus können sich über den DWL-G730AP mehrere Wireless-Geräte, wie Laptops und PDAs, eine Internetverbindung teilen. Als Access Point bietet der DWL-G730AP Unterstützung für State-of-the-art Schutzmechanismen vor Angriffen von außen.

Der Wireless Pocket Router/AP ermöglicht eine kabellose Netzwerkanbindung aller über Ethernet angeschlossenen Geräte ohne Software zu installieren oder Netzwerkeinstellungen zu konfigurieren. Die Stromversorgung erfolgt über die Steckdose. Wie oben erwähnt, kann der Router/AP alternativ auch mit dem mitgelieferten Adapter über den USB-Anschluss mit Strom versorgt werden. Um den Datenverkehr optimal abzusichern, unterstützt der DWL-G730AP sowohl WPA-PSK als auch 64/128 WEP-Verschlüssung.

„Heutzutage ist es geschäftsentscheidend, ständig und überall Zugang zum Internet zu haben“, kommentiert Klaus Dieter Hesse, Geschäftsführer D-Link Deutschland und Vice President D-Link Central and Eastern Europe. „Mit seiner Größe und der 3-in-1-Funktionalität ist der D-Link Wireless Pocket Router/AP die perfekte Lösung für den Geschäftsreisenden von heute.“

Kerstin Wiese | D-Link
Weitere Informationen:
http://www.dlink.de

Weitere Berichte zu: DWL-G730AP Geschäftsreisend Pocket Router/AP Wireless

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

nachricht Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen
16.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics