Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster Newsletter zum Forschungsprojekt Hydra erschienen

07.03.2008
Das Forschungsprojekt Hydra gibt ab sofort einen Newsletter heraus. In diesem Newsletter, geplant sind zwei Ausgaben pro Jahr, wird über neue Erkenntnisse aus dem Projektumfeld berichtet. Hydra steht für "Networked Embedded System Middleware for heterogeneous physical devices in a distributed architecture".

Eingebettete Systeme sind informationstechnische Systeme, die in einer definierten Umgebung spezielle Dienste für ihren Endnutzer erfüllen und finden sich in fast allen Lagen des täglichen Lebens wieder.

Steuerungssysteme im Automobil- und Flugzeugbau, in der Gebäudeleittechnik oder in Haushaltsgeräten sind nur einige Beispiele für eingebettete Systeme. Auch Informations- und Kommunikationsgeräte wie digitale Fernseher, Mobiltelefone oder medizinische Geräte fallen in diese Kategorie. Diesen Geräten kann man häufig nicht ansehen, dass sie auf Kleinstrechnern basieren.

Im Projekt Hydra wird eine flexibel anwendbare Middleware für eingebettete Systeme entwickelt, die eine intelligente Vernetzung der Systeme ermöglicht. Mit Hilfe der Hydra Middleware und der dazu passenden Entwicklungsumgebung werden Entwickler kosteneffizient innovative Applikationen für bereits existierende oder neue Endgeräte, die auf eingebetteten Systemen basieren, erstellen können.

... mehr zu:
»Hydra

Der Newsletter informiert über erste Ergebnisse und den aktuellen Stand des Projektes. In diesem Zusammenhang werden die folgende Themen adressiert:

+ Die zugrunde liegende Vision
+ Das Konzept der Hydra Middleware
+ Vorstellung der Vorgehensweise zur Szenarioentwicklung in Hydra
+ Einführung in die Szenarien der Gebäude Automatisierung
+ Beschreibung des ersten technischen Demonstrators
+ Ausblick über Events auf denen Hydra vertreten sein wird
+ Vorstellung der Partner
Der Newsletter kann über den folgenden Link abgerufen werden:
http://www.hydra.eu.com/downloads.php?cat_id=3.

Gerhard Schulz | idw
Weitere Informationen:
http://www.c-lab.de/de/forschungsprojekte/hydra/
http://www.hydra.eu.com/downloads.php?cat_id=3
http://www.hydra.eu.com/

Weitere Berichte zu: Hydra

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht KI-Forschung in Deutschland: Landkarte der Plattform Lernende Systeme gibt Überblick
21.05.2019 | Lernende Systeme - Die Plattform für Künstliche Intelligenz

nachricht Keine Chance mehr für Datenkraken
16.05.2019 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Chaperone halten das Tumorsuppressor-Protein p53 in Schach: Komplexer Regelkreis schützt vor Krebs

Über Leben und Tod einer Zelle entscheidet das Anti-Tumor-Protein p53: Erkennt es Schäden im Erbgut, treibt es die Zelle in den Selbstmord. Eine neue Forschungsarbeit an der Technischen Universität München (TUM) zeigt, dass diese körpereigene Krebsabwehr nur funktioniert, wenn bestimmte Proteine, die Chaperone, dies zulassen.

Eine Krebstherapie ohne Nebenwirkungen, die gezielt nur Tumorzellen angreift – noch können Ärzte und Patienten davon nur träumen. Dabei hat die Natur ein...

Im Focus: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?

Fraunhofer-Allianz Energie auf Berliner Energietagen

Im Pariser Klimaabkommen beschloss die Weltgemeinschaft, dass die weltweite Wirtschaft zwischen 2050 und 2100 treibhausgasneutral werden soll. Um die...

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2019: „Diabetes – Nicht nur eine Typ-Frage“

21.05.2019 | Veranstaltungen

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

KI-Forschung in Deutschland: Landkarte der Plattform Lernende Systeme gibt Überblick

21.05.2019 | Informationstechnologie

Diabetes Kongress 2019: „Diabetes – Nicht nur eine Typ-Frage“

21.05.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Chaperone halten das Tumorsuppressor-Protein p53 in Schach: Komplexer Regelkreis schützt vor Krebs

21.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics