Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens schreibt erneut einen internationalen Wettbewerb für CT-Bilder aus

04.03.2011
Höchste Bildqualität bei geringstmöglicher Röntgendosis

Aufgrund des außerordentlichen Erfolgs des ersten Wettbewerbs für Computertomografie (CT)-Bilder im vergangenen Jahr ruft Siemens Healthcare zum „International CT Image Contest 2011“ auf.

Weltweit sollen Institute und Kliniken einer Jury aus international renommierten Professoren ihre besten klinischen Bilder vorstellen, die bei geringstmöglicher Röntgendosis an Siemens-Computertomografen aufgenommen wurden. Der Wettbewerb beginnt am 3. März, Einsendeschluss ist der 18. September 2011.

Die Gewinner werden auf dem nächsten Kongress der Radiological Society of North America (RSNA 2011) in Chicago vorgestellt.

„Zu unserem ersten Wettbewerb erhielt die Jury circa 300 klinische Bilder aus über 30 Ländern“, sagte Andre Hartung, Leiter des Business Segments Computertomografie bei Siemens Healthcare. „Wir sind sicher, dass auch dieses Mal viele unserer Kunden teilnehmen, denn bei Siemens haben Strahlenschutz und Dosisreduktion in der CT höchste Priorität, und zwar schon seit das Unternehmen 1974 den ersten Computertomografen auf den Markt brachte.“

Exzellente Bildqualität ist eine wesentliche Anforderung in der Computertomografie. Gleichzeitig soll die Strahlenbelastung für den Patienten so niedrig wie möglich sein. Siemens Healthcare möchte seine Kunden ermutigen, die Hard- und Software zur Dosisreduktion an den CTs bis an ihre Grenzen zu nutzen und Erfahrungen mit anderen Nutzern von Siemens-CTs sowie weiteren interessierten Personen zu teilen. Deshalb wird vom 3. März bis zum 18. September 2011 der zweite „International CT Image Contest“ stattfinden.

Kunden, die einen Computertomografen aus der Somatom-Definition-Familie einsetzen oder einen Somatom Emotion, Somatom Sensation oder Somatom Spirit haben, können einer internationalen Jury aus anerkannten Experten klinische Bilder, die mit Syngo CT Workplace, Syngo MMWP oder Syngo.via nachbearbeitet wurden, in sieben medizinischen Kategorien präsentieren: Kardiologie, Angiografie, Dual Energy, Pädiatrie, Trauma, Neurologie und aus Gebieten der klinischen Routine, welche Thorax, Abdomen und Becken umfasst.

Der erste International CT Image Contest von Siemens in 2010 war mit Teilnehmern aus über 30 Ländern, die insgesamt rund 300 Bilder eingereichten, ein großer Erfolg. Es gab sogar eine Fan- Gemeinde mit mehr als 1600 Mitgliedern, die über die eingereichten Bilder auf Facebook diskutierten. Zusätzlich konnte jeder Internetnutzer in einem Public Voting sein Lieblingsbild wählen. Die zum Wettbewerb gehörende Internetseite wurde innerhalb von sechs Monaten 17 000 mal aufgerufen. Ziel war, die Verantwortung, die Hersteller und Radiologen hinsichtlich diagnostischer Strahlung haben, ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rufen.

Das innovative Konzept des Wettbewerbs wurde mit zwei renommierten Kommunikationspreisen geehrt: dem Comprix 2010 Gold Award sowie dem iF Communication Design Award. Die Teilnahmebedingungen zum „International CT Image Contest 2011“ sind zu finden unter www.siemens.com/image-contest

Der Siemens-Sektor Healthcare ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen und führend in der medizinischen Bildgebung, Labordiagnostik, Krankenhaus-Informationstechnologie und bei Hörgeräten. Siemens bietet seinen Kunden Produkte und Lösungen für die gesamte Patientenversorgung unter einem Dach – von der Prävention und Früherkennung über die Diagnose bis zur Therapie und Nachsorge. Durch eine Optimierung der klinischen Arbeitsabläufe, die sich an den wichtigsten Krankheitsbildern orientiert, sorgt Siemens zusätzlich dafür, dass das Gesundheitswesen schneller, besser und gleichzeitig kostengünstiger wird. Siemens Healthcare beschäftigt weltweit rund 48.000 Mitarbeiter und ist rund um den Globus präsent. Im Geschäftsjahr 2010 (bis 30. September) erzielte der Sektor einen Umsatz von 12,4 Milliarden Euro und ein Ergebnis von rund 750 Millionen Euro.

Marion Bludszuweit | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/healthcare.at
http://www.siemens.com/image-contest

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Europäischer Forschungsrat unterstützt Düsseldorfer Materialwissenschaftler mit 2,5 Millionen Euro
06.08.2018 | Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Im Focus: Robots as 'pump attendants': TU Graz develops robot-controlled rapid charging system for e-vehicles

Researchers from TU Graz and their industry partners have unveiled a world first: the prototype of a robot-controlled, high-speed combined charging system (CCS) for electric vehicles that enables series charging of cars in various parking positions.

Global demand for electric vehicles is forecast to rise sharply: by 2025, the number of new vehicle registrations is expected to reach 25 million per year....

Im Focus: Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

Damit Proteine ihre Aufgaben in Zellen wahrnehmen können, müssen sie richtig gefaltet sein. Molekulare Assistenten, sogenannte Chaperone, unterstützen Proteine dabei, sich in ihre funktionsfähige, dreidimensionale Struktur zu falten. Während die meisten Proteine sich bis zu einem bestimmten Grad ohne Hilfe falten können, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie nun gezeigt, dass Aktin komplett von den Chaperonen abhängig ist. Aktin ist das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen. Das Chaperon TRiC wendet einen bislang noch nicht beschriebenen Mechanismus für die Proteinfaltung an. Die Studie wurde im Fachfachjournal Cell publiziert.

Bei Aktin handelt es sich um das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen, das bei Prozessen wie Zellstabilisation, Zellteilung und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kleine Helfer bei der Zellreinigung

14.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Oberflächeneigenschaften für holzbasierte Werkstoffe

14.08.2018 | Materialwissenschaften

Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb

14.08.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics