Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Erfolg beim Mitarbeitergespräch

22.10.2012
Auszeichnung für die Feldstudie „Erfolgsfaktoren im Coaching“ des Freiburger Psychologen Peter Behrendt

Führungskräften helfen, Mitarbeitergespräche erfolgreicher zu führen: Die experimentelle Feldstudie „Erfolgsfaktoren im Coaching“ des Psychologen Peter Behrendt von der Universität Freiburg ist beim Deutschen Coaching-Preis 2012 in der Kategorie „Wissenschaft“ als eines der drei besten Konzepte ausgezeichnet worden.

Dies gab der Deutsche Bundesverband Coaching e.V. am Freitag, 19. Oktober 2012, bei seinem Jahreskongress in Wiesbaden bekannt. Der Verband verleiht den Preis an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Organisationen, die sich um das Thema Coaching verdient gemacht haben.

Behrendt hat untersucht, wie Beraterinnen und Berater von Führungskräften ihr Training verbessern können. Coaches kümmern sich meist vorrangig um die Probleme der Führungskräfte, konfrontieren sie mit ihrer eigenen Betriebsblindheit und bringen neue Perspektiven ein. Die Forschung in der Abteilung für Wirtschaftspsychologie hat jedoch gezeigt, dass dieses Vorgehen kontraproduktiv ist. „Wenn Coaches die Führungskräfte zu stark mit Fehlern konfrontierten und zu viele Expertenratschläge gaben, reagierten die Führungskräfte abwehrend oder verunsichert.

Der Erfolg späterer Mitarbeitergespräche wurde dadurch verringert“, berichtet Behrendt. „Je mehr die Coaches dagegen die Stärken der Führungskräfte betonten, ihre Anliegen aufgriffen und ihnen halfen, eigene Ideen weiterzuentwickeln, desto erfolgreicher verliefen spätere Gespräche der Führungskräfte mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“

Behrendt untersuchte für seine Studie 35 Sitzungen, in denen Coaches mit Führungskräften die Optimierung von Gesprächen mit Mitarbeitern thematisierten. Er zeichnete die Coachings auf Video auf, wertete die Filme aus und evaluierte den Erfolg der Sitzungen. Drei externe Coaches, elf Führungskräfte und 61 Mitarbeiter eines deutschen Konzerns nahmen an der Untersuchung teil, mit der Behrendt zufolge die wichtigsten Erfolgsstrategien im Coaching herausgearbeitet wurden: „Die Freiburger Faktoren erklären einen Großteil des Erfolgs der Führungskräfte in späteren Mitarbeitergesprächen.“

Peter Behrendt promoviert in der Abteilung Wirtschaftspsychologie des Psychologischen Instituts und leitet das „Freiburg Institut“, eine neue Ausgründung der Universität, die Beratung für Coaches und Führungskräfte anbietet. Ihre wissenschaftlich fundierten Trainings sind gleichzeitig Forschungsprojekte, wodurch Wissenschaft und Praxis gleichermaßen vom Erkenntnisfortschritt profitieren. Anja Göritz, seit September 2011 Professorin für Wirtschaftspsychologie an der Albert-Ludwigs-Universität, betreut Behrendts Dissertation. Zusammen untersuchen sie mit dem Projekt, ob sich die Erfolgsfaktoren für das Coaching auf andere soziale Systeme, beispielsweise die Führung von Projektteams, übertragen lassen.

Kontakte in der Abteilung Wirtschaftspsychologie, Institut für Psychologie der Universität Freiburg:
Peter Behrendt
Tel.: 0761/4882193
E-Mail: peter.behrendt@psychologie.uni-freiburg.de

Prof. Dr. Anja Göritz
Tel.: 0761/203-5686
E-Mail: goeritz@psychologie.uni-freiburg.de

Praxiskoordinator und Ansprechpartner für Unternehmen:
Hans-Eckart Klose
Tel.:01520/9888394
E-Mail: hans-eckart.klose@psychologie.uni-freiburg.de

Rudolf-Werner Dreier | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-freiburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Ultraschall verbindet
13.11.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht DFG fördert 15 neue Graduiertenkollegs 11/2018
12.11.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics