Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Macromedia-Webaward verliehen: Die Zukunft des Online-Journalismus ist hyper-lokal

18.06.2010
Die Jury des ersten Macromedia-Webawards, bestehend aus Dirk von Gehlen, Chefredakteur von jetzt.de, Alexander von Streit, Ressortleiter Digital bei focus.de und Gero Hirschelmann, Redaktionsleiter von mz-web, gab am 16. Juni die Gewinner des Innovations-Wettbewerbs für zukunftsorientierten Journalismus der MHMK (Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation) bekannt. Sie wurden aus 30 Einreichungen der Campus-Standorte München, Köln und Hamburg ausgewählt. Die Siegerkonzepte beschäftigen sich mit neuartigem Lokaljournalismus.

Knapp ein Semester lang hatten sie im “macromedia- lab“ experimentiert: Nun stehen die Sieger des Innovations-Wettbewerbes des Studienganges Journalistik fest.

Bei einer feierlichen Preisverleihung in Hamburg wurden die drei besten Konzepte gekürt und ein Sonderpreis verliehen: 1. Platz: Christin Weigelt mit „commontalk“ (interaktives, Nutzer orientiertes Stadtmagazin); 2. Platz: Sabrina Timm mit „unknown music” (journalistische Musikplattform); 3. Platz: Stefan Nowak mit “lokalthree” (lokales Sportmagazin);

Sonderpreis: „Journalismus - Das Facebook-Spiel“ (Matthias Sternkopf, Robert Iwanetz & Philipp Pander). „Ich freue mich besonders, dass rechtzeitig zur Preisverleihung auch unser neues, Standort übergreifendes Journalistik-Portal fertig geworden ist“, so Prof. Dr. Andreas Elter, bundesweiter Studiengangleiter Journalistik. Unter http://www.mymediaspot.de sind u.a. die Kurzbeschreibungen der Siegerkonzepte und die weiteren Lehrprojekte der Journalistikstudierenden abrufbar.

Die Jury (Dirk von Gehlen, Chefredakteur von jetzt.de; Alexander von Streit, Ressortleiter Digital bei focus.de und Gero Hirschelmann, Redaktionsleiter von mz-web) hatte es sich nicht leicht gemacht, um aus den mehr als 30 Einreichungen die innovativsten und nutzerfreundlichsten journalistischen Konzeptideen auszuwählen. „Es ist wohl kein Zufall, dass ihre Wahl auf Konzepte fiel, die sich mit ‚local based services’ bzw. einer spezifischen Nutzergemeinde auch einmal explizit journalistisch auseinandersetzen. Das ist zukunftsorientiert.“, so Prof. Dr. Martin Welker, reg. Studiengangleiter Journalistik in München und neuer DGOF-Vorstandsvorsitzender.

Der Macromedia-Webaward der Journalistik wurde 2010 zum ersten Mal verliehen. Mit ihm werden zukunftsorientierte journalistische Konzepte ausgezeichnet, die im Seminar „Innovation im Journalismus“ den Standorten Hamburg, Köln und München erarbeitet worden sind. Der Wettbewerb dient aber noch einem weiteren Zweck: „Dies ist der erste Schritt in Richtung eines langfristig zu etablierenden Macromedia-Labs, mit dem wir als MHMK-Journalisten den Kontakt mit der Verlagswirtschaft stärken und neue Impulse geben wollen“, so Prof. Dr. Stephan Weichert, regionaler Studiengangleiter in Hamburg und Organisator der Preisverleihung.

Medienkontakt: Prof. Dr. Andreas Elter, a.elter*macromedia.de, Tel. 0221.310 82-32

Über die MHMK
Die Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK) ist Deutschlands führende private Hochschule für Medien und Kommunikation. Mit etwa 1.500 Studierenden und über 50 Professoren ist sie an fünf Standorten in den deutschen Medienstädten München, Stuttgart, Köln, Hamburg und Berlin vertreten. Als entscheidendes Plus bildet die MHMK die Studierenden nicht nur fachlich und methodisch aus, sondern fördert sie individuell in ihrer persönlichen Entwicklung.

Die Bachelor- und Masterstudiengänge decken das gesamte Spektrum der Konzeption, Gestaltung, Produktion und das Management von Medien ab. In den vier Bachelor-Studiengängen Digitale Medienproduktion, Film und Fernsehen, Journalistik und Medienmanagement können die Studierenden jeweils aus einem breiten Spektrum an Vertiefungsrichtungen wählen. Die Master School folgt in den englischsprachigen Studiengängen Media and Design sowie Media and Communication Management didaktisch dem angloamerikanischen Bildungsprinzip und bietet den direkten Einstieg in eine internationale Karriere. Alle Studiengänge sind durch die Akkreditierungsagenturen FIBAA bzw. Acquin zertifiziert. Im Bachelor und im Masterprogramm ist das Studieren auch berufsbegleitend möglich. www.mhmk.de.

Jessica Schallock | idw
Weitere Informationen:
http://www.mymediaspot.de
http://www.mhmk.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics