Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bio-Ziegel aus Bakterien, Sand und Urin

19.05.2010
US-Forscherin erhält Auszeichnung für nachhaltigen Baustoff

Eine US-amerikanische Professorin für Architektur hat eine neue Generation von nachhaltigen Bauziegeln erfunden. Die Öko-Ziegel bestehen aus Bakterien, Sand und Harnstoff - einem Hauptbestandteil von Urin - und brauchen nicht gebrannt werden, sondern entstehen aufgrund chemischer Reaktionen bei Zimmertemperatur. Für die Erfindung hat die Forscherin den Next Generation Design Award erhalten, berichtet das Fachmagazin Popular Science.


Herstellung der Bio-Ziegel in Abfolge (Foto: Dexigner)

Die Ziegel werden mit einem Verfahren, das sich mikrobiell-induzierte Calcit-Abscheidung nennt, hergestellt. In einer Reihe von chemischen Reaktionen kleben die Mikroben und der Sand zusammen wie Klebstoff. Die Ziegel, die wie Sandstein aussehen, sind hart wie gebrannte Ziegel oder sogar Marmor, berichtet das Metropolis Magazin. Im Prinzip sei die Erfindung fertig, obwohl noch einige Änderungen durchgeführt werden müssen, da die Ziegel giftig für das Grundwasser sein können.

Bisher nur im Lego-Format

Ginger Krieg Dossler, die an der American University Sharjah http://www.aus.edu in den Vereinigten Arabischen Emiraten lehrt, hat die Idee zu diesen Ziegeln gehabt. Nach einigen erfolglosen Versuchen hat die Forscherin schließlich den Schlüssel gefunden. Einer der Knackpunkte war, dass man länger warten muss, bis die Bakterien die chemische Reaktion starten. Bisher gibt es die Ziegel allerdings nur im "Legostein-Format".

Ein Nachteil des Verfahrens ist, dass relativ große Mengen von Ammoniak dabei entstehen. Mikroben bauen den Ammoniak zu Nitraten um. Diese sind im Grundwasser unerwünscht. Um dieses Problem zu lösen, plant Dosier ein System, bei dem die Emissionen abgeschieden und anschließend in den Produktionszyklus einfließen sollen.

Suche nach nachhaltigen Baumaterialien

Für das Metropolis Magazin sind die neuen Öko-Ziegel jedenfalls ein viel versprechender Ansatz. Jährlich werden weltweit 1,3 Bio. Ziegel hergestellt. Ein großer Teil davon wird immer noch in Handarbeit in kohlegefeuerten Öfen gebrannt. Die Baustoff-Industrie ist damit ein wesentlicher CO2-Emittent.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.popsci.com
http://www.metropolismag.com

Weitere Berichte zu: Ammoniak Bakterien Bio-Ziegel Grundwasser METROPOLIS Urin Ziegel Öko-Ziegel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics