Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leipzig wird internationales Zentrum für Regenerative Medizin

27.10.2003


1. Paul-H.-Fraisse-Preis verliehen

... mehr zu:
»Biotech-Offensive

Erstes internationales Treffen führender Wissenschaftler der Regenerativen Medizin erfolgreich / Weltweite Kooperation der Forscher und Kliniker beschlossen / Paul-H.-Fraisse-Preis für Carlos Semino, Massachusetts Institute of Technology / 2. Weltkongress für Regenerative Medizin im Mai 2005 wieder in Leipzig

In Leipzig ging heute Mittag der 1. Weltkongress für Regenerative Medizin zu Ende. "Wir wollten die weltweiten Anstrengungen zur Etablierung der Regenerativen Medizin bündeln. Das ist uns gelungen", so Tagungspräsident Prof. Dr. Augustinus Bader. "Mit über 330 Teilnehmern, davon etwa 130 internationalen Gästen aus 22 Ländern, war der 1. Weltkongress ein voller Erfolg. Besonders glücklich bin ich, dass die Internationale Stiftung für Regenerative Medizin einen Beitrag zur Verständigung der führenden wissenschaftlichen Gesellschaften in diesem Bereich erreicht hat. Das haben wir - die Präsidenten von elf Fachgesellschaften - auf dem Kongress beschlossen." Prof. Bader ist Sprecher der Internationalen Stiftung für Regenerative Medizin und Initiator des Kongresses. Seine Professur am Biotechnologisch-Biomedizinischen Zentrum (BBZ) der Universität Leipzig wurde im Rahmen der sächsischen Biotech-Offensive neu geschaffen.


2. Weltkongress im Mai 2005 wieder in Leipzig

Auf allen Kontinenten forschen Mediziner, Techniker und Biotechnologen auf dem Gebiet der Regenerativen Medizin. In Leipzig trafen sich erstmals die Wissenschaftler und Kliniker im Rahmen eines Weltkongresses, um Stand und Perspektiven dieser neuen Disziplin zu diskutieren. "Leipzig ist als Zentrum der Regenerativen Medizin stark im Wachstum begriffen. Auf den Kompetenzen aus Wissenschaft und Wirtschaft bauen wir auf, um hier die Regenerative Medizin zu einer Stärke der Bioregion auszubauen", so Prof. Bader. "Leipzigs Image als Bio City wird von den wissenschaftlichen Fortschritten, die hier in der Regenerativen Medizin erzielt werden, weiter profitieren. Der Aufschwung, den die sächsische Biotech-Offensive ausgelöst hat, trägt bereits wissenschaftliche Früchte." Der 2. Weltkongress wird im Mai 2005 erneut in Leipzig stattfinden. Diesen Entschluss trafen die Organisatoren aufgrund der überwältigend positiven Resonanz der Teilnehmer und der Fachwelt. Die Bildung eines nationalen und europäischen Clusters für Regenerative Medizin wurde in Leipzig beschlossen.

Erster "Paul-Hermann-Fraisse Preis" für Carlos Semino

Der beste wissenschaftliche Beitrag zum Weltkongress wurde mit dem eigens ins Leben gerufenen Paul-Hermann-Fraisse Preis geehrt. Für den besten wissenschaftlichen Beitrag nahm Carlos Semino, Massachusetts Institute of Technology (USA) den Preis entgegen. Carlos Semino entwickelt innovative Biomaterialien. Die Preise für die besten Poster ging an Nikolina Caonová (Tschechien) und Paula Alves (Portugal). Diese Auszeichnung für Beiträge zur Geweberegeneration und Regenerativen Medizin dient als Anreiz für Wissenschaftler, die sich diesem neuen Gebiet widmen.

"Wichtige Etappe auf dem Weg zur regenerativen Medizin geschafft!"

Die Regenerative Medizin, eine neue biomedizinische Disziplin, hat Krankheit, Alter und Trauma den Kampf angesagt. "Heilen statt reparieren" - das will die Regenerative Medizin. Geschädigte Gewebe und Organe, etwa Herzklappen oder Leber, sollen schnell und originär geheilt werden und zu Kosteneinsparungen im Sozialsystem führen. Die Regenerative Medizin ist Bestandteil der präventiven Medizin, da sie hilft, das Endorganversagen zu vermeiden. Die Regenerative Medizin ist eine ergänzende Weiterentwicklung der Transplantationsmedizin in dem Bereich der körpereigenen Gewebe, da diese nicht abgestoßen werden.

Über biosaxony

Die Biotech-Offensive biosaxony - im Sommer 2000 von der sächsischen Staatsregierung mit über 200 Mio Euro gestartet - fördert die nachhaltige Entwicklung einer wettbewerbsfähigen Biotechnologie im Freistaat Sachsen. Die Mittel fließen in den Ausbau der Infrastruktur, in zwölf neue Professuren an den Universitäten Dresden und Leipzig und in anwendungsorientierte Forschungsprojekte. Über 45 Kernunternehmen und insgesamt 150 Branchen-Unternehmen sind in Sachsen bereits zu Hause. Die sächsische Biotech-Struktur ist auch 2002 gewachsen, biosaxony ist eine der Top-10-Regionen in Deutschland (www.biosaxony.de).

| ots
Weitere Informationen:
http://www.regmed.org
http://www.uni-leipzig.de/bbz
http://www.biosaxony.de

Weitere Berichte zu: Biotech-Offensive

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics