Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Ingenieure: Preisverleihung am IPHT Jena

01.04.2008
Schnelle und hoch genaue Systeme zur Datenerfassung, Strukturierung funktionaler Oberflächen, Preformen für Hochleistungs-Laserfaser und Scheibenlaser für die Verbrennungsforschung - das sind die vier Forschungsthemen, die heute am Institut für Photonische Technologien (IPHT) ausgezeichnet wurden.

Zum achten Mal vergab das IPHT im Rahmen der jährlichen Gremiensitzungen Preise für besonders innovative Leistungen seiner Mitarbeiter.

Den IPHT-Preis des Jahres 2007 hat die Auswahlkommission des IPHT unter Leitung von Prof. Dr. Jürgen Popp, Wissenschaftlicher Direktor des Institutes, zu gleichen Teilen an zwei Ingenieure vergeben. "Wir wollen damit die große Bedeutung unterstreichen, die die Ingenieursarbeiten für unser Institut haben", betont Popp. "Die Leistungen der beiden Kollegen haben einen sehr hohen innovativen Wert, den wir mit dem Preis honorieren wollen."

Einen der beiden Preise erhält Dipl.-Ing. (FH) Sven Brückner für seine außerordentlich erfolgreichen Arbeiten zur Lasermikrostrukturierung von funktionalen Oberflächen. "Durch außerordentliches Geschick gelang es Herrn Brückner, die Oberflächen von Teflon mittels Lasertechnik so zu strukturieren, dass lebende Zellen und Gewebe anwachsen können", hieß es in der Laudatio, die der Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats, Prof. Dr. Burkard Hillebrands hielt. Damit löste Brückner ein seit vielen Jahren bestehendes Problem, nämlich die Biokompatibilität von Teflon zu erreichen.

... mehr zu:
»Datenerfassung »IPHT

Mit Hilfe der Laserstrukturierung von Elektroden auf Glasfasern habe er zudem noch ein zweites Technologiefenster aufgestoßen, die faserinterne Frequenzverdopplung von Licht. Diese ist durch das elektrisch induzierte Polen der Fasern möglich geworden, wofür die lasergestützte Elektrodenstrukturierung als Voraussetzung diente.

Den zweiten IPHT-Preis nahm Dipl.-Ing. Marco Schulz für Entwicklung, Aufbau und Test vielkanaliger, hochgenauer und schneller Datenerfassungssysteme entgegen. Herr Schulz habe durch seine Arbeiten auf dem Gebiet der elektronischen Datenerfassung von analogen Signalen maßgeblich und entscheidend zur Entwicklung von geo- und biomagnetischen Messsystemen beigetragen, heißt es in der Begründung der Auswahlkomission. Der rasche Aufbau der bildgebenden Terahertztechnik am IPHT Jena sei nur durch seine Vorarbeiten möglich gewesen. Das Alleinstellungsmerkmal ist die Kombination von großer Signaldynamik mit hohen Abtastfrequenzen und großer Sensoranzahl, die von derzeit verfügbaren kommerziellen Geräten nicht bewältigt wird.

Die Datenerfassungseinheiten können überall dort erfolgreich eingesetzt werden, wo Sensoren mit hoher Genauigkeit und großer Geschwindigkeit ausgelesen werden müssen. Dies stellt eine Kernkompetenz dar und bietet ein großes Nachnutzungspotential auch für die photonische Instrumentierung am IPHT.

"Die Arbeiten unserer Wissenschaftler genießen weltweit höchstes Ansehen", betonte IPHT-Direktor Popp am Rande der Preisverleihung. "Uns ist aber auch die interne Anerkennung wichtig, denn so können wir bereits erbrachte Leistungen würdigen und die Kolleginnen und Kollegen motivieren, auch in Zukunft ihr Bestes zu geben".

Erfolgreiche Diplomarbeiten

Auch der wissenschaftliche Nachwuchs wurde heute am IPHT ausgezeichnet. Die von der Sparkasse Jena-Saale-Holzland gespendeten Preise im Wert von je 300 Euro übergab Vorstandsvorsitzender Martin Fischer. Dipl.-Phys. Florian Just erhielt die Anerkennung für seine Arbeit zu Mechanischen Spannungen in Preformen für Hochleistungs-Laserfasern. Darin hat er die experimentellen Voraussetzungen für erste zerstörungsfreie Messungen von speziellen Eigenschaften in Laserfasern geschaffen.

Der Einbau von laseraktiven Substanzen in optischen Fasern kann über mechanische Spannungen die Ausbreitungseigenschaften in einer Faser in Abhängigkeit von der Polarisation des Lichtes ändern und stören. Die Größe dieser Effekte wurde von ihm erstmals nachgewiesen. Die Erfahrungen mit seinem Messaufbau dienen darüber hinaus als Basis für eine zukünftige Routinekontrolle von solchen doppelbrechenden Effekten in optischen Fasern.

Die zweite Auszeichnung erhielt Dipl.-Phys. Christoph Knappe. Die Erforschung von Verbrennungsprozessen zur effizienten Nutzung fossiler Brennstoffe und Verminderung von Schadstoffen basiert in großem Umfang auf Lasertechniken zur kontaktfreien Diagnostik an Flammen. Diese Laserdiagnostik hängt sehr stark von der Verfügbarkeit geeigneter Lichtquellen ab. Mit seiner Diplomarbeit Untersuchungen zur Wellenlängendurchstimmung eines regenerativen Scheibenlaser-Verstärkers habe Knappe den Wellenlängenabstimmbereich des Scheibenlaser-Verstärkers mehr als vervierfacht und damit die Einsatzmöglichkeiten des Lasers in der Verbrennungsforschung außerordentlich gesteigert, hieß es in der Laudatio.

Innovationsprojekte 2008

Ebenfalls verkündet wurden heute die beiden Innovationsprojekte 2008, "Integrierter THz-Analytikchip" (T. May et al.) und "Hochtemperaturcoatings für optische Fasern" (J. Kobelke et al.). Beiden Projektvorschlägen ist gemeinsam, dass sie unterschiedliche Kompetenzen des IPHT in synergetischer Weise bündeln und dass sie dem IPHT neue Forschungsfelder und Anwendungsgebiete eröffnen werden. Unterschiedlich ist dabei der Charakter der Projekte: Während die Untersuchungen zum THz-Chip eher ein Grundlagenthema darstellen, sind die Arbeiten zu den Hochtemperaturcoatings technologiebezogen mit starken ingenieurtechnischen Aspekten angelegt.

"Zusammen spiegeln die beiden Vorhaben damit die Philosophie des Institutes wider, den Bogen der Themenbearbeitung im IPHT von den Grundlagen bis zur Applikation zu spannen", so IPHT-Direktor Popp. "Wir hoffen mit den avisierten Projektzielen unsere Position bezüglich Alleinstellung und internationaler Sichtbarkeit auf den jeweiligen Forschungsgebieten weiter auszubauen.

Susanne Liedtke | idw
Weitere Informationen:
http://www.ipht-jena.de

Weitere Berichte zu: Datenerfassung IPHT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Acht Millionen Euro für die Forschung: Smarte Implantate sollen Knochen besser heilen
10.12.2019 | Universität des Saarlandes

nachricht German Design Award 2020 für Sensorschleuse Argus von dormakaba
09.12.2019 | dormakaba Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Im Focus: Highly charged ion paves the way towards new physics

In a joint experimental and theoretical work performed at the Heidelberg Max Planck Institute for Nuclear Physics, an international team of physicists detected for the first time an orbital crossing in the highly charged ion Pr⁹⁺. Optical spectra were recorded employing an electron beam ion trap and analysed with the aid of atomic structure calculations. A proposed nHz-wide transition has been identified and its energy was determined with high precision. Theory predicts a very high sensitivity to new physics and extremely low susceptibility to external perturbations for this “clock line” making it a unique candidate for proposed precision studies.

Laser spectroscopy of neutral atoms and singly charged ions has reached astonishing precision by merit of a chain of technological advances during the past...

Im Focus: Ultrafast stimulated emission microscopy of single nanocrystals in Science

The ability to investigate the dynamics of single particle at the nano-scale and femtosecond level remained an unfathomed dream for years. It was not until the dawn of the 21st century that nanotechnology and femtoscience gradually merged together and the first ultrafast microscopy of individual quantum dots (QDs) and molecules was accomplished.

Ultrafast microscopy studies entirely rely on detecting nanoparticles or single molecules with luminescence techniques, which require efficient emitters to...

Im Focus: Wie Graphen-Nanostrukturen magnetisch werden

Graphen, eine zweidimensionale Struktur aus Kohlenstoff, ist ein Material mit hervorragenden mechanischen, elektronischen und optischen Eigenschaften. Doch für magnetische Anwendungen schien es bislang nicht nutzbar. Forschern der Empa ist es gemeinsam mit internationalen Partnern nun gelungen, ein in den 1970er Jahren vorhergesagtes Molekül zu synthetisieren, welches beweist, dass Graphen-Nanostrukturen in ganz bestimmten Formen magnetische Eigenschaften aufweisen, die künftige spintronische Anwendungen erlauben könnten. Die Ergebnisse sind eben im renommierten Fachmagazin Nature Nanotechnology erschienen.

Graphen-Nanostrukturen (auch Nanographene genannt) können, je nach Form und Ausrichtung der Ränder, ganz unterschiedliche Eigenschaften besitzen - zum Beispiel...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Hefe-Spezies in Braunschweig entdeckt

12.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Humane Papillomviren programmieren ihre Wirtszellen um und begünstigen so die Hautkrebsentstehung

12.12.2019 | Medizin Gesundheit

Urbane Gärten: Wie Agrarschädlinge von Städten profitieren

12.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics