Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Multimedia Award 2008 ausgeschrieben

15.01.2008
Zum mittlerweile 13. Mal wird in diesem Jahr der Deutsche Multimedia Award, der wichtigste Preis der Online-Wirtschaft, vergeben. Bis zum 17. März 2007 haben Agenturen, Dienstleister und ihre Kunden noch Zeit beispielhafte deutschsprachige Online- und Offline-Produktionen einzureichen.
Insgesamt zwölf Kategorien stehen in diesem Jahr dafür zur Verfügung.
Aufgrund der hohen Anzahl an Wettbewerbsbeiträgen im Bereich Werbung/PR haben die Veranstalter, der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK)/MFG Baden-Württemberg und der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V., die aktuelle Ausschreibung für diesen Bereich weiter gefasst.

Damit steigt die Chance auf eine Nominierung. Mit Spannung erwarten die Initiatoren die Beteiligung in den Kategorien Mobile, IPTV/Bewegtbild sowie Social Networks & Communities, denen Experten das größte Innovationspotenzial bescheinigen.

In insgesamt zwölf Kategorien können ab sofort Wettbewerbsbeiträge für den Deutschen Multimedia Award (DMMA) eingereicht werden. Um die Vergleichbarkeit der eingereichten Projekte sichern zu können, sind einige Kategorien zudem in entsprechende Subkategorien unterteilt.

... mehr zu:
»DMMA

"Mit der veränderten Ausschreibung haben wir nicht nur auf die Wettbewerbsstatistiken der letzten Jahre reagiert, sondern vor allem auch Strömungen und Trends aufgegriffen, die in den letzten Monaten aufgrund ihrer Marktreife zu einem entsprechend hohen Auftragsvolumen bei den Dienstleistern und Agenturen geführt haben", sagt Tanja Feller, Geschäftsführerin des BVDW.

Die Einreichungskategorien des Deutschen Multimedia Awards 2008

1. Corporate Communications / Publishing
2. Produkt-Kommunikation
3. Gesellschaftliche Kommunikation
4. Marketingmaßnahmen
5. Information
6. Unterhaltung
7. E-Commerce / Vertriebsunterstützung
8. Interaktive Services
9. Social Networks & Communities
10. Mobile
11. IPTV und Bewegtbild
12. Multimedia-Installationen
Rund 4.000 Beiträge haben sich seit 1996 um den Deutschen Multimedia Award beworben. Etwa einhundert Preisträger konnten sich in dieser Zeit über den Gewinn der renommiertesten und traditionsreichsten deutschsprachigen Auszeichnung freuen.

Verschiedene Umfragen unter Experten haben die herausragende Stellung des DMMA in den letzten Jahren immer wieder bestätigt. Bereits die Nominierung ist demzufolge mit einem erheblichen Marketingeffekt verbunden. 2007 konnten sich 37 Nominierte und zwölf Preisträger im 368 Beiträge umfassenden Teilnehmerfeld durchsetzen.

Topniveau auch in der Jury

Handverlesene und namhafte Vertreter aus Industrie, Wissenschaft, Medien und Agenturen bilden die unabhängige Jury zum DMMA und sorgen für ein ausgewogenes, anspruchsvolles Urteil. Dieses wird allen Teilnehmern in Form eines individuellen Bewertungsfeedbacks im Anschluss an den Wettbewerb zur Verfügung gestellt. So können Rückschlüsse auf den eigenen Leistungsstand und das Optimierungspotenzial gezogen werden, die dann eine fundierteStandortbestimmung möglich machen. Alle nominierten Beiträge werden im hochwertigen Jahrbuch zum Deutschen Multimedia Award, den "Interaktiven Trends 2008/2009", publiziert. Das Jahrbuch hat inzwischen einen festen Platz im Bücherregal der Marketeers, Werbeplaner und Business Developer.

Der DMMA 2008 wird am 18. Juni in einer Abendveranstaltung anlässlich des Deutschen Multimedia Kongresses (DMMK) - Digitale Wirtschaft in Berlin verliehen. Teilnahmeberechtigt sind deutschsprachige Online- und Offline-Produktionen, die nach dem 1. März 2007 erstmals veröffentlicht oder grundlegend aktualisiert wurden. Weitere Informationen sowie die Teilnahmeunterlagen zum DMMA 2008 finden Sie unter: http://www.dmma.de oder auf den Webseiten der beteiligten Partner.

Christoph Salzig | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bvdw.org
http://www.dmma.de

Weitere Berichte zu: DMMA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Phoenix Contact gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung
13.03.2019 | Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME)

nachricht Innovationspreis für Simulationswerkzeug zur Kanalalterung verliehen
12.03.2019 | KompetenzZentrum Wasser Berlin gGmbH (KWB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Oszillation im Muskelgewebe

Wenn ein Muskel wächst oder eine Verletzung in ihm ausheilt, verwandelt sich ein Teil seiner Stammzellen in neue Muskelzellen. Wie dieser Prozess über zwei oszillierend hergestellte Proteine gesteuert wird, beschreibt nun das MDC-Team um Carmen Birchmeier im Fachjournal „Genes & Development“.

Die Stammzellen des Muskels müssen jederzeit auf dem Sprung sein: Wird der Muskel beispielsweise beim Sport verletzt, ist es ihre Aufgabe, sich so rasch wie...

Im Focus: Das Geheimnis des Vakuums erstmals nachweisen

Neue Forschungsgruppe an der Universität Jena vereint Theorie und Experiment, um erstmals bestimmte physikalische Prozesse im Quantenvakuum nachzuweisen

Für die meisten Menschen ist das Vakuum ein leerer Raum. Die Quantenphysik hingegen geht davon aus, dass selbst in diesem Zustand niedrigster Energie noch...

Im Focus: Revealing the secret of the vacuum for the first time

New research group at the University of Jena combines theory and experiment to demonstrate for the first time certain physical processes in a quantum vacuum

For most people, a vacuum is an empty space. Quantum physics, on the other hand, assumes that even in this lowest-energy state, particles and antiparticles...

Im Focus: Test der Symmetrie der Raumzeit mit Atomuhren

Der Vergleich zweier optischer Atomuhren bestätigt ihre hohe Genauigkeit und eine Grundannahme der Relativitätstheorie - Nature-Veröffentlichung

Einstein formulierte in seiner Speziellen Relativitätstheorie die These, die Lichtgeschwindigkeit sei immer und unter allen Bedingungen gleich. Doch diese...

Im Focus: Energieeffizientes Supraleiterkabel für Zukunftstechnologien

Ob für die Anbindung von Windparks, für die Gleichstromversorgung auf Schiffen oder sogar für leichte und kompakte Hochstromleitungen in künftigen vollelektrischen Flugzeugen: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein vielseitiges Supraleiterkabel entwickelt, das auf einfache Weise industriell gefertigt werden kann. Bei moderater Kühlung transportiert es elektrische Energie nahezu verlustfrei.

Supraleiter übertragen elektrischen Strom bei tiefen Temperaturen nahezu verlustfrei – das macht sie für eine ganze Reihe energiesparender Technologien...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern

18.03.2019 | Veranstaltungen

Tuberkulose - eine der ältesten Krankheiten der Menschheit eliminieren!

15.03.2019 | Veranstaltungen

18. Fachtagung zu Rapid Prototyping

13.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der virtuelle Graue Star

18.03.2019 | Informationstechnologie

Objekt­erkennung für innovative Logistiksysteme

18.03.2019 | Verkehr Logistik

Forscher entwickeln Roboterarme biegsam wie Elefantenrüssel: für große Greifer und kleine Endoskope

18.03.2019 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics