Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auszeichnung für jahrelange Forschungsarbeit

03.05.2013
Mineraloge der Uni Jena erhält Preis der renommierten Zeitschrift „The Canadian Mineralogist“
Prof. Dr. Juraj Majzlan ist gemeinsam mit Kollegen aus Deutschland und der Slowakei die Hawley-Medaille der Kanadischen Mineralogischen Gesellschaft (MAC) verliehen worden. Die Forschergruppe um den Mineralogen der Friedrich-Schiller-Universität Jena erhielt damit den Preis für die beste Publikation des Jahres 2012 in der Fachzeitschrift „The Canadian Mineralogist“, die von der MAC herausgegeben wird. „Als die Nachricht per E-Mail kam, war ich völlig überrascht“, erzählt Prof. Majzlan. „Ich freue mich sehr, denn die Zeitschrift ist eine der renommiertesten in meinem Fachgebiet“, so der Jenaer Mineraloge.

Seit 1995 zeichnet die MAC den besten Artikel eines Jahrgangs des „Canadian Mineralogist“ mit der Hawley-Medaille aus. 2012 erschienen insgesamt 115 Beiträge, aus denen eine dreiköpfige Kommission als diesjährigen Preisträger den Artikel ausgewählt hat, an dem Juraj Majzlan beteiligt war. Der Beitrag der insgesamt neun deutschen und slowakischen Autoren besteche durch die große Menge an umweltrelevanten Daten und Analysen, die ihm eine besonders hohe Aussagekraft verleihe, heißt es in der Begründung der Jury.

Der Artikel präsentiert die Ergebnisse von mehr als sechs Jahren Forschungsarbeit. Die Wissenschaftler um Juraj Majzlan haben Bergbauabfälle stillgelegter Gold- und Antimonminen in der Slowakei untersucht. Ihr Hauptinteresse galt hierbei den giftigen Elementen Arsen und Antimon und deren Auswirkungen auf die Umwelt. „In dem Artikel können wir zeigen, dass Arsen mobil ist und die Umwelt stark belastet, während Antimon eher in den Abfällen verbleibt und nur kaum freigesetzt wird“, erklärt Juraj Majzlan. Auch in Deutschland gibt es ähnliche Minen wie die von den Wissenschaftlern erforschten Bergwerke in der Slowakei. „Mithilfe unserer Ergebnisse kann man nun untersuchen, ob diese umweltgerecht saniert worden sind“, verweist Majzlan auf mögliche zukünftige Forschungsprojekte.

Die Preisverleihung erfolgt während der Jahrestagung der MAC Ende Mai im kanadischen Winnipeg. „Leider kann keiner von uns dort sein“, sagt Majzlan. „Doch die Urkunde bekommt auf jeden Fall einen Ehrenplatz!“, freut sich der Jenaer Mineraloge nun auf ganz besondere Post aus Kanada.

Original-Publikation:
Lalinská-Voleková B. et al. Mineralogy of weathering products of Fe-As-Sb mine wastes and soils at several Sb deposits in Slovakia. The Canadian Mineralogist 50(2) 2012, doi: 10.3749/canmin.50.2.481

Kontakt:
Prof. Dr. Juraj Majzlan
Institut für Geowissenschaften der Universität Jena
Burgweg 11, 07749 Jena
Tel.: 03641 / 948700
E-Mail: juraj.majzlan[at]uni-jena.de

Claudia Hilbert | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Berichte zu: Arsen Canadian Light Source Hawley-Medaille Mineraloge

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics