Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3M unterstützt Schülerprojekt am Berufskolleg Ost der Stadt Essen

20.03.2013
Nachwuchsförderung in der Werbetechnik
Voraussetzungen für wirkungsstarke Außenwerbung sind, neben qualitativ hochwertigen Materialien, gut ausgebildete Fachkräfte, die die verschiedenen Verarbeitungstechniken beherrschen. Als einer der führenden Hersteller von Grafikfolien unterstützt 3M angehende Werbetechniker in ihrer Praxisausbildung. Das Bereitstellen von Spezialfolien für Schülerprojekte gehört dabei genauso zum Engagement des Multi-Technologiekonzerns wie ein breites Angebot an Praxisseminaren in Schulen.

Leuchtende Werbetafeln, strahlende Banner oder reflektierende Schilder - im Berufskolleg Ost der Stadt Essen lernen angehende Schilder- und Lichtreklamehersteller, welche technischen Möglichkeiten es zur Umsetzung von Botschaften gibt. In einem aktuellen Praxisprojekt gestalteten sie erste eigene Leuchtreklametafeln. Passende Folien, wie die 3M Scotchcal Day&Night Folien, mit denen transluzente Effekte erzielt werden können, bekommen die Auszubildenden von 3M zur Verfügung gestellt. „Die Schüler haben im direkten Umgang mit den Folien die Chance, unterschiedlichste Verfahren der Werbetechnik zu erproben und so Erfahrungen mit den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Lichtmanagement-Folien zu machen.“, erklärt Gereon Jackowiak, Lehrer am BKO Essen Ost. Bereits seit 2000 unterstützt 3M die Berufsschule mit Werbetechnik-Materialien für Schülerprojekte.

3M fördert Meisterschulen Darüber hinaus unterstützt 3M angehende Meister der Werbetechnik. Das Multi-Technologieunternehmen veranstaltet regelmäßig Workshops und Praxisseminare für Meisterschüler aus ganz Deutschland. Die angehenden Werbetechnikmeister können sich in der deutschen Hauptverwaltung der 3M in Neuss mit neusten Technologien und Produkten für den Werbetechnikmarkt vertraut machen.

Zudem besucht 3M die Schüler in ihren Ausbildungsstätten. Mit im Gepäck sind dabei immer Folien aus dem gesamten 3M Produktsortiment. So können beispielweise 3M Car Wrap Folien ausprobiert und Fahrzeugteile sowie andere Untergründe nach Herzenslust bekleben werden. „Wichtig ist, dass die Schüler ein Gefühl für die Arbeit mit Folien bekommen und die Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten kennenlernen, um ihren Kunden später verschiedene Lösungsmöglichkeiten anbieten zu können“, erklärt Sabine Dorn, Trainerin der Praxisworkshops bei 3M.

50.000 Produkte, 25.000 Patente. Wie macht 3M das?
www.Youtube.de/Innovation


Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 70 Ländern.

| 3M Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.3M.de

Weitere Berichte zu: Berufskolleg Einsatzmöglichkeit Folie Schülerprojekt Werbetechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Europäischer Forschungsrat unterstützt Düsseldorfer Materialwissenschaftler mit 2,5 Millionen Euro
06.08.2018 | Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH

nachricht Autofahren mit Baumrinde, Bauen mit Nussschalen
02.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

Damit Proteine ihre Aufgaben in Zellen wahrnehmen können, müssen sie richtig gefaltet sein. Molekulare Assistenten, sogenannte Chaperone, unterstützen Proteine dabei, sich in ihre funktionsfähige, dreidimensionale Struktur zu falten. Während die meisten Proteine sich bis zu einem bestimmten Grad ohne Hilfe falten können, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie nun gezeigt, dass Aktin komplett von den Chaperonen abhängig ist. Aktin ist das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen. Das Chaperon TRiC wendet einen bislang noch nicht beschriebenen Mechanismus für die Proteinfaltung an. Die Studie wurde im Fachfachjournal Cell publiziert.

Bei Aktin handelt es sich um das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen, das bei Prozessen wie Zellstabilisation, Zellteilung und...

Im Focus: The “TRiC” to folding actin

Proteins must be folded correctly to fulfill their molecular functions in cells. Molecular assistants called chaperones help proteins exploit their inbuilt folding potential and reach the correct three-dimensional structure. Researchers at the Max Planck Institute of Biochemistry (MPIB) have demonstrated that actin, the most abundant protein in higher developed cells, does not have the inbuilt potential to fold and instead requires special assistance to fold into its active state. The chaperone TRiC uses a previously undescribed mechanism to perform actin folding. The study was recently published in the journal Cell.

Actin is the most abundant protein in highly developed cells and has diverse functions in processes like cell stabilization, cell division and muscle...

Im Focus: Arctic Ocean 2018 - Forscher untersuchen Wolken und Meereis in der Arktis

"Arctic Ocean 2018": So heißt die diesjährige Forschungsexpedition des schwedischen Eisbrechers ODEN in der Arktis, an der auch ein Wissenschaftler der Universität Leipzig beteiligt ist. Noch bis zum 25. September wollen die etwa 40 Forscher an Bord vor allem das mikrobiologische Leben im Ozean und im Meereis untersuchen und wie es mit der Wolkenbildung in der Arktis zusammenhängt.

Während der Fahrt durch die Arktis, die Ende Juli gestartet ist, sollen im Rahmen der Kampagne MOCCHA 2018 (Microbiology-Ocean-Cloud-Coupling in the Hight...

Im Focus: Lining up surprising behaviors of superconductor with one of the world's strongest magnets

Scientists have discovered that the electrical resistance of a copper-oxide compound depends on the magnetic field in a very unusual way -- a finding that could help direct the search for materials that can perfectly conduct electricity at room temperatur

What happens when really powerful magnets--capable of producing magnetic fields nearly two million times stronger than Earth's--are applied to materials that...

Im Focus: Ein molekularer Schalter bietet neue therapeutische Angriffspunkte gegen Krebs und Diabetes

Sind bestimmte Signalkaskaden im Körper fehlerhaft reguliert, können Krankheiten wie Krebs, Adipositas und Diabetes entstehen. Forscher vom Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP) in Berlin sowie von der Universität Genf haben nun einen Mechanismus entdeckt, der diese Signalkaskaden entscheidend beeinflusst und damit ein wichtiger Schlüssel zur zukünftigen Entwicklung von Therapien für diese Erkrankungen sein kann. Die Ergebnisse der Studie sind soeben im prestigeträchtigen Fachmagazin „Molecular Cell“ erschienen.

Zellwachstum und -differenzierung, aber auch die Freisetzung und Wirkung von Hormonen wie Insulin hängen wesentlich von Lipiden ab. Lipide sind kleine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

Herausforderung China – Wissenschaftler aus der ganzen Welt diskutieren miteinander auf UW/H-Tagung

03.08.2018 | Veranstaltungen

Pharmazeuten treffen sich zur internationalen Konferenz „BioBarriers 2018“ in Saarbrücken

02.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

BayernCloud - Allgäu wird Modellregion für digitale Dienste im Tourismus

10.08.2018 | Informationstechnologie

Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

10.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Harte Zeiten in der Savanne? Die Nahrung von Schimpansen ist zäher als bisher gedacht

10.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics