Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

JULABO's neue Presto® W50 und W50t - Hochdynamische Temperiersysteme für Labors und Industrie

04.02.2016

Mit den PRESTO® Modellen W50 und W50 t stellt JULABO neue hochdynamische Temperiersysteme vor, die einen Temperaturbereich von -50°C bis +250°C abdecken können. Durch die Abdeckung dieses extrem weiten Temperaturbereichs eigenen sich die Geräte besonders für anspruchsvolle Temperieraufgaben, wie z.B. Reaktoren, Miniplant, Pilotanlagen, Materialprüfstände, Mikroreaktoren, Material- und Komponententests in z.B. der Automobilindustrie.

Mit den PRESTO® Modellen W50 und W50 t stellt JULABO neue hochdynamische Temperiersysteme vor, die einen Temperaturbereich von -50°C bis +250°C abdecken können. Durch die Abdeckung dieses extrem weiten Temperaturbereichs eigenen sich die Geräte besonders für anspruchsvolle Temperieraufgaben, wie z.B. Reaktoren, Miniplant, Pilotanlagen, Materialprüfstände, Mikroreaktoren, Material- und Komponententests in z.B. der Automobilindustrie.

Die neuen wassergekühlten PRESTO® Modelle sind in zwei Varianten erhältlich: der W50 und der W50t mit erhöhter Heizleistung. Beide Modelle decken einen extrem weiten Arbeitstemperaturbereich von -50 °C bis +250 °C ab.

Der PRESTO® W50 bietet eine Heizleistung von 6 kW, der W50 eine doppelt so hohe Heizleistung von 12 kW. Beide Geräte besitzen eine Kälteleistung von bis zu 7.5 kW.

Beide Geräte sind damit ideal dazu geeignet, exo- und endotherme Reaktionen extrem schnell zu kompensieren und überzeugen durch sehr schnelle Aufheiz- und Abkühlzeiten.

Leistungsstarke, wartungsfreie Pumpen liefern bis zu 3.2 bar bzw. 76 l/min. Sie garantieren hohe Durchflussraten bei gleichbleibendem Druck und können Viskositätsänderungen des Temperiermediums dynamisch ausgleichen.

Der integrierte 5,7’’ Farb-Industrie-Touchscreen sorgt in den neuen PRESTO® für einen hohen Bedienkomfort und eine intuitive Benutzerführung. Klare und übersichtliche Anzeige von Werten und Graphen, alle wichtigen Informationen auf einem Blick, ausführliche und leicht verständliche Warn- und Hilfetexte – dies sind nur einige der Vorteile.

Umfangreiche Schnittstellen erlauben einen flexiblen Einsatz, wie zum Beispiel Steuerung und Regelung über USB-Schnittstelle, Datalogging über USB oder SD2 von 3 Card, Integration in Buslösungen (z. B. Profibus), Fernsteuerung über Ethernet- Netzwerke oder die kabellose Steuerung via JULABO's WirelessTEMP Lösung.

Kompetente Beratung, gemeinsame Suche mit dem Kunden nach passenden Lösungen und viele weitere Serviceleistungen sichern dem Nutzer von JULABO Geräten die optimale Temperierlösung. Mit Installation und Kalibrierung, Bereitstellung von Unterlagen zur Gerätequalifizierung und Anwendungsschulungen unterstützt JULABO seine Kunden, damit die Anwender ihr JULABO Gerät schnell und sicher beherrschen und langfristig nutzen können.

Die neuen PRESTO® im Internet
http://www.julabo.de/de/presto

PRESTO® W50 im Internet
http://www.julabo.com/de/produkte/hochdynamische-temperiersysteme/temperiersysteme-presto/presto-w50-temperiersystem-prozessthermostat

PRESTO® W50t im Internet
http://www.julabo.com/de/produkte/hochdynamische-temperiersysteme/temperiersysteme-presto/presto-w50t-temperiersystem-prozessthermostat

Whitepaper „Optimale Temperierlösung“ herunterladen
http://www.julabo.com/sites/default/files/Downloads/News/Whitepaper-Optimale-Temperierloesung.pdf


Kontakt:
JULABO GmbH
Markus Ketterer
Tel. +49 (0) 7823 51-21
m.ketterer@julabo.com
www.julabo.com


Julabo GmbH
JULABO, 1967 gegründet in Deutschland, entwickelt anspruchsvolle Temperiertechnik und steht auf diesem Gebiet für Innovation und Kompetenz. Mit modernster Regeltechnik ausgestattete JULABO Geräte sind überall dort im Einsatz, wo höchste Temperaturgenauigkeit oder schnellste Reaktion auf Temperaturveränderungen gefragt sind. Über 450.000 installierte JULABO Geräte weltweit stehen für die hohe Akzeptanz bei Anwendern in Forschung und Industrie. Mit bewährter Qualität „Made in Germany“ und schnellem, kompetentem Support durch Ansprechpartner vor Ort entwickelte sich JULABO zu einem weltweit führenden Unternehmen für Temperierlösungen.

Markus Ketterer | JULABO GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU
15.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Nachhaltige Thermoprozesse
15.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics