Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

batterylife AG entwickelt Folie zur Regeneration von Li-Ionen-Akkus

20.02.2005
Keramikfolie verlängert die Lebens- und Nutzungsdauer von Li-Ionen-Akkus und schont so Umwelt und Geldbeutel. Der batterylife Activator wird auf den Akku aufgebracht und beginnt sofort zu wirken. Das Produkt ist für Mobiltelefone verfügbar.

Die batterylife AG stellt mit dem batterylife Activator "ACT-5035" ein Handyzubehör vor, welches die Umwelt schützt und den Geldbeutel schont. Aufbauend auf einer in Japan entwickelten Nanokeramikfolie, schützt und regeneriert der batterylife Activator alle Li-Ionen-Akkus, egal ob dieser neu oder gebraucht ist. Defekte Akkus kann der Activator nicht reaktivieren.


Der batterylife Activator wird einfach auf den Handyakku geklebt.

Bei den vielen Funktionen, mit welchen heutige Handys ausgestattet sind (Telefon, Digitalkamera, MMS, Bluetooth ...), kann der altersbedingte Leistungsabfall des Akkus schnell zum Ärgernis werden. Bei der Benutzung wird der Akku, für den Handynutzer fast unbemerkt, schwächer und die Ladezeit verlängert sich. Dies geschieht durch den Fluss der Li-Ionen zwischen den Elektroden. Es bilden sich Ablagerungen ("Verschlackung") im Elektrolyt, die den inneren Widerstand des Akkus erhöhen. Der batterylife Activator verhindert das "Verschlacken" neuer Akkus und regeneriert Ältere wieder, welche bereits "verschlackt" sind. Der batterylife Activator wirkt bei jedem Lade- und Entladevorgang auf den Akku ein. Als Folge steigt die Nutzungsdauer, die Ladezeiten verkürzen sich. Beide Faktoren tragen erheblich zur Entlastung der Umwelt bei.

Für die Installation des batterylife Activators benötigt man keine Fachkenntnisse. Der Handybesitzer muss sein Telefon ausschalten, den batterylife Activator aufkleben, das Handy zusammenbauen und einschalten. Einmal installiert, braucht man sich keine Sorgen mehr um seinen Akku zu machen.

... mehr zu:
»Activator »Akku »Li-Ionen-Akku

Weitere Informationen, Bezugsquellen für Kunden und Fotos finden Sie unter http://www.batterylife.de. Samples fordern Sie bitte direkt bei batterylife an.

Der batterylife Activator ist ab sofort zu einem empfohlenen Endkundenpreis von 9,99 Euro verfügbar.

Susanne Ditz | batterylife AG
Weitere Informationen:
http://www.batterylife.de

Weitere Berichte zu: Activator Akku Li-Ionen-Akku

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Schlaflos wegen Handy? Neue Displays könnten Abhilfe schaffen
21.06.2018 | Universität Basel

nachricht Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien
21.06.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Nah dran an der Fiktion: Die Außenhaut für das Raumschiff „Enterprise“?

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics