Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschung konsequent in innovative Produkte umgesetzt

08.02.2005


Laserverbund Berlin-Brandenburg zeichnet eagleyard Photonics aus



Die eagleyard Photonics GmbH hat kürzlich vom Laserverbund Berlin-Brandenburg e.V. die "Auszeichnung des Jahres 2005" erhalten. Der Laserverbund würdigte damit die konsequente Umsetzung der Forschungsarbeiten des Ferdinand-Braun-Instituts für Höchstfrequenztechnik (FBH) in wettbewerbsfähige Verfahren und innovative Produkte. Das Unternehmen eagleyard Photonics ist eine Ausgründung aus dem FBH. Bei der Preisverleihung am 3. Februar sagte Dr.-Ing. Helmut Ringelhahn, Vorsitzender des Laserverbundes Berlin-Brandenburg e.V.: "Aufgrund ihrer exzellenten Strahlqualität und konstanten Wellenlängen genießen die von der Firma eagleyard entwickelten Präzisionslaser innerhalb der Laserbranche einen hervorragenden Ruf."

... mehr zu:
»FBH »Laserverbund »Photonic


Die 2002 aus dem FBH heraus gegründete eagleyard Photonics GmbH hat sich innerhalb von drei Jahren eine respektable Marktposition erobert und zählt heute zu den führenden Anbietern von Hochleistungslaserdioden. Das Unternehmen fertigt Diodenlaser mit variablen Gehäuseformen, Ausgangsleistungen und Wellenlängen, die weltweit in 4 unterschiedlichen Produktlinien vertrieben werden. Kunden von eagleyard Photonics sind Hersteller komplexer Lasersysteme, die die leistungsstarken Laserdioden in eigene Systeme integrieren. "Wir arbeiten bereits an zwei neuen Produktlinien, mit denen wir unsere Marktposition in den nächsten Jahren weiter ausbauen werden", berichtet eagleyard-Geschäftsführer Jörg Muchametow. Für 2005 rechnet das Unternehmen mit einer Verdoppelung des Umsatzes auf 2 Millionen Euro. Die Zahl der Mitarbeiter wird sich bis Ende des Jahres von 15 auf 18 erhöhen.

Hintergrund

Ziel des 1993 gegründeten Laserverbundes Berlin-Brandenburg e.V. ist die Profilierung der Region als herausragender Laserstandort. Im Zentrum der Aktivitäten steht die Förderung der Zusammenarbeit von Praktikern und Wissenschaftern auf den Gebieten Laserforschung, -entwicklung und -anwendung. Der Verein bietet seinen Mitgliedern fachspezifische Seminare und Workshops, Beratungen zu innovativen Laseranwendungen, Kontakte zu Anbietern von Produkten und Dienstleistungen rund um die Lasertechnik sowie den regelmäßigen Erfahrungsaustausch zwischen Entwicklern und Anwendern. Zu den Mitgliedern des Laserverbundes Berlin-Brandenburg e.V. zählen neben führenden Forschungsinstituten auch renommierte Unternehmen wie DaimlerChrysler, Gillette, Osram, Rolls-Royce und Siemens.

Über das FBH

Das Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik ist eines der weltweit führenden Institute für anwendungsorientierte und industrienahe Forschung in der Mikrowellentechnik und Optoelektronik. Auf der Basis von III/V-Verbindungshalbleitern realisiert es Hochfrequenz-Bauelemente und Schaltungen für Anwendungen in der Kommunikationstechnik und Sensorik sowie hochbrillante Diodenlaser für die Materialbearbeitung, Lasertechnologie, Medizintechnik und Präzisionsmesstechnik. Die enge Zusammenarbeit des FBH mit Industriepartnern und Forschungseinrichtungen garantiert die schnelle Umsetzung der Ergebnisse in praktische Anwendungen. Das Institut beschäftigt 150 Mitarbeiter und hat einen Etat von 14 Millionen Euro. Es gehört zum Forschungsverbund Berlin e.V. (FVB) und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Kontakt:
eagleyard Photonics GmbH
Jörg Muchametow
Rudower Chaussee 29
12489 Berlin
Tel: 6392- 4520
Fax:6392- 4529

Kontakt FBH:
Petra Immerz
Referentin für Kommunikation & Marketing
Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik
Gustav-Kirchhoff-Straße 4
12489 Berlin
Tel.: 030 / 6392-2626
Fax: 030 / 6392-2602
E-Mail: petra.immerz@fbh-berlin.de

Josef Zens | idw
Weitere Informationen:
http://www.eagleyard.com
http://www.fv-berlin.de

Weitere Berichte zu: FBH Laserverbund Photonic

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energiesparender Spin-Strom über magnetisches Feld und Temperatur steuerbar
17.08.2018 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Hitzefrei im Elektromobil: Neuartige Materialien steigern Komfort und Reichweite von E-Fahrzeugen
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics