Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fledermäuse: Faszination für flinke Flieger phantasievoll fördern

01.03.2006


Fledermäuse haben’s schwer! Schon seit dem Mittelalter. Weil Menschen fürchten, was sie nicht verstehen, zerstören sie es - und dass sich die kleinen Säugetiere nachts mit traumwandlerischer Sicherheit mit einem geheimnisvollen Sinn, der Ultraschall-Echo-Ortung, fortbewegen, ist schwer zu begreifen. Für das Überleben dieser interessanten Tierart ist aber heute ein wichtiger Meilenstein gesetzt worden. In Bad Segeberg wurde ein Fledermauszentrum eröffnet, das zu einer zentralen Anlaufstelle für Fledermausschutz und -forschung in Schleswig-Holstein heranwachsen soll. "Das Zentrum kann die faszinierenden Tiere mit all ihren Lebensäußerungen und -einflüssen bis hin zu aktuellen Forschungsergebnissen breiten Bevölkerungsschichten zugänglich machen," lobte Dr. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), die Konzeption. Die DBU fördert "Noctalis - Welt der Fledermäuse" mit 600.000 Euro.


Für das Überleben der Fledermaus ist wurde heute ein wichtiger Meilenstein gesetzt: In Bad Segeberg wurde mit DBU-Unterstützung ein Fledermauszentrum eröffnet, das zu einer zentralen Anlaufstelle für Fledermausschutz und -forschung in Schleswig-Holstein heranwachsen soll.



Das Ausstellungsgebäude inszeniert auf 560 Quadratmetern über vier Etagen die Vielfalt, Schönheit und Eigenart dieser zu wenig bekannten Tiere. Faszination und Freude sollen im Vordergrund stehen, trockenes Faktenwissen im Hintergrund. Die Besucher sollen Vorurteile abbauen und ein Gespür für die Beziehungsgeflechte in der Natur bekommen. Brickwedde: "Sie lernen diese Geschöpfe als liebenswerte Nachbarn kennen, die Sympathie des Menschen verdienen." "Noctalis" ergänzt das Naturdenkmal Kalkberghöhle in Bad Segeberg, das größte deutsche Winterschlafquartier für 15.000 Fledermäuse, und 25 Kilometer Fledermaus-Erlebnispfade im Stadtgebiet.



"Umweltbildung, insbesondere Naturschutz-Bildung bedarf gefühlsbetonter Begegnung mit exemplarisch vorgestellten Lebewesen. Solche Leittierarten sind besonders und stellvertretend für andere Tierarten geeignet, durch originale Begegnung emotionale Zuwendung zu erreichen und Neugier zu wecken," so Antje Langethal vom Fledermauszentrum. "Noctalis" wolle die persönlichen Erlebnisse, Einstellungen und Erfahrungen der Besucher berücksichtigen, um über emotionale Zuwendung das Interesse hinzuleiten auf ein vertiefendes Wissen über Fledermäuse, damit aber auch auf eine ganzheitliche Sicht des Naturschutzes, der Vielfalt, der Schönheit und des Eigenwerts der Natur als Mitwelt des Menschen.

Dabei sei die Segeberger Kalkberghöhle mit ihrem überregional bedeutsamen Fledermausvorkommen "Ort höchster Authentizität". Das Interesse der Besucher, Fledermäuse auch tatsächlich zu sehen, sei groß, jedoch selbst bei Höhlenführungen im Sommerhalbjahr nur sehr begrenzt möglich. Um dieses Interesse aufzufangen und originale Begegnung jederzeit zu ermöglichen, werden in "Noctalis" das ganze Jahr über Fledermäuse auch tatsächlich zu sehen sein.

Die Ausstellung spricht vor allem Familien und Schulklassen, Studienreisende und Urlauber an und sensibilisiert sie für Belange des Arten- und Naturschutzes. Hervorzuheben sind dabei die geplanten wechselnden Informationsangebote und -attraktionen, die als feste Programmpunkte des Hauses die Ausstellung und die "Gläserne Forschungsstation" ergänzen. Mit Live-Übertragungen aus Baumhöhlen, Wochenstuben und Winterquartieren werden dabei die Besucher so nah wie möglich an das "natürliche Erlebnis" herangeführt, wobei gleichzeitig der ungestörte Ablauf für die Tiere sichergestellt wird. Brickwedde: "Das dichte Netz von naturkundlichen Lern- und Erlebnispfaden, das sich um das Informationszentrum spannt, bringt zusätzlich unterschiedlichen Zielgruppen vielschichtige Natur-Erlebnisse und Erfahrungen für umweltbewusstes Alltagsleben."

Franz-Georg Elpers | idw
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: Faszination Fledermaus Fledermauszentrum Naturschutz Tierart

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Katalysatoren - Fluktuationen machen den Weg frei
15.02.2019 | Ludwig-Maximilians-Universität München

nachricht Leipziger Forscher entwickeln neue Methode zur Entschlüsselung chemischer Reaktionen
15.02.2019 | Universität Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Im Focus: Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Zellbiologen der Universität Konstanz publizieren in der Fachzeitschrift „Current Biology“ neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des...

Im Focus: University of Konstanz gains new insights into the recent development of the human immune system

Scientists at the University of Konstanz identify fierce competition between the human immune system and bacterial pathogens

Cell biologists from the University of Konstanz shed light on a recent evolutionary process in the human immune system and publish their findings in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München

15.02.2019 | Veranstaltungen

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement: Fokus Energie – Architektur – BauKultur

13.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Katalysatoren - Fluktuationen machen den Weg frei

15.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Berührungsgeschützt, kompakt, einfach: Rittal erweitert Board-Technologie

15.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Wie kann digitales Lernen gelingen? Lern-Prototypen werden auf der didacta vorgestellt

15.02.2019 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics