Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studierneigung in den 90er Jahren:

18.06.2001

Nach kontinuierlichem Rückgang ist die Talsohle erreicht - in den neuen Ländern hat die Trendumkehr bereits begonnen

In den 90er Jahren ist der Anteil der studienberechtigten Schulabgänger, die sich entschieden haben, einen Hochschulabschluss zu erwerben, kontinuierlich und zudem beschleunigt zurückgegangen (von 76% beim Entlassjahrgang 90 auf 66% beim Jahrgang 96). Gegen Ende dieses Jahrzehnts hat diese Entwicklung aber offensichtlich ihre Talsohle erreicht. Die Studierquote des Schulentlassjahrganges 99 hat sich mit 65% auf dem Niveau des Jahrgangs 96 stabilisiert. In den neuen Ländern ist sie in diesem Zeitraum sogar gestiegen, so dass hier bereits von einer Trendwende gesprochen werden kann. Damit zeichnet sich zugleich auch ein West-Ost-Angleichung der Studienaufnahmequoten ab. Dies ist ein zentrales Ergebnis der jüngsten von der HIS Hochschul-Informations-System GmbH Hannover durchgeführten Befragung der Studienberechtigten 99 im Vergleich mit früher untersuchten Jahrgängen. Gefördert wurde die Befragung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Der deutliche Rückgang der Studierquote zwischen den Jahrgängen 90 und 96 resultiert vornehmlich aus dem (z.T. erheblich) gesunkenen Anteil der Studienberechtigten, die sich für die Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik und (zumindest an Universitäten) Wirtschaftswissenschaften sowie die Lehramtsstudiengänge entschieden haben. Hierhinter stehen offensichtlich zunehmend skeptischere Einschätzungen der Berufsaussichten eines solchen Studiums. Der Vergleich der Jahrgänge 96 und 99 zeigt, dass sich bei der Wahlhäufigkeit dieser Studiengänge zuletzt kaum noch Veränderungen ergeben haben. Es kann sogar vermutet werden, dass diese Fachrichtungen - angesichts der günstigen Arbeitsmarktperspektiven - zukünftig wieder verstärkt gewählt werden und damit die Studierneigung insgesamt wieder steigen wird. Im Zusammenhang mit dem prognostizierten Anstieg der Zahl der Studienberechtigten (von rd. 340.000 im Jahre 1999 auf gut 380.000 im Jahr 2008) bedeutet dies für die Zukunft einen deutlichen Anstieg der Zahl der Studienanfänger.


Nähere Informationen: Franz Durrer, E-Mail: durrer@his.de, und Dr. Christoph Heine, E-Mail: heine@his.de,
Tel. (0511) 1220-257


Dr. Jürgen Ederleh | idw
Weitere Informationen:
http://www.his.de/

Weitere Berichte zu: Studierquote

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Schulbuch wird digital
21.08.2019 | Universität Siegen

nachricht Forschungsunterstützung durch Ghostwriter
21.08.2019 | Dr. Franke / Thoxan

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Modulare OLED-Leuchtstreifen

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, ein Anbieter von Forschung und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der organischen Elektronik, stellt auf dem International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL), vom 23. bis 25. September 2019, in Darmstadt, am Stand Nr. 37 erstmals OLED-Leuchtstreifen beliebiger Länge mit Zusatzfunktionalitäten vor.

Leuchtstreifen für das Innenraumdesign kennt inzwischen nahezu jeder. LED-Streifen sind als Meterware im Baumarkt um die Ecke erhältlich und ebenso oft als...

Im Focus: Modular OLED light strips

At the International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL) in Darmstadt from September 23 to 25, 2019, the Fraunhofer Institute for Organic Electronics, Electron Beam and Plasma Technology FEP, a provider of research and development services in the field of organic electronics, will present OLED light strips of any length with additional functionalities for the first time at booth no. 37.

Almost everyone is familiar with light strips for interior design. LED strips are available by the metre in DIY stores around the corner and are just as often...

Im Focus: Womit werden wir morgen kühlen?

Wissenschaftler bewerten das Potenzial von Werkstoffen für die magnetische Kühlung

Für das Jahr 2060 erwarten Zukunftsforscher einen Paradigmenwechsel beim globalen Energiekonsum: Erstmals wird die Menschheit mehr Energie zum Kühlen aufwenden...

Im Focus: Tomorrow´s coolants of choice

Scientists assess the potential of magnetic-cooling materials

Later during this century, around 2060, a paradigm shift in global energy consumption is expected: we will spend more energy for cooling than for heating....

Im Focus: The working of a molecular string phone

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Potsdam (both in Germany) and the University of Toronto (Canada) have pieced together a detailed time-lapse movie revealing all the major steps during the catalytic cycle of an enzyme. Surprisingly, the communication between the protein units is accomplished via a water-network akin to a string telephone. This communication is aligned with a ‘breathing’ motion, that is the expansion and contraction of the protein.

This time-lapse sequence of structures reveals dynamic motions as a fundamental element in the molecular foundations of biology.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Technomer 2019 - Kunststofftechniker treffen sich in Chemnitz

16.09.2019 | Veranstaltungen

„Highlights der Physik“ eröffnet

16.09.2019 | Veranstaltungen

Die Digitalisierung verändert die Medizin

13.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Modulare OLED-Leuchtstreifen

17.09.2019 | Messenachrichten

Geochemiker messen neue Zusammensetzung des Erdmantels

17.09.2019 | Geowissenschaften

Zuviel des Guten: Überaktive Immunzellen lösen Entzündungen aus

17.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics