Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachberatung Bauen & Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen

18.02.2008
FNR bietet seit Jahresbeginn 2008 eine neue Beratung an

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR), Projektträger des Bundeslandwirtschaftsministeriums, hat zum 1.1.2008 eine Fachberatung zum Thema Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen eingerichtet.

Ein 2-köpfiges Berater-Team beantwortet Fragen rund um Werk-, Dämm- und Ausbaustoffe und Anstrichsysteme, die aus der Natur stammen. Im Internet ist die Beratung unter www.natur-baustoffe.info erreichbar, per Telefon unter der Nummer 03843 - 6930 - 180 oder per E-Mail über die Adresse info@natur-baustoffe.info.

In der Wärmedämmung von Gebäuden schlummert ein riesiges CO2-Einsparungspotenzial. Und dessen Erschließung ist sogar wirtschaftlich, weil die vermiedenen Energiekosten auf Dauer größer als die Investitionen sind. Dem Dämmmarkt steht also eine große Zukunft bevor, doch im konkreten Einzelfall ergeben sich oft Fragen: Wie dämme ich richtig? Welches Material setze ich ein, gibt es auch Alternativen zu Mineralfaserwolle und Polystyrolschaum? Fragen, die künftig die Bauberater Eckhard Klopp und Adrian Brückner von der FNR beantworten können.

Wer nachhaltig, qualitäts- und gesundheitsbewusst bauen, renovieren oder einrichten will, kann noch viel mehr Produkte als "nur" Naturdämmstoffe einsetzen. Neben dem konstruktiven Werkstoff Holz steht auch ein umfangreiches Sortiment an Ausbaustoffen und Farben zur Verfügung. Erkenntnisse dazu liegen aus zahlreichen Forschungsprojekten vor, die das BMELV zur Entwicklung und Untersuchung innovativer Baustoffe aus erneuerbaren Rohstoffen förderte.

Die Bauberater zeigen auf, was die ständig wachsende Produktpalette an Naturbaustoffen alles zu bieten hat, und sie informieren, worauf beim Einsatz zu achten ist.

Die Beratung ist gebührenfrei. Das telefonische und Internet-gestützte Angebot wird durch zahlreiche Broschüren ergänzt, die kostenlos bei der Bauberatung bestellt werden können.

Nicole Paul

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) e.V. fördert im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) Forschung, Entwicklung und Markteinführung zu nachwachsenden Rohstoffen.

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 03843/69 30-0
Telefax: 03843/69 30-102
e-Mail: info@fnr.de
Internet: http://www.fnr.de
V.i.S.d.P.: Dr.-Ing. Andreas Schütte
Nr. 565 vom 18. Januar 2008

Dr. Torsten Gabriel | idw
Weitere Informationen:
http://www.fnr.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht „Sandwich-Wand“ aus Ultrahochleistungs- und Schaumbeton: Beständig, wärmedämmend, recyclebar
14.05.2019 | Universität Kassel

nachricht Vergangenheit trifft Zukunft
16.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Im Focus: Accelerating quantum technologies with materials processing at the atomic scale

'Quantum technologies' utilise the unique phenomena of quantum superposition and entanglement to encode and process information, with potentially profound benefits to a wide range of information technologies from communications to sensing and computing.

However a major challenge in developing these technologies is that the quantum phenomena are very fragile, and only a handful of physical systems have been...

Im Focus: A step towards probabilistic computing

Working group led by physicist Professor Ulrich Nowak at the University of Konstanz, in collaboration with a team of physicists from Johannes Gutenberg University Mainz, demonstrates how skyrmions can be used for the computer concepts of the future

When it comes to performing a calculation destined to arrive at an exact result, humans are hopelessly inferior to the computer. In other areas, humans are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

Wie sicher ist autonomes Fahren?

16.05.2019 | Veranstaltungen

Chemie – das gemeinsame Element

16.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Integrierte Zuckermoleküle schonen Zellkulturen

17.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Erstmals Einsatz von gefäßschützendem Antikörper bei kardiogenem Schock

17.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Additive Maschinen lernen Superlegierungen kennen

17.05.2019 | Maschinenbau

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics